Grundkurs Skitouren für Einsteiger - Lizumer Hütte in den Tuxer Alpen

ab 595,- €

Teilnehmer
4 - 8
Reisetage
4

Veranstalter: ASI Reisen

Durch eine unberührte Winterlandschaft eine Spur in den Schnee legen, vom Gipfel die Aussicht genießen und zum gelungenen Abschluss eine Abfahrt durch stiebenden Pulverschnee - das ist die Faszination des Skitourengehens. Auf der Lizumer Hütte lernen wir die Grundlagen praxisnah auf Tour. Rund um die Hütte locken mit Torspitze (2.663 m), Mölser Sonnenspitze (2.496 m) oder Geier (2.857 m) attraktive Gipfel. Gehen mit Fellen, Üben von Spitzkehren und die Anlage einer Aufstiegsspur stehen dabei ebenso auf dem Programm wie LVS-Training und Beurteilung der Lawinenlage.

  • 3 Nächte auf der Lizumer Hütte, Zweibett- oder Mehrbettzimmer mit Etagendusche und -WC
  • Taxitransfer zur Hütte und zurück
  • Leihausrüstung (LVS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde)
  • ASI Ausbildungsunterlagen
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 3x Frühstück, 3x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Tag 1
    Um 14:00 Uhr begrüßt uns der Staatlich geprüfte ASI Berg- und Skiführer in Wattens im Inntal. Gemeinsame Weiterfahrt in Fahrgemeinschaften zum Parkplatz Walchen in der Wattener Lizum. Von hier aus bringt uns das Taxi hinauf zur Lizumer Hütte. Besprechung der kommenden Ausbildungstage, Materialcheck und gemeinsames Abendessen.
  • Tag 2
    Bevor es ins Gelände geht gibt uns der Bergführer eine Einweisung zum Umgang mit dem Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS). Anschließend dann eine kurze Tour in Richtung Mölser Sonnenspitze, ideal für die ersten Ausbildungsinhalte: wie steige ich mit Fellen auf und lege eine optimale Aufstiegsspur an. Bei der Abfahrt vom Gipfel zeigt uns der Bergführer, welche Fahrtechnik je nach Schneeverhältnissen am Besten ist. Was alles in einem Lawinenlagebericht steht und wie man dies zu interpretieren hat, steht dann am Abend auf dem Programm.
  • Tag 3
    Unterwegs zur Torspitze vertiefen wir das bisher Gelernte. Im Aufstieg werden wir dabei Spitzkehren und Kickkehren üben und besprechen die Routenwahl auf einer Tour. Auch das Thema Orientierung spielt dabei eine Rolle. Nach der Rückkehr zur Hütte steht noch einmal eine Übung zur Verschüttetensuche auf dem Programm. Nach dem Abendessen gemeinsame Tourenplanung für die Abschlusstour.
  • Tag 4
    Der Geier ist der höchste und bekannteste Skigipfel rund um die Lizumer Hütte. Im Aufstieg werden wir alle bisher erlernten Techniken anwenden müssen. Die letzten Meter zum Gipfelkreuz geht es meist zu Fuß, mit grandioser Panoramasicht zum Alpenhauptkamm. Belohnt werden wir mit einer tollen Abfahrt, die geschützte Hanglage bietet meist sehr gute Pulverschneeverhältnisse. Von der Hütte bringt uns dann das Taxi wieder zurück zum Parkplatz. Verabschiedung dort gegen 15 Uhr.

Zusatzinformationen