Indien: Himalaja zu Fuß und Taj Mahal im Herzen

ab 2350,- €

Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
19

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Wovon träumst du beim Gedanken an Indien? Träumst du davon, dich dem Himalaja zu Fuß zu nähern und in die Stille der Bergwelt einzutauchen? Oder davon, die raue Schönheit der Sechs- und Siebentausender im Himalaja zu genießen? Und den leisen Gebeten der Hindus am heiligen Ganges zu lauschen? Oder vielleicht auch "nur" davon, einmal im Leben vor dem weltberühmten Taj Mahal zu stehen? Auf dieser abwechslungsreichen Reise werden all diese Träume wahr. Und noch viel mehr - du wirst Dinge erleben von denen du bisher nicht mal zu träumen gewagt hast ...

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Delhi und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Reisebus (für Delhi, Agra, Jaipur klimatisiert), im Corbett- NP offene Jeeps für die Safaris, offener Safari-Bus im Ranthambore-NP
  • 6 Hotelübernachtungen in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 4 Übernachtungen in einfachen Hotels- und Gasthäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen in großen Safari-Zelten mit Betten und Bad oder Dusche/WC, 2 Zeltübernachtungen in selbst errichteten Camps ohne sanitäre Einrichtungen, 1 Zeltübernachtung in einem befestigten Camp am Ufer des Ganges mit Betten und Bad, 1 Zugübernachtung in Mehrbettabteilen
  • 17 x Frühstück, 10 x Mittagessen, 11x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Indien.
  • 2. Tag: Metropolen-Flair
    Ankunft in der indischen Hauptstadt Delhi und Transfer zum Hotel. Auf einer kontrastreichen Stadtrundfahrt entdecken wir nicht nur das alte Delhi der Maharadschas und Sultane sondern auch das neue Delhi des aufstrebenden Indiens unserer Tage. Am Abend steigen wir in den Nachtzug, der uns nach Norden bringt. Übernachtung im Zug. (F)
  • 3. Tag: Dschungel- und Tiger-Safari
    Nach der Ankunft in Ramnagar am Morgen, kurzer Transfer zu unserem Dschungelresort im Corbett- Nationalpark, Indiens ältestem und ersten Nationalpark. Hier begeben wir uns auf Jeep-Safaris auf die Spuren von Tiger und Elefant. Der schrille Ruf des Adlers wird eins mit trompetenden Elefanten und dem betörenden Naturgeruch der Wildnis. Hotelübernachtung im Nationalpark. 10 km. (F, M, A)
  • 4. - 5. Tag: Auf in die Berge
    Wir lassen die Ebene hinter uns und fahren in Richtung Himalaja. Nach einer Übernachtung in Kausani erreichen wir am 5. Tag im kleinen Bergdorf Lohjung auf etwa 2.000 m Höhe den Ausgangspunkt unserer mehrtägigen Wanderung. Hotel- und Gasthausübernachtung in Kausani und Lohjung. 200 km und 150 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)
  • 6. - 9. Tag: Unterwegs im Vor-Himalaja
    Vier Tage lang allein mit der Natur. Einsame Bergpfade führen uns durch Eichen- und Rhododendron- Wälder und über saftige Wiesen von 2.000 m sanft hinauf bis auf 3.600 m. Unsere Begleitmannschaft transportiert das Gepäck mit Maultieren und kocht für uns. Wir können uns dem Berggenuss uneingeschränkt hingeben und die schneebedeckten Sechsund Siebentausender-Gipfel des Himalaja um uns herum mit allen Sinnen in uns aufnehmen. Die reine Gehzeit beträgt 3 - 4 Stunden täglich und kann von jedem Naturliebhaber mit durchschnittlicher Kondition problemlos bewältigt werden. 2 Zeltübernachtungen auf selbst errichteten Campingplätzen und 2 Übernachtungen in Lohjung. (4 x F, 4 x M, 4 x A)
  • 10. Tag: Richtung Heiliger Ganges
    Auf engen Bergstraßen erreichen wir Jayalgarh. In der hiesigen Gegend treffen die Flüsse Bhagirathi und Alaknanda aufeinander und formen den Ganges. Das milde Klima auf 800 m Höhe, und die Geburt des heiligen Flusses Ganges zieht Hindu-Pilger in die Region. Wir lassen die Umgebung auf uns wirken und freuen uns auf unsere morgen beginnende Raftingtour. Zeltübernachtung. 180 km. (F, M, A)
  • 11. Tag: Rafting auf dem Ganges
    Heute wartet die nächste sanfte Herausforderung auf uns. Auf einer auch für Anfänger geeigneten Wildwasser-Rafting-tour von ca. 3 Stunden erleben wir die schroffe Landschaft des Vor-Himalaja und verträumte Bergdörfer vom Wasser des Ganges aus. Hotelübernachtung in einem Bergresort in Sursinghdhar. 120 km. (F, M, A)
  • 12. Tag: Rishikesh
    Wir bleiben in der Nähe des Ganges und fahren zunächst nach Rishikesh. Auch "Rastplatz der Weisen" genannt, stellt Rishikesh ein weltweit anerkanntes Zentrum für Spiritualität dar. Wir besuchen die Stadt am Ganges. In Europa wurde sie zum ersten Mal in den 60ern bekannt durch einen Aufenthalt der Beatles in einem der Ashrams. Anschließend Weiterfahrt nach Haridwar, der nächste wichtige Ort des hinduistischen Glaubens. Wir besuchen einen typischen Markt der hier allgegenwärtigen Pilger und sind abends Zeuge hinduistischer Zeremonien am Ufer des Ganges. Hotelübernachtung in Haridwar. 100 km. (F)
  • 13. - 14. Tag: Faszination Taj Mahal
    Wir verlassen die Welt der Berge und tauchen ein in den bunten, indischen Alltag auf der Fahrt von Haridwar nach Agra. Wir nutzen den Zug bis Delhi und steigen dann in unseren Bus um. Die Fahrt erfolgt am Tag, sodass wir den Übergang zum fruchtbaren Flachland und das Leben in den Dörfern und auf den Feldern gut beobachten können. In Agra besuchen wir das gleichnamige Fort und das aufgrund seiner harmonischen Proportionen wahrscheinlich weltweit berühmteste architektonische Symbol der Liebe: das Taj Mahal (UNESCO-Weltkulturerbe), das der Mogul Shah Jahan mit der Hilfe von über 20.000 Handwerkern und über 1000 Arbeitselefanten aus weißem Marmor als Grabstätte für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichten ließ. 2 Hotelübernachtungen in Agra. (2 x F)
  • 15. - 16. Tag: Im Reich der Tiger
    Bevor wir den Ranthambore-Nationalpark erreichen, besuchen wir ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe: die ehemalige Mogulen-Hauptstadt Fathepur Sikri. Die Tierwelt des Ranthambore-Nationalparks erkunden wir von einem offenen Fahrzeug aus. Der Park ist ein Paradies für Vogelliebhaber, es lohnt sich jedoch, auch Ausschau nach einem der hier ansässigen Bengaltiger zu halten, die wir mit etwas Glück zu sehen bekommen. 2 Hotel- bzw. feste Zeltübernachtungen in der Nähe des Ranthambore-Nationalparks. 300 km. (2 x F, 1 x M, 2 x A)
  • 17. Tag: Palast der Winde & Amber Fort
    Die Fahrt nach Jaipur führt mitten durch das ehemalige Mogulenreich und das Land der Rajputen. In der Hauptstadt des heutigen Bundesstaates Rajasthan besuchen wir den berühmten Palast der Winde und das königliche Observatorium. Danach geht es zum bekannten Amber-Fort. Hotelübernachtung in Jaipur. 180 km. (F)
  • 18. Tag: Heimreise
    Transfer zum Flughafen Delhi und Rückflug (nach Mitternacht). 200 km. (F)
  • 19. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse in Indien können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen (z. B. Tag 18: 200 km = ca. 5-6 Fahrstunden). Während des Himalaja-Programms an Tagen 6-9 kann das Hauptgepäck sicher im Hotel in Lohjung verwahrt werden. Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit