Iller-Radweg mit Gepäcktransfer

ab 399,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
4

Veranstalter: ASI Reisen

Besonders Naturbegeisterte werden während einer Reise auf dem Iller-Radweg voll und ganz auf ihre Kosten kommen! Zwischen Oberstdorf und Ulm können Sie die wunderbare Landschaft des Allgäus bewundern. Radeln Sie bergabwärts Richtung Ulm, mit den Alpen im Rücken. Der Iller-Radweg ist ein Abschnitt der Radrunde Allgäu, einem mit 4-Sterne vom ADFC qualifiziertem Radfernweg.

  • 3 Übernachtungen wie angeführt, inkl. Frühstück
  • Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Kurtaxe/Kurbeitrag
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detailliertes Informationspaket mit Kartenmaterial und Tourenbeschreibung (1x pro Zimmer)
  • Lenkertasche für Ihre Reiseunterlagen (1x pro Zimmer)
  • 7-Tage-sorglos-Service Rufnummer
  • 3x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • Individuelles Radwandern
  • Spende Nachhaltigkeitsinitiative Bergwaldprojekt e.V.
  • Urkunde für die erfolgreiche Absolvierung des Iller-Radwegs
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Oberstdorf.
  • Tag 2
    Starten Sie heute Ihre Reise entlang des Iller Radweges. Fahren Sie in Richtung Sonthofen und kommen Sie an dem Illerursprung vorbei, wo Breitach, Stillach und Trettach in die Iller fließen. Über Immenstadt, welches sich durch die historischen Bauwerke auszeichnet, geht es nach Kempten. Entdecken Sie die Geschichte einer der ältesten Städte Deutschlands, zum Beispiel während der Multivisionsshow in der unterirdischen Erasmuskapelle am St. Mang Platz. Umrahmt von unzähligen Wäldern und Seen liegt Kempten malerisch inmitten der schönen Landschaft des Allgäus. Anschließend fahren Sie weiter bis nach Dietmannsried, wo Sie den Illerdurchbruch bestaunen können. Zum Abschluss des Tages radeln Sie weiter bis Bad Grönenbach, wo Ihre heutige Tagesetappe endet.
  • Tag 3
    Auch am heutigen Tag folgen Sie weiter dem Illerradweg bis Illerbeuren. Hier lädt das Schwäbische Bauernhofmuseum in mehr als 30 Gebäuden zu einem Geschichtsrundgang der schwäbischen Geschichte ein. Anschließend radeln Sie weiter bis Memmingen, die Stadt der Tore und Türme. Das Stadtbild von Memmingen stammt noch aus dem Mittelalter und konnte über die Jahrhunderte hinweg erhalten werden. Das Rathaus, das Siebenhäuserhaus sowie der Turm von St. Martin sind einen Besuch wert. Wenn Sie den Iller-Radweg weiter folgen erreichen Sie Kirchdorf, welches im mittleren Illertal liegt. Radeln Sie weiter in die Gemeinde Dettingen, eine der sechs Illertalgemeinden im Landkreis Biberach. Vorbei an der Gemeinde Kirchberg, Illertissen und Senden erreichen Sie schließlich Ulm, das Ziel Ihrer Radtour.
  • Tag 4
    Am heutigen Tag endet bereits Ihre Radreise.

Zusatzinformationen