Hirschberger Tal: Winterpracht und Schlossromantik

ab 785,- €

Teilnehmer
10 - 18
Reisetage
7

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Die schönste Baude oder der beste Aussichtspunkt? Oder lieber von Schloss zu Schloss durch die winterlichen Landschaften des Hirschberger Tals? Freu dich auf alle drei Wanderungen! Denn die Schlösser hier reihen sich so dicht aneinander, dass man von einem zum anderen „hüpfen“ kann. Zu Fuß also entdecken wir die Schätze des „schlesischen Elysiums“, sowie das Riesengebirge mit der Kleinen Teichbaude und Rübezahls Ausguck Hochstein. Und nach dem Wandern lassen wir uns verwöhnen in unserem charmanten Vier-Sterne-Wellness-Schlosshotel.

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Gemeinsame Bustransfers ab/an Görlitz Bahnhof (vorherige Anmeldung erforderlich)
  • Nutzung des Wellnessbereiches im Hotel
  • Wandertransfers gemäß Reiseverlauf
  • Eintritt Stabkirche Wang und Gerhart-Hauptmann-Haus
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Hotel: Wir übernachten im familiär geführten Vier-Sterne-Schlosshotel Pałac Staniszów im Hirschberger Tal. Das Hotel aus dem 16. Jh. wurde mit viel Liebe restauriert und liegt wunderschön in einem kleinen Landschaftspark. Der historische Charakter der Innenräume mit Gemälden, englischen Stoffen, Teppichen, Schnitzwerk sowie Kaminen und Sandsteinböden machen die besondere Atmosphäre des ehemaligen aristokratischen Hauses aus. Zimmer: Die 35 Zimmer liegen im ersten und zweiten Obergeschoss oder im angrenzenden Kavaliershaus. Sie sind individuell eingerichtet und mit Telefon, TV und Föhn ausgestattet. Verpflegung: Frühstück und Abendessen nehmen wir im Hotelrestaurant ein. Lage: Unser Schlosshotel befindet sich in der kleinen Ortschaft Stonsdorf im Hirschberger Tal. Der Hauptort Jelenia Gora/Hirschberg ist ca. 10 Kilometer entfernt.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 1. Tag: Serdecznie Witamy!
    Eigene Anreise nach Görlitz und gemeinsamer Transfer zum Hotel.
  • 2. Tag: Von Schloss zu Schloss
    Bereit für das Schloss-Hüpfen? Denn die heutige Wanderung führt uns vom Schloss Buchwald zum Schloss Fischbach; schöne Ausblicke auf das Riesengebirge begleiten uns dabei (GZ: 3 Std., +/- 170 m).
  • 3. Tag: Rund um Cieplice
    Bad Warmbrunn/Cieplice gilt bis heute noch als das bekannteste Kurbad Schlesiens. Nach der Besichtigung des Schlosses und des Kurparkes mit schönem Ausblick auf die Schneekoppe wandern wir auf Feld- und Forstwegen zum Hotel zurück (GZ: 4 1/2 Std., +/- 150 m).
  • 4. Tag: Am Fuß der Schneekoppe
    Kurztransfer nach Krummhübel/Karpacz. Wir schlendern durch die Gassen der Winterhauptstadt des Riesengebirges und besichtigen die Stabkirche Wang. Danach wandern wir am Fuße der Schneekoppe zur wohl schönsten Baude im Riesengebirge: Samotnia (GZ: 3 1/2 Std., +/- 350 m). Rückfahrt zum Hotel.
  • 5. Tag: Freizeit
    Wie wäre es mit einer weiteren Wanderung auf die Schneekoppe (fakultativ)? Wer lieber im Hotel bleiben möchte, genießt die Annehmlichkeiten der hoteleigenen Wellnessoase.
  • 6. Tag: Wysoki Kamien
    Wir fahren nach Agnetendorf, wo wir das Haus von Gerhart Hauptmann besichtigen. In Schreiberhau schnüren wir die Stiefel und wandern (GZ: 3 1/2 Std., +/- 250 m) zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Sudeten, zum Hochstein.
  • 7. Tag: Auf Wiedersehen
    Bustransfer nach Görlitz und eigene Heimreise.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Die Transfers von/nach Görlitz sind nur nach vorheriger und verbindlicher Anmeldung im Reisepreis enthalten. Bitte beachte hierzu wichtige Hinweise in der Reiseinformation auf wikinger.de.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • So wohnen wir
    Hotel: Wir übernachten im familiär geführten Vier-Sterne-Schlosshotel Pałac Staniszów im Hirschberger Tal. Das Hotel aus dem 16. Jh. wurde mit viel Liebe restauriert und liegt wunderschön in einem kleinen Landschaftspark. Der historische Charakter der Innenräume mit Gemälden, englischen Stoffen, Teppichen, Schnitzwerk sowie Kaminen und Sandsteinböden machen die besondere Atmosphäre des ehemaligen aristokratischen Hauses aus. Zimmer: Die 35 Zimmer liegen im ersten und zweiten Obergeschoss oder im angrenzenden Kavaliershaus. Sie sind individuell eingerichtet und mit Telefon, TV und Föhn ausgestattet. Verpflegung: Frühstück und Abendessen nehmen wir im Hotelrestaurant ein. Lage: Unser Schlosshotel befindet sich in der kleinen Ortschaft Stonsdorf im Hirschberger Tal. Der Hauptort Jelenia Gora/Hirschberg ist ca. 10 Kilometer entfernt.