Hawaii - Wanderparadies in der Südsee

ab 5298,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
500m
Max. Höhenmeter Abstieg
900m
Teilnehmer
6 - 10
Reisetage
19
Aufenthaltstage Hotel
16

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Wanderreise über Big Island, Kauai und Maui

Wanderungen: 5 x leicht (2 - 3 Std.), 6 x moderat (4 - 5 Std.)
Im Volcanoes-Nationalpark zwischen Vulkanschloten und Lavafeldern wandern
Meeresschildköten bei ihrem Nickerchen am Strand der Panuluù Bay beobachten
Napali Küste: Die Filmkulisse von Jurassic Park auf dem Kalalau Trail erkunden
Das entspannte hawaiianische Lebensgefühl hautnah erleben
Auf der Road to Hana durch Regen- und Bambuswälder zu Wasserfällen gehen
An den Stränden Hawaiis entspannen und sich in den Wellen des Pazifiks erfrischen

Aloha - Unser Südseetraum beginnt. Kilometerlange, goldgelbe und schwarze von Palmen gesäumten Sandstrände liegen vor dem türkis-blauen Pazifik. Kaum ein Ort dieser Erde könnte vielfältiger sein als der hawaiianische Inselarchipel. Eine Küstenwanderung auf schwarzen Sandstränden führt uns ins Pololu-Tal. Im Volcanoes-Nationalpark erleben wir einen der weltweit aktivsten Vulkane, den 4.171 m hohen Mauna Loa. Dampfende Fumarolen und der Kontrast zwischen pechschwarzer Lava und sattgrünen Farnwäldern – ein Naturspektakel der besonderen Art. Wir wandern über die erkalteten, sich windenden Pahoe`hoe-Lavafelder des Mauna Ulu, kahle Landschaften bei der sich immer wieder unberührte dschungelartige Waldgebiete mit mächtigen Baumfarnen durchziehen. Wir lauschen dem Zwitschern des heimischen Kleidervogels und riechen den frischen Duft von Blumen. Das grün des dichten Regenwaldes ist gesprenkelt von einer Viehlzahl an exotischen Blumen die am Boden und auf den Baumstämmen wachsen. Eine Wanderung zu den schroffen Nualolo Klippen bieten uns traumhafte Panoramablicke auf felsige Kuppen, tiefe, farbenprächtige Schluchten und bizarre Felsnadeln. Wir haben Zeit, durch den gigantischen Krater des Vulkans Haleakala zu wandern und staunen über die riesigen Aschekegel und die berühmte Silversword Pflanze. Die hawaiianische Lebensphilosophie „Aloha“ begegnet uns an jeder Ecke der Insel – eine Atmosphäre von Zuneigung, Freundlichkeit, Mitgefühl und ein unvergleichliches Gemeinschaftsgefühl.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • Tag 1 Anreise - Aloha Hawaii
    Flug nach nach Kona, an der sonnigen "Kaffee-Küste" von Big Island, der größten Hawaii Insel. Willkommen in Kailua-Kona, einem lebhaften, überwiegend von Boutiquen, Läden, Restaurants und bunten Märkten geprägtem Städtchen. Wir bummeln durch den netten Ort, der als Startpunkt des berühmten Ironman Triathlon bekannt ist.
  • Tag 2 Wanderung im Pololu Valley und Tempel Puukohola Heiau
    Wir starten gemütlich in den Tag und fahren dann durch karges Lavagebiet entlang der Nordwestküste zum Pololu Valley. Die Straße endet an einer abfallenden Felswand und es eröffnen sich schöne Ausblicke auf die steile Küstenlandschaft. Wir wandern hinunter ins Tal und entlang eines schwarzen Sandstrand, an dem sich die Wellen brechen. Anschließend besuchen wir den Steintempel Puukohola Heiau, eine der letzten heiligen Stätten, die auf der Insel errichtet wurden. Auf der Rückfahrt nach Kona genießen wir den weißen Sandstrand im Hapuna Beach Park und haben Gelegenheit zum Baden.
  • Tag 3 Puuhonua-o-Honaunau Tempel und Wanderung Captain Cook Monument
    Als ersten Programmpunkt besichtigen wir heute ein altes polynesisches Heiligtum: Puuhonua-o-Honaunau National Historical Park oder City of Refuge. Der kurze, informative Weg führt uns in die Welt der einstigen Inselbewohner. Die im 17. Jahrhundert erbaute Tempelanlage ist die am besten erhaltene polynesische Kultstätte Hawaiis. Die Kealakekua Bay, in der Captain Cook nach einem Streit mit den Ureinwohnern getötet wurde, ist unser nächstes Ziel. Wir wandern hinunter zur Küste, denn hier befindet sich auch das beste Schnorchelgebiet der Insel.
  • Tag 4 Mauna Loa
    Die Saddle Road führt über einen fast 2.000 Meter hohen Pass der zwischen den beiden Vulkangiganten Mauna Kea und Mauna Loa liegt und die Ostküste mit der Westküste verbindet. Beide Berge ragen mit über 4.150 Metern aus dem Pazifik empor und bieten ein gewaltiges Panorama. Wir erkunden die vielfältige Lavalandschaft bei kurzen Wanderungen und erreichen mit unseren Fahrzeugen eine Sternwarte auf fast 3.000 Metern. Am Nachmittag sind wir zurück in unserem Hotel und haben noch etwas Zeit, den erlebnisreichen Tag Revue passieren zu lassen.
  • Tag 5 Panuluù Bay – Volcanoes-Nationalpark
    Auf unserem Weg zum Volcanoes-Nationalpark fahren wir um die stürmische Südspitze der Insel und besuchen den schwarzen Lavastrand in der Punalu`u Bay. Meeresschildkröten tummeln sich hier im Wasser und kommen für ein Schläfchen oft an Land. Nach einem Besuch im Visitor Center erkunden wir den Nationalpark zu Fuß bei einer Wanderung durch den Kilauea Iki Krater und bestaunen den Kontrast zwischen der pechschwarzen Lava und den sattgrünen Farnwäldern.
  • Tag 6 Ein voller Tag im Volcanoes-Nationalpark
    Auf dem abwechslungsreichen Napauu Trail wandern wir heute über die erkalteten Aa und Pahoe`hoe-Lavafelder des Mauna Ulu. Abschnitte durch unberührte, dschungelartige Waldgebiete mit mächtigen Baumfarnen machen diese Etappe zum Erlebnis für Wanderer. Im Anschluss fahren wir auf der Chain of Craters Road durch eine eindrucksvolle Vulkanlandschaft bis an die Pazifikküste.
  • Tag 7 Akaka Falls – Kaalapana Lava Viewing
    Wir besuchen den Akaka Falls State Park mit dem höchsten Wasserfall Hawaiis. Ein schöner Spaziergang führt uns durch reiche tropische Vegetation. Den restlichen Tagesverlauf passen wir der aktuellen Situation der Kilauea Vulkanaktivität an. Sei es eine Wanderung an der Kaalapana Küste oder in der Umgebung von Pahoa. Die Feuergöttin Pele, die im Kilauea Vulkan zu Hause ist, hat heute das Sagen.
  • Tag 8 Flug auf die Insel Kauai – Nachmittag zur freien Verfügung
    Wir verlassen Big Island und fliegen weiter auf die Insel Kauai. Den restlichen Tag haben wir zur freien Verfügung und können uns am Pool oder Strand entspannen. Wer will leiht sich vom Hotel ein Fahrrad und fährt die Küste entlang oder macht einen Spaziergang in den beschaulichen Ort Kapaa.
  • Tag 9 Waimea Canyon – Wanderung zu den Nualolo Klippen
    Morgens fahren wir zur Westseite der Insel in den Kokee State Park mit dem berühmten Waimea Canyon, dem Grand Canyon des Pazifiks. Unsere Wanderung führt durch schattige Waldgebiete bis zu den Nualolo Klippen, einem spektakulärem Aussichtspunkt. Über 600 Meter fallen die zerklüfteten, von Wasserrinnen völlig zerschnittenen Steilwände in die Tiefe. Ein Naturwunder ohnegleichen im Gebiet der Napali-Küste.
  • Tag 10 Küstenwanderung – Besuch einer Kaffeeplantage
    Heute starten wir zu einer aussichtsreichen Küstenwanderung an der Südseite der Insel. Über Klippen immer den Pazifik im Blick, gelangen wir in eine weite Bucht, dort können wir im Meer baden oder einfach nur den Wellen zusehen, wie sie gleichmäßig an den Sandstrand rollen. Anschließend besuchen wir eine Kaffeeplantage. Wir können an einer geführten Besichtigung teilnehmen oder die Farm auf eigene Faust erkunden, dabei dürfen wir die Kaffeespezialitäten natürlich auch probieren.
    Optional besteht heute die Möglichkeit, einen der spektakulären Helikopterflüge zu buchen (extra Kosten ca. 311,00 USD/Stunde pro Person - Stand Mai 2019).
  • Tag 11 Wanderung an der Napali-Küste
    Durch tropische Landschaft geht es morgens zur spektakulären Napali-Küste. Am Kee Beach beginnt der Kalalau Trail. Hoch über dem tiefblauen Pazifik wandern wird entlang der eindrucksvollen Klippen. Immer wieder bleiben wir stehen und genießen den großartigen Blick auf diesen wilden Küstenabschnitt mit seinen steilen Felsnadeln. Nach der Wanderung erfrischen wir uns mit einem Bad im Meer und verbringen noch etwas Zeit im hübschen Städtchen Hanalai.
  • Tag 12 Tag zur freien Verfügung auf Kauai
    Wir starten den freien Tag mit einem ausgiebigen Frühstück direkt am Strand und genießen das „nichts tun“ im Liegestuhl, z. B. mit einem Buch in der Hand mit Blick auf den Pazifik. Machen wir es den Hawaiianern nach: Hang loose! Wem das nicht genug ist, für den hat der Reiseleiter bestimmt Tipps für Aktivitäten parat.
  • Tag 13 Flug auf die Insel Maui – Waihe´e Rige Trail
    Wir verabschieden uns von Kauai und fliegen nach Maui, auf die zweitgrößte Insel des Hawaii-Archipels. Erneut schnüren wir die Wanderschuhe und begeben uns auf den Waihe´e Ridge Trail. Der Pfad verläuft kontinuierlich, mal mehr und mal weniger steil, bergauf. Wir wandern durch lichte Wälder und über offenes Buschland, links und rechts des Wegesrandes wachsen Farne jeder Größe und Ohelos (eine Art der Heidelbeere) blühen. Dann erreichen wir den Gipfel Lani`lili und genießen den fantastischen Blick nach Wailuku und Zentral-Maui sowie Kahakuloa. Auf gleichem Wege steigen wir ab und fahren zu unserem Strandhotel in Kaanapali.
  • Tag 14 Die Küstenstraße nach Hana – Wanderung zu den Waimoku Falls
    Über die schönste Küstenstraße Hawaiis fahren wir heute nach Hana und den östlichen Teil der Insel. In vielen Kurven windet sich die Straße vorbei an zahlreichen Wasserfällen und traumhaften Stränden. Immer wieder bieten sich herrliche Ausblicke auf die zerklüftete Steilküste. Am Waianapanapa State Park legen wir einen Badestopp ein. Auf dem Pipiwai Trail wandern wir durch einen märchenhaften Bambuswald zu den Waimoku Falls, einem von dichtem Regenwald umgebenen Wasserfall.
  • Tag 15 Tag zur freien Verfügung oder Faklulativ Ausflug zum Vulkan Haleakala
    Der Besuch des Halakala-Nationalparks ist aufgrund der Park-Regulationen nicht mit unserer Reiseleitung möglich. Wir können den Nationalpark aber fakultativ besuchen. Unsere Reiseleitung hilft uns gerne vor Ort bei der Organisation.
    Früh am Morgen starten wir zu unserer längsten und spektakulärsten Wanderung. Wir fahren hinauf bis zum Kraterrand des Vulkans Haleakala (3.055 m). Diese bizarr anmutende Landschaft gehört zum größten ruhenden Vulkan der Erde. In der größten Caldera der Welt wandern wir auf einsamen Pfaden und können dabei die berühmten Silverswords (eine endemische Pflanze) bewundern.
    Am Abend erreichen wir unser Strandhotel in Kaanapali.
    Gehzeiten ca. 6 - 7 Stunden, 500 Höhenmeter im Aufstieg, 900 Höhenmeter im Abstieg
  • Tag 16 Strand- und Relaxtag
    Der heutige Tag steht ganz unter dem Motto, „Relax & Beach“ und wir haben die Gelegenheit, nach einem ausgedehnten Frühstück die schöne Hotelanlage und den kilometerlangen Sandstrand zu genießen.
    Für die Rastlosen bietet die Reiseleitung einen Ausflug zur wilden und fotogenen Westküste Maui`s an oder schlägt weitere Ausflüge wie eine Schnorcheltour zum Molokini-Atoll (optional ca. 50,00 -80,00 USD) oder eine Walbeobachtungstour (optional ca. 40,00 USD für ca. 2 Std., nur von November bis April möglich) vor.
  • Tag 17 Walfängerstadt Lahaina – Abschied von Hawaii
    Wir besuchen die alte Walfängerstadt Lahaina, das eigentliche Herz Mauis und ehemalige Residenz des Königs Kamehameha I. Wir schlendern durch die Straßen, können letzte Einkäufe machen oder den Eis-Trend der Insel, ein leckeres Shave Ice, probieren. Im „hippigen“ Surfer Städtchen Paia verabschieden wir uns von Hawaii, dann geht es zum Flughafen zu unserem Rückflug.
  • Tag 18 Rückflug mit Zwischenstopp in Los Angeles oder San Francisco
    Ankunft früh am Morgen in Los Angeles (oder San Francisco - je nach Reisetermin und Flugverbindung unterschiedlich). Bis zum Weiterflug können wir die Stadt auf eigene Faust erkunden oder uns in einem Tageszimmer (auf eigene Kosten) ausruhen.
  • Tag 19 Ankunft
    Ankunft in Frankfurt am Vormittag.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Genusswanderreise zu drei Hawaii-Inseln mit viel Zeit, den Inselarchipel aktiv zu erkunden sowie am Strand zu entspannen.

    Anforderung:
    Diese Reise zeichnet sich dadurch aus, das Wanderparadies Hawaii aktiv zu erkunden. Die Wanderungen sind abwechslungsreich mit leichten bis anspruchsvollen Gehzeiten von 3 bis 5 Stunden. Meist wandern wir auf gut ausgebauten Wegen in leichtem Gelände, teils jedoch auch auf weniger begangenen, unebenen Pfaden. Ansonsten weisen die Wanderungen keine technischen Schwierigkeiten auf. In dieser pazifischen Region ist Klimaverträglichkeit notwendig. Die fakultative Wanderung im Haleakala-Nationalpark dauert ca. 6 Stunden und erfordert eine gute Kondition und Ausdauer.

    Unterbringung:
    Während der gesamten Reise übernachten wir in Mittelklassehotels. Die Tour ist als Hotel-Wanderreise konzipiert und es wurde darauf geachtet, die Hotels möglichst selten zu wechseln. Das erspart zusätzliche Packerei und lässt die Reisetage entspannter angehen. Bei der Auswahl der Hotels legen wir viel Wert auf die Lage, so dass Einkäufe und Restaurantbesuche möglich sind, aber auch Anfahrtszeiten zu Wanderungen und weitere Programmpunkten kurz gehalten werden können.

    Verpflegung:
    Während der Reise sind keine Mahlzeiten im Reisepreis inbegriffen. Wir haben Gelegenheit, im Supermarkt einzukaufen, um uns selbst zu versorgen oder besuchen ein Restaurant. Alle Hotelzimmer verfügen in der Regel über einen Kühlschrank.
    Sollten Sie besondere Wünsche zu Ihrer Verpflegung für den Flug (Vegetarier, glutenfreies Essen, etc.) haben, teilen Sie uns diese bitte mit.

    Transfer:
    Bei dieser Reise legen wir Wert auf größtmögliche Flexibilität. Je nach Gruppengröße führen wir das Programm mit 1 - 2 Fahrzeugen (7-Sitzer Minivans, belegt mit max. 5 Personen) durch.
    Die Betreuung durch einen Reiseleiter und einen weiteren Fahrer ermöglicht eine flexible Programmgestaltung. Kleingruppen unter 6 Personen werden von einem Reiseleiter begleitet.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise USA

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass. Der Pass muss bei Ausreise gültig sein.
    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen wird kein Visum benötigt. Da Deutschland, Österreich und Schweiz am US-Visa Waiver Programm teilnehmen, können deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige zu Zwecken des Tourismus, bei Geschäftsreisen oder im Transit visumfrei in die USA einreisen, sofern sie 1) im Besitz eines mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültigen, maschinenlesbaren Reisepasses mit digitalem Foto sind (in Deutschland bordeauxrot). Mit dem vorläufigen Reisepass (in Deutschland grün) benötigen Sie ein Visum. Minderjährige benötigen ebenfalls einen eigenen Reisepass (bordeauxrot). 2) im Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis (ESTA) sind. Die elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) müssen Sie vor Reiseantritt online über die Website des U.S. Department of Homeland Security beantragen. Die Kosten betragen USD 14,- (Stand: 07/2017) und werden Ihrer Kreditkarte belastet. Zudem benötigen Sie eine E-Mail-Adresse. Die Pflicht zur Registrierung und Genehmigung gilt auch für mitreisende Kinder. Für Personen, die mit einem gültigen Visum in die USA einreisen, amerikanische oder kanadische Staatsbürger sowie Personen mit einer Aufenthaltsgenehmigung für die USA (Resident Card) ist keine Registrierung erforderlich. Von der Teilnahme am Visa Waiver Programm ausgeschlossen sind Doppelstaatler, die auch die Staatsangehörigkeit von Iran, Irak, Syrien oder Sudan besitzen sowie Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 in Iran, Irak, Syrien, Sudan, Libyen, Jemen und Somalia aufgehalten haben. Betroffenen empfehlen wir, Kontakt mit der zuständigen US-amerikanischen Auslandsvertretung in Deutschland aufzunehmen und bei Bedarf ein US-Visum zu beantragen. Die ESTA Genehmigung ist in Verbindung mit einem gültigen Reisepass 2 Jahre gültig. Für USA-Besuche innerhalb dieses Zeitraums muss die ESTA-Registrierung lediglich aktualisiert werden. Da im Rahmen dieser Registrierung sehr persönliche Fragen beantwortet werden müssen, für deren Richtigkeit Sie haften, können wir die Registrierung nicht für Sie übernehmen. Falls Ihnen kein Internetzugang zur Verfügung steht, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, damit wir eine individuelle Lösung für Sie finden können. Für Ihre ESTA müssen Sie Ihren ersten Vornamen und Ihren Nachnamen laut Reisepass angeben. Wenn Sie eine Flugbuchung durch uns wünschen, müssen wir genau die gleichen Namen an die Fluggesellschaft übermitteln. Die Einreisebestimmungen für die USA sind sehr streng. Falls aufgrund falscher Angaben Ihrerseits Kosten entstehen, müssen Sie diese selbst tragen. Sollten Sie deshalb die Reise nicht antreten können, liegt dies in Ihrer Verantwortung. Wichtiger Hinweis: Bitte beantragen Sie Ihr ESTA erst, wenn Ihre Reise garantiert ist, da Ihnen sonst ggf. unnötige Kosten entstehen. Beachten Sie dazu bitte die Angaben zum Buchungsstand auf unserer Website oder rufen Sie uns an. Bis spätestens 28 Tage vor Abreise entscheiden wir, ob die Reise stattfinden kann. Eine Genehmigung kann bis zu 72 Stunden dauern, warten Sie deshalb mit der Beantragung bitte nicht bis zum Tag vor der Abreise. Anbei finden Sie die Anleitung für die ESTA-Registrierung. Bitte beachten Sie, dass in die USA keine tierischen und pflanzlichen Lebensmittel eingeführt werden dürfen.


    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Impfungen und Gesundheitsvorsorge USA

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen..

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Hawaii hat das ganze Jahr über sehr angenehmes Klima. Dank der stetig wehenden Passatwinde liegt die Durchschnittstemperatur bei 24°C. Im August und September kann das Thermometer auf 27°C steigen und im Februar auf 22°C sinken. Die Wassertemperatur liegt gleichbleibend bei etwa 22°C. Die vom vorherrschenden Passat herangeführten Regenwolken stauen sich meist vor den Bergen. Daher ist die Feuchtigkeit ausgeprägter an jenen Seiten der Inseln, die dem Wind zugekehrt sind. Auf den Hawaii-Inseln muss jederzeit mit Regenschauern gerechnet werden.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit