Argentinien - Iguazú-Wasserfälle (Reiseverlängerung)

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
3
Aufenthaltstage Hotel
2

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Exkursion zu den größten Wasserfällen der Welt

Die imposanten Iguazú-Wasserfälle entdecken
Geführte Ausflüge zur argentinischen und brasilianischen Seite
Highlight: berühmte Bootsfahrt zum Teufelsrachen
Kombinierbar mit: Argentinien - Patagonien pur

Tosender Lärm, feiner Sprühnebel und schillernde Regenbögen: Die Wasserfälle von Iguazú sind gigantisch. Auf 2.700 m Länge und bis zu 87 m tief stürzt das Wasser tosend über Kaskaden. Vor Ort schließen Sie sich einer Gruppe aus Individual-Reisenden an. Mit Deutsch sprechendem Reiseleiter unternehmen Sie Ausflüge auf die argentinische und die brasilianische Seite der Fälle, um das erhabene Schauspiel in seiner ganzen Herrlichkeit zu bewundern. Nicht fehlen darf die berühmte Bootsfahrt zum Teufelsrachen – ein gigantischer Schlund, in den von allen Seiten unvorstellbare Wassermassen stürzen. Einzigartig eindrucksvoll!

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • Tag 1 Buenos Aires - Iguazú
    Flug vom nationalen Flughafen Buenos Aires nach Iguazú. Begrüßung durch die Deutsch sprechende Begleitung und Transfer im Sammelbus zum Hotel. Der Rest des Tages steht für erste eigene Erkundungen zur freien Verfügung.
  • Tag 2 Iguazú - argentinische Seite
    Sie unternehmen einen Tagesausflug zur argentinischen Seite der Wasserfälle mit Deutsch sprechender Reiseleitung in einer internationalen Gruppe. Per Sammelbus geht es zuerst in den Nationalpark. Dort haben Sie Zeit alle ausgewiesenen Touren auf den verschiedenen Stegen abzulaufen. Es gibt auch einen kleinen Zug, der Sie vom Visitor Center zum Aussichtspunkt am „Teufelsrachen" bringt. Auf dem Programm steht auch der als „Gran Aventura" bekannte Ausflug. Dabei geht es mit dem Geländewagen zunächst 8 km durch den Urwald bis zur Urwaldbasis „Puerto Macuco", wo die Boote bestiegen werden. Es folgen 6 km auf dem Rio Iguazú Inferior, davon weisen 2 km leichte Stromschnellen auf. Als Krönung gilt die Einfahrt in den „Teufelsrachen" (auf Spanisch „Garganta del Diablo). Das Boot steuert in unmittelbare Nähe der Wasserfälle und spätestens jetzt bleibt niemand mehr trocken! Schwimmwesten und wasserdichte Behälter für Fotoapparate und andere schützenswerte Utensilien werden gestellt. Spätestens wenn Sie gegenüber der Isla San Martín aussteigen, wissen Sie, warum das Programm „Gran Aventura" (auf Deutsch „großes Abenteuer") heißt. Rückkehr zum Hotel.
  • Tag 3 Iguazú - brasilianische Seite - Buenos Aires
    Am Morgen starten Sie, um die brasilianische Seite von Iguazú zu besuchen. Hier ergibt sich ein ganz anderer Blick auf die Fälle. Auf dem ca. 1-stündigen Rundweg bietet sich ein tolles Fotomotiv nach dem anderen. Gesamte Dauer des Ausfluges sind ca. 3 Stunden. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Auf Wunsch buchen wir Ihnen gerne im Anschluss zusätzliche Übernachtungen in Buenos Aires als Verlängerung oder vor Beginn Ihrer Gruppenreise. Alternativ organisieren wir Ihnen auch einen Transfer zum internationalen Flughafen für Ihren Heimflug (extra Kosten).

Zusatzinformationen

  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Argentinien

    Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente sollten im Original vorgelegt werden und nicht verlängert oder handschriftlich verändert worden sein. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Dies gilt für Minderjährige unter 14 Jahren. Ist nur ein Elternteil sorgeberechtigt, so muss dies durch einen Nachweis belegt werden. Reist der Minderjährige mit anderen volljährigen Dritten, so muss ebenfalls eine Bescheinigung mit Name, Anschrift, Ausweis- und Passnummer der Begleitperson und/oder Empfangsperson am Reiseziel vorliegen. Die Einwilligungen und Nachweise müssen vom argentinischen Konsulat beglaubigt werden. Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Argentinien

    Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Gelbfieber Bei Reisen in die Gelbfiebergebiete Argentiniens (Provinzen Corrientes und Misiones, auch Iguaçu-Wasserfälle) ist für alle Reisenden ab einem Alter von 9 Monaten eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Aus Argentinien kommend kann die Impfung bei Weiterreise in ein Drittland verlangt werden. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Cholera - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Gelbfieber (siehe unten) Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Zika-Virus Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Dengue-Fieber Hinweis: Menschen unter 25 Jahren sind durch die Meningokokken-Krankheit (B) gefährdet . Eine Impfung wird empfohlen. Schlussbestimmungen Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.09.2022 17:53 für Kunden von: Hauser Exkursionen international GmbH, Spiegelstr. 9, 81241 München

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.