Immer auf der Höhe – Panoramawandern im Montafon

ab 855,- €

Teilnehmer
8 - 18
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Du liebst den freien Blick auf die Berge? Höhenwege und Gipfeltouren? Dann komm mit uns ins Montafon! Die zahlreichen Seilbahnen und die Passstraße zur Bielerhöhe bringen uns schnell zu den schönsten Aussichtskanzeln der Region: Ob die Zamangspitze (2.386 m), Madrisella (2.466 m) oder die Versalspitze (2.462 m) – nach einem moderaten Aufstieg sind sie zügig erreicht und bieten einen echten Bergpanorama-Genuss! Links türmen sich die grünen Berge des Verwalls, rechts die Schneespitzen der Silvretta-Gruppe. Schon die Stiefel geschnürt?

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Transfers laut Programm mit öffentlichen Bussen und Seilbahnen
  • Halbpension
  • Kurtaxe
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Hotel: Unser familiengeführtes Hotel Sonnblick (3*) liegt sonnenverwöhnt und ruhig oberhalb von Gaschurn. Es verfügt über 50 Zimmer, ein Restaurant, ein Hallenbad (6 x 12 m mit Gegenstromanlage) und einen Wellnessbereich. Dieser bietet eine finnische Sauna, eine Biosauna, ein Dampfbad und einen Ruheraum mit Panoramablick und Zugang zum Garten. Der gesamte Wellnessbereich steht uns kostenlos zur Verfügung. Zimmer: mit hellen Holzmöbeln, TV, WLAN, Bademantel, Föhn und Safe, teilweise mit Balkon, Einzelzimmer ohne Balkon Verpflegung: Frühstück und Vier-Gänge-Abendmenü. Diät- bzw. vegetarische Küche nach Absprache und Voranmeldung, einmal wöchentlich Montafoner Abend mit heimischen Spezialitäten. Lage: Das Hotel liegt ruhig oberhalb des Ortes Gaschurn. Gemeinsam mit der Stadt Partenen bildet er eine der attraktivsten Tourismusgemeinden Vorarlbergs, die sich bis heute ihre Ursprünglichkeit und Natürlichkeit bewahrt haben. Umgeben von den Bergen der Verwall- und Silvretta-Gruppe – beste Voraussetzungen für aussichtsreiche Wanderungen.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Herzlich willkommen!
    Individuelle Anreise zum Hotel in Gaschurn.
  • 2. Tag: Seen und eine Hütte mit Traumblick
    Ein grandioses Hochgebirgserlebnis ist die Fahrt zur Bielerhöhe: Serpentine um Serpentine raubt das Bergpanorama den Atem. Am Silvrettasee angekommen, wandern wir durch die Hochfläche der Tschifernella, um dann zur Saarbrücker Hütte (2.538 m) aufzusteigen. Die höchste Hütte der Silvretta schmiegt sich an die Südostgratschulter des Kleinlitzners und bietet herrliche Ausblicke. Nach einer Rast steigen wir zum Vermuntsee ab und fahren zurück zum Hotel (GZ: 4 1/2 Std., + 700 m, - 900 m).
  • 3. Tag: Der schönste Höhenweg im Montafon
    Nach der Gondelfahrt mit der Versettlabahn bis zur Bergstation steigen wir gleich auf dem Höhenweg zum Madrisellagrat auf. Auf diesem überschreiten wir die beiden Gipfel Versettla (2.372 m) und Madrisella (2.466 m), die für ihren Rundblick bekannt sind (GZ: 5 1/2 Std., + 500 m, - 1.000 m).
  • 4. Tag: Zum Aussichtsberg Schafboden
    Mit der Vermuntbahn fahren wir zur Bergstation und wandern am Fuße des Breitfielerbergs zum Schafbodenjoch. Der Gipfel des Schafbodens (2.399 m) ist schon in greifbarer Nähe. Oben angekommen, genießen wir herrliches Montafon-Panorama. Abstieg durchs Garneratal nach Gaschurn (GZ: 5 Std., + 700 m, - 1.000 m).
  • 5. Tag: Auf die Versalspitze!
    Zunächst durch den Wald und dann an den grünen Hängen der Versalspitze steigen wir zu ihrem Gipfel (2.462 m) auf. Grandios, diese Silvretta-Gruppe! Beim Abstieg pausieren wir in der Verbella Alpe. Am Wiegensee vorbei kehren wir zur Bergstation der Tafamuntbahn zurück (GZ: 5 Std., +/- 800 m).
  • 6. Tag: Silvrettaschau von der Zamangspitze
    Mit der Hochjochbahn schweben wir zur Bergstation. Über den aussichtsreichen Sennigrat steigen wir zur Wormser Hütte und dann zur Zamangspitze auf. An den beiden Bergseen Schwarzsee und Herzsee steigen wir zur Bergstation ab und nehmen wieder die Seilbahn ins Tal (GZ: 5 1/2 Std., +/- 720 m).
  • 7. Tag: In die Gletscherwelt der Silvretta
    Transfer zur Bielerhöhe. Wir wandern zunächst am Ufer des Silvrettasees entlang und nehmen dann den Weg ins Ochsental, der uns zur Wiesbadener Hütte (2.443 m) führt. Von dort ist es nur noch ein Katzensprung zur Grünen Kuppe (2.579 m). Wir stehen nun am Fuße des Piz Buins; links von uns stürzt der Vermuntgletscher, rechts der Ochsentaler Gletscher ins Tal – ein grandioses Hochgebirgspanorama! Abstieg auf gleichem Weg zur Bielerhöhe (GZ: 5 1/2 Std., +/- 580 m).
  • 8. Tag: Individuelle Heimreise

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Hotel: Unser familiengeführtes Hotel Sonnblick (3*) liegt sonnenverwöhnt und ruhig oberhalb von Gaschurn. Es verfügt über 50 Zimmer, ein Restaurant, ein Hallenbad (6 x 12 m mit Gegenstromanlage) und einen Wellnessbereich. Dieser bietet eine finnische Sauna, eine Biosauna, ein Dampfbad und einen Ruheraum mit Panoramablick und Zugang zum Garten. Der gesamte Wellnessbereich steht uns kostenlos zur Verfügung. Zimmer: mit hellen Holzmöbeln, TV, WLAN, Bademantel, Föhn und Safe, teilweise mit Balkon, Einzelzimmer ohne Balkon Verpflegung: Frühstück und Vier-Gänge-Abendmenü. Diät- bzw. vegetarische Küche nach Absprache und Voranmeldung, einmal wöchentlich Montafoner Abend mit heimischen Spezialitäten. Lage: Das Hotel liegt ruhig oberhalb des Ortes Gaschurn. Gemeinsam mit der Stadt Partenen bildet er eine der attraktivsten Tourismusgemeinden Vorarlbergs, die sich bis heute ihre Ursprünglichkeit und Natürlichkeit bewahrt haben. Umgeben von den Bergen der Verwall- und Silvretta-Gruppe – beste Voraussetzungen für aussichtsreiche Wanderungen.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit