Im "Wilden Westen" der Kanaren

ab 1868,- €

Teilnehmer
10 - 20
Reisetage
15

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Fast unberührt vom Massentourismus des Südens sind der Westen, der Norden und das Inselinnere von Gran Canaria. Gerade hier erinnern traumhafte Landschaften mit bizarren Felsregionen, zerklüfteten Bergen, wilden Schluchten und Stauseen an die bekannten Nationalparks im Wilden Westen der USA. Entsprechend abwechslungsreich und anspruchsvoll sind hier die Wanderungen. Entdecke Gran Canaria von der unbekannten, authentischen Seite!

  • Flug mit Condor, Eurowings, Iberia, Laudamotion, Ryanair oder TUIfly in der Economyclass nach Las Palmas und zurück
  • Alle Transfers auf Gran Canaria laut Programm ab/bis Flughafen
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen während der ersten Woche in auswärtigen Restaurants)
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Halbpension (Abendessen während der zweiten Woche in auswärtigen Restaurants)
Unser Standort für die erste Woche ist das Vier-Sterne-Hotel Puerto de las Nieves im Nordwesten. Es liegt im gleichnamigen Ort nicht weit von den Meerwasserschwimmbecken sowie einem kleinen Kiesstrand entfernt. Die 30 Zimmer verfügen über WLAN, Klimaanlage, TV, Minibar, Mietsafe und Föhn. Im Haus befindet sich ein Wellnessbereich mit Hallenbad, Sauna und türkischem Bad (gegen Gebühr). In der zweiten Woche wohnen wir in La Aldea, dem Zentrum des Gemüseanbaus im Westen der Insel. Hier gedeihen Avocados, Mangos, Papayas und verschiedenste Gemüsearten, insbesondere aromatische Tomaten. Unser sympathisches Zwei-Sterne-Hotel La Aldea Suites mit Außenpool liegt im Ortszentrum und ist ca. 5 km vom Hafen Puerto de la Aldea und einer kleinen Kies- und Sandbadebucht entfernt. Alle 27 geräumigen Zimmer sind mit TV, Föhn, Ventilator und Balkon/Terrasse ausgestattet. WLAN in den öffentlichen Bereichen. Frühstück an beiden Standorten im Hotel, Abendessen teils im Hotel und teils in auswärtigen Lokalen.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 1. Tag: Bienvenidos a Gran Canaria!
    Flug nach Gran Canaria und Transfer nach La Aldea.
  • 2. Tag: Von Veneguera nach Mogán
    Vom Veneguera-Sattel wandern wir mit freiem Blick hinunter zum Dörfchen Casas de Veneguera, dann weiter bis nach Mogán. Nach einer Badepause im schmucken Puerto de Mogán geht es zurück zum Hotel (GZ: 3 1/2 Std., + 150 m, - 350 m).
  • 3. Tag: Freizeit
    Wie wäre es mit einem Ausflug zum Strand?
  • 4. Tag: Einsame Wildnis
    Vom Hotel wandern wir zum Weiler Pino Gordo, wo wir bei einer verfallenen Finca eine Pause machen. Dann setzen wir den Weg ins Hochtal von Vigaroe und zum Siberio-Stausee fort (GZ: 4 1/2 Std., + 550 m, - 350 m).
  • 5. Tag: Zur freien Verfügung
    Empfehlenswert ist z.B. ein Besuch des nahen Kaktusgartens (fakultativ).
  • 6. Tag: Wandern & Baden
    Wanderung vom Weiler Tasartico zur Finca der Familie Díaz mit Mittagspause. Nach einem Besuch des einsamen Strands von Güi Güi kehren wir zurück nach Tasartico (GZ: 5 Std., +/- 550 m).
  • 7. Tag: Ruhepause
    Nach den anspruchsvollen Wanderungen der letzten Tage haben wir uns heute eine Pause verdient.
  • 8. Tag: Auf bewaldetem Höhenweg
    Über den Altavista-Gipfel geht es auf einem Kammweg nach Andén Verde (GZ: 5 1/2 Std., + 200 m, - 800 m). Von dort Transfer nach Puerto de las Nieves.
  • 9. Tag: Auf nach Las Palmas?
    Fakultativer Ausflug in die Inselhauptstadt.
  • 10. Tag: Ein langer Abstieg
    Wir wandern von Artenara, dem höchstgelegenen Dorf Gran Canarias, am Stausee Los Pérez und am Höhlendorf El Hornillo vorbei nach El Sao (GZ: 4 Std., - 900 m).
  • 11. Tag: Freizeit
    Genieße die Atmosphäre unseres ruhigen Ferienorts.
  • 12. Tag: Durch Pinienwald
    Zunächst geht es hoch zum Campanario (1.930 m). Dann erklimmen wir über einen Camino Real den Becerra-Sattel (GZ: 4 1/2 Std., + 300 m, - 400 m).
  • 13. Tag: Wanderpause
    Es lohnt sich ein Ausflug zur Cueva Pintada (fakultativ).
  • 14. Tag: Von Fontanales nach Teror
    Durch das Tal der Jungfrau erreichen wir Valleseco inmitten grüner Landschaften. Auf dem Pilgerweg geht es hinunter nach Teror (GZ: 4 Std., + 200 m, - 400 m).
  • 15. Tag: Adiós!
    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • So wohnen wir
    Unser Standort für die erste Woche ist das Vier-Sterne-Hotel Puerto de las Nieves im Nordwesten. Es liegt im gleichnamigen Ort nicht weit von den Meerwasserschwimmbecken sowie einem kleinen Kiesstrand entfernt. Die 30 Zimmer verfügen über WLAN, Klimaanlage, TV, Minibar, Mietsafe und Föhn. Im Haus befindet sich ein Wellnessbereich mit Hallenbad, Sauna und türkischem Bad (gegen Gebühr). In der zweiten Woche wohnen wir in La Aldea, dem Zentrum des Gemüseanbaus im Westen der Insel. Hier gedeihen Avocados, Mangos, Papayas und verschiedenste Gemüsearten, insbesondere aromatische Tomaten. Unser sympathisches Zwei-Sterne-Hotel La Aldea Suites mit Außenpool liegt im Ortszentrum und ist ca. 5 km vom Hafen Puerto de la Aldea und einer kleinen Kies- und Sandbadebucht entfernt. Alle 27 geräumigen Zimmer sind mit TV, Föhn, Ventilator und Balkon/Terrasse ausgestattet. WLAN in den öffentlichen Bereichen. Frühstück an beiden Standorten im Hotel, Abendessen teils im Hotel und teils in auswärtigen Lokalen.
  • Flüge
    • Schoenefeld
    • Stuttgart
    • München
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Frankfurt
    • Düsseldorf
    • Köln
    • Berlin Tegel
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit