Griechenland – Tiefe Schlucht und urige Dörfer im grünen Norden (Selfguided)

Ausgebucht

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
600m
Max. Höhenmeter Abstieg
760m
Teilnehmer
-
Reisetage
7
Aufenthaltstage Hotel
6

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Trekkingreise durch die Vikos-Schlucht in der abgelegenen Zagori Region

Wanderungen: 5 x moderat (2 - 5 Std.)
Mit detaillierten Routenbeschreibungen die Vikos-Schlucht zu Fuß erkunden
Über Steinbogenbrücken und historische Wanderwege spazieren
Die herzliche Gastfreundschaft in urigen Dörfern spüren
Atemberaubende Ausblicke von Felsvorsprüngen und hohen Bergpässen genießen
Den Steinwald von Monodendri durchforsten
Termin frei wählbar, tägliche Anreise möglich; kombinierbar mit der Reise GRI64

Jetzt lassen wir Sie alleine losziehen - mit unseren sorgfältig ausgearbeiteten Selfguided-Touren reisen Sie in Ihrem eigenen Tempo. Genießen Sie eine perfekte Kombination aus Unabhängigkeit und einer durchdachten Reiseorganisation im Hintergrund. Erleben Sie die landschaftliche Vielfalt der Zagori Region auf eigene Faust. Ganz gleich, ob Sie alleine, als Paar, als Familie oder mit einer Gruppe von Freunden reisen – Sie müssen sich um nichts kümmern. Die Reservierung von Unterkünften, den Gepäcktransport und, falls nötig, die Transfers zu den Wanderungen erledigen wir im Vorfeld der Reise für Sie. Auf Wunsch machen wir Ihnen auch gerne ein Flugangebot. Herzstück der Touren ist das Roadbook in deutscher Sprache, das Ihnen neben detaillierten Wanderbeschreibungen mit Kartenausschnitten auch Restaurant- und Besichtigungstipps liefert. So finden Sie immer leicht und stressfrei den Weg – Ihr ganz individuelles und unvergessliches Reise-Erlebnis!


Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1 Individuelle Anreise
    Individuelle Anreise nach Ioannina. Von hier aus bringt Sie ein privater Transfer nach Kipi. Je nach Ankunft bleibt noch Zeit, um sich die Steinbogenbrücken, für die das malerische Dorf bekannt ist, genauer anzusehen, oder eine kleine Wanderung zu den nahe gelegenen "Rock Pools" zu unternehmen.
    Vielleicht haben Sie aber auch zuvor schon auf der Reise GRI64 weitere unberührte Perlen der wilden Zagori-Region erkundet und kommen heute zu Fuß in Kipi an.
  • Tag 2 Wanderung von Kipi nach Monodendri
    Von Kipi aus starten Sie zu Ihrer ersten Wanderung. Die alte Mylos-Brücke bringt Sie über den Fluss Voidomatis. Immer am Fluss entlang führt der Weg zur Misioi-Brücke, wo Sie die Uferseite wieder wechseln. Sie steigen einen schönen Pfad hinauf zum Dorf Vitsa, das am Rande der Schlucht liegt. Schließlich erreichen Sie Monodendri, wo Sie Ihre nächste Nacht verbringen werden.
  • Tag 3 Rundwanderung zum Kloster Agia Paraskevi
    Die wunderschöne Gegend um Monodendri bietet Ihnen für den heutigen Tag auf drei unterschiedlichen Wanderungen die Möglichkeit, herrliche Aussichtspunkte über die Vikos-Schlucht zu genießen. Wir empfehlen eine Rundwanderung abseits der Hauptpfade zum verlassenen Kloster Agia Paraskevi.
    Der bekannteste Aussichtspunkt ist Oxya; diesen können Sie mit einer kleinen Extra-Runde erreichen. Ein zusätzlicher Weg von ca. 2 km führt Sie durch einen bizarren Steinwald zum Ausblick.
  • Tag 4 Wanderung von Monodendri durch die Vikos-Schlucht nach Vikos
    Heute erleben Sie den Höhepunkt der Wanderreise! Von Monodendri steigen Sie bis zum Grund der Schlucht hinunter und wandern das Flussbett entlang bis zu den Quellen von Voidomatis, wo der Fluss entspringt. Immer wieder haben Sie die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad oder einfach nur zum Abkühlen der Füße im Süßwasser. Von den Quellen laufen Sie schließlich über einen wunderschönen Kopfsteinpflasterweg nach Vikos hinauf. In dem winzigen Dorf genießen Sie den herrlichen Blick über die Schlucht und Ihre heutige Wanderstrecke.
  • Tag 5 Wanderung von Vikos nach Megalo Papingo
    Heute machen Sie sich erneut auf den Weg in die Schlucht - Sie steigen wieder ab zu den Voidomatis-Quellen. Es lohnt sich, einen kleinen Abstecher von einem Kilometer zur Kirche des einst größeren Klosters Panagia tou Vikou zu machen. An den eisigen Quellen überqueren Sie den Fluss. Bis Juni kann es vorkommen, dass Sie dabei Ihre Wanderschuhe ausziehen müssen. Sie folgen dem Zick-Zack-Pfad hinauf nach Megalo Papingo. Das Dorf zählt zu den beliebtesten Orten in der Zagoria Gegend - nicht zuletzt aufgrund seiner wunderschönen Lage unterhalb der Kalksteintürme von Astracha. Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie hier in einem wunderschönen Herrenhaus.
  • Tag 6 Rundwanderung um die Papingo-Dörfer
    Heute steht eine Rundwanderung in der Region um Papingo bevor. Ihr Weg führt Sie zunächst in Richtung Mikro Papingo. Kurz vor diesem kleineren Zwillingsdorf von Megalo Papingo haben Sie die Möglichkeit, einen Abstecher zum „Kokkino Lithari“ zu machen, was wörtlich „Roter Felsen“ heißt. Von diesem Punkt aus haben Sie einen herrlichen Blick über die Papingo-Dörfer und deren Umgebung. Zurück in Mikro Papingo wandern Sie weiter in Richtung der Rock Pools, die auf Griechisch „Kolymbithres“ genannt werden. Die von der Natur angelegten Felsenpools bieten Ihnen im Sommer die Möglichkeit, bei einem erfrischenden Bad die wunderschöne Landschaft zu genießen. Nach einem entspannten Nachmittag an den Rock Pools machen Sie sich auf den Weg zurück nach Megalo Papingo.
  • Tag 7 Individuelle Heimreise
    Es ist Zeit, Abschied zu nehmen. Ihr Transfer bringt Sie nach Ioannina, von hier aus treten Sie die individuelle Heimreise an.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Auf dieser Reise sind Sie Ihr eigener Reiseleiter. Die Tagesetappen und Übernachtungsorte sind zwar festgelegt, aber Sie entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten Sie besuchen, welche der vorgeschlagenen Wanderungen Sie unternehmen und wie Sie letztendlich den Tag gestalten.

    Unser Tipp: kombinieren Sie diese Reise mit der Reise GRI64 und erkunden Sie weitere unberührte Perlen der wilden Zagori-Region.

    Anforderung:
    Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 6 Std. Gehzeit auf meist auf unbefestigten Wegen, Wanderpfaden und teilweise auf gepflasterten Pfaden (Kalderimia) aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Bei den Wanderungen zu den Aussichtspunkten Monodendri und Beloi gibt es einige steile Passagen. Grundsätzlich sollten Sie Orientierungssinn, Flexibilität und etwas Abenteuergeist für die Wanderungen auf eigene Faust mitbringen. An mehreren Tagen können Sie zwischen einer kürzeren, leichteren und einer längeren, anstrengenderen Route wählen. Die Sommermonate können sehr warm sein, aber einige Routen führen teilweise durch schattige Waldgebiete. Einige Aussichtspunkte liegen sehr nah am Abgrund; Gäste mit Höhenangst können diese auch auslassen.

    Reisen mit Kindern:
    Diese Reise ist für abenteuerfreudige Kinder mit guter Kondition und Ausdauer geeignet. Wir empfehlen ein Mindestalter von 10 Jahren. Das Hotel in Monodendri besitzt einen Pool. Unterwegs finden sich immer wieder natürliche Bademöglichkeiten, zum Beispiel in den Rock Pools, Quellen und natürlich im Voidomatis-Fluss. Gerne fragen wir Drei- oder Vierbettzimmer für Sie an.

    Unterbringung:
    Sie übernachten in landestypischen Gasthäusern , Pensionen und Hotels. Alle Zimmer sind gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer. Die Unterkünfte in der Gegend von Zagori befinden sich in traditionellen Herrenhäusern, die aus Kalkstein gebaut wurden und oft die charakteristischen Schieferdächer haben. Einige Hotels befinden sich in Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Da die Dörfer denkmalgeschützt sind, müssen auch neue Gebäude im traditionellen Stil gebaut werden. Balkone sind deshalb meistens nicht vorhanden, aber manche Unterkünfte bieten dafür schattige Terrassen, auf denen Sie den Nachmittag nach einer anspruchsvollen Wanderung genießen können.
    Wir fragen Ihren Wunschtermin für Sie an. Falls eines der Hotels einmal nicht verfügbar sein sollte versuchen wir, ein anderes Hotel mit gleichem Standard für Sie zu finden.

    Verpflegung:
    Bei dieser Reise ist Frühstück inkludiert. In den vorwiegend traditionellen Unterkünften werden landestypische Produkte aus der Region angeboten. Charakteristisch für dieses Gebiet sind Blätterteigtaschen, meist gefüllt mit Wildkräutern und Feta-Käse. Zum Abendessen können Sie in den Tavernen im Dorf die einheimische Küche probieren oder in den Hotelrestaurants speisen. Proviant für Ihre Wanderungen sind in allen Dörfern in den örtlichen Minimärkten erhältlich. In den meisten Hotels können Sie auch ein Lunchpaket bestellen. Besprechen Sie mit dem Hotelbesitzer, was er für Sie zubereiten kann und was Sie am liebsten mögen, und bezahlen Sie dann vor Ort in bar. Gelegentlich gibt es unterwegs auch Einkehrmöglichkeiten während Ihrer Wanderung.

    Anreise:
    Das Programm beginnt in Kipi und endet in Megalo Papingo, die Transfers ab/bis Ioannina zur ersten bzw. letzten Unterkunft sind im Reisepreis bereits inkludiert. Ioannina ist von den Flughäfen Athen und Thessaloniki mit den KTEL-Überland-Bussen erreichbar; die Tickets buchen wir auf Wunsch auch vorab für Sie. Von einigen deutschen Flughäfen gibt es Direktflüge nach Preveza, von dort aus können wir auch einen Direkttransfer organisieren. Außerdem bestehen Flugverbindungen über Athen nach Ioannina, die jedoch kurzfristig oft nur zu hohen Preisen buchbar sind.
    Falls Sie mit dem Mietwagen anreisen, können Sie das Auto an der ersten Unterkunft abstellen und einen Transfer von der letzten Unterkunft buchen.

    Wichtige Hinweise:
    Zusätzlich zum ausführlichen Roadbook ist auch die Navigation per Smartphone via App möglich. In dieser App sind die detaillierten Routenbeschreibungen und Karten vorinstalliert, die Sie offline ohne Roaming verwenden können. Dank der internen GPS Standortermittlung in Ihrem Smartphone können Sie Ihre Position auf der Karte überprüfen, so dass Sie immer genau wissen, wo Sie sich befinden. Mehr Informationen dazu finden Sie in Ihren Reiseunterlagen.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Griechenland

    Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
    Reisepass

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Vorläufiger Reisepass

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Kinderreisepass

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Personalausweis / Identitätskarte

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Vorläufiger Personalausweis

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.


    Besonderheit:

    Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


    Minderjährige:
    Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
    • Ausweisdokument
    • Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen. Diese muss amtlich beglaubigt sein.

    Einreise auf dem Seeweg:

    Schiffe und Boote von außerhalb des Schengenraums müssen Häfen anlaufen, die als Eintrittshäfen in den Schengenraum gekennzeichnet sind. Es kann, je nach Größe und Nutzungsart des Schiffs, zu unterschiedlichen Einreisebestimmungen kommen.



    Visa-Informationen

    Es wird kein Visum benötigt.



    Transitvisa-Informationen
    Es wird kein Transitvisum benötigt.


    Impfungen und Gesundheitsvorsorge

    Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.


    Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
    • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
    • Hepatitis A
    • Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
    • Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
    • Meningokokken-Krankheit (B), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
    • Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

    Masern:
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

    Corona Information Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

    Final Provisions Information Anforderungen der Fluggesellschaft:

    Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

    Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:

    Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

    Schlussbestimmungen:

    Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. 

    Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.



    Reiseziel Griechenland / Nationalität deutsch

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Griechenland

    Impfungen und Gesundheitsvorsorge

    Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.


    Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
    • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
    • Hepatitis A
    • Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
    • Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
    • Meningokokken-Krankheit (B), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
    • Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

    Masern:
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    In Griechenland herrscht Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden, regenreichen Winter aus. Die beste Reise-und Wanderzeit für diese Region ist von April bis Oktober. In den heißen Sommermonaten Juli und August ist das Wandern beschwerlicher; wir empfehlen, die Wanderungen in diesen Monaten auf die frühen Vormittagsstunden oder auf den späten Nachmittag zu verlegen. Die Routen verlaufen zum Teil durch schattige Waldgebiete, wo Sie etwas Abkühlung finden.