Indien: Höhepunkte Rajasthans

ab 2798,- €

Teilnehmer
6 - 15
Reisetage
16

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Quer durch Rajasthan jagt ein Highlight das nächste. Zu Fuß, per Rad, auf dem Kamel und mit dem Allrad-Fahrzeug erleben wir zwei Nationalparks, abwechslungsreiche Landschaften und acht UNESCO-Weltkulturerbestätten. Auf den Spuren der Maharadschas erkunden wir Städte wie Jaipur, Udaipur und Agra. Während der Übernachtungen in alten Palasthotels fühlen wir uns in alte und große Zeiten zurückversetzt. Der Duft auf den Märkten und Basaren verwöhnt unsere Sinne. Erlebe die Höhepunkte Rajasthans hautnah!

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Delhi und zurück, Inlandsflüge mit Go Air, Vistara, Air India, Indigo oder gleichwertiger Alternative in der Economyclass von Delhi nach Udaipur
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 7 Übernachtungen in Heritage/Palasthotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 7 Hotelübernachtungen mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung in einem komfortablen Zeltcamp mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 2 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 2 x Abendessen Termin 19.12.: zusätzliche Abendessen am 24.12. und 31.12.
  • 8. Tag: ein Reitkamel pro Teilnehmer und Kamelführer
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich teilweise englischsprachige indische Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Anreise nach Indien
    Abflug nach Delhi.
  • 2. Tag: Ankunft in Indien
    Ankunft in Delhi in der Nacht und anschließender Hoteltransfer. Wir tauchen ein in das lebhafte Treiben der facettenreichen Stadt. U.a. besuchen wir zwei von der UNESCO zum Kulturerbe erklärten Stätte: das Humayun-Mausoleum und den Qutab-Komplex. 2 Hotelübernachtungen in Delhi. (2 x F)
  • 3. Tag: Udaipur
    Per Inlandsflug gelangen wir nach Udaipur. Ankunft und Hoteltransfer. Nachmittags bleibt noch Zeit für eine Bootsfahrt auf dem mystisch wirkenden Lake Pichola und abends mischen wir uns ins bunte Getummel eines lokalen Marktes. 2 Hotelübernachtungen in Udaipur. (2 x F)
  • 4. Tag: Erkundungen auf dem Sattel
    Nach dem Frühstück satteln wir unsere Räder und erkunden das Umland rund um Udaipur. Wir passieren Dörfer und kommen in Kontakt mit den Dorfbewohnern. Danach tauchen wir mit einem Besuch im imposanten City Palace und dem nahebei liegenden Jagdish Tempel in die hiesige Kultur ein. Unser Besuch der Sahelion Ki Bar, einer angelegte Grünanlage, rundet unseren Aufenthalt in Udaipur ab.
  • 5. - 6. Tag: Kumbhalgarh
    Die heutige Wanderung führt uns an mehreren Dörfern vorbei bergauf bis zum Kamleshwar Tempel. GZ ca. 4 Std. Nach unserem Abstieg fahren wir weiter nach Kumbhalgarh, wo wir die aus dem 15. Jahrhundert erhaltene Festungsanlage Kumbahlgarh (UNESCO-Weltkulturerbe) besuchen. Am nächsten Morgen schnüren wir erneut unsere Wanderstiefel für eine Wanderung durch die spektakuläre Landschaft der Aravali Bergkette bis nach Bange Ka Bagh. GZ ca. 4 Std. Auf unserer Weiterfahrt in das kleine Dorf Luni passieren wir die weitläufige Tempelanlage Ranakpur Jain Tempel, bestehend aus dem Haupttempel Chaumukha und mehreren kleinen Tempeln mit Nebengebäuden, eines davon eine Unterkunft für Pilger. Je 1 Palasthotelübernachtung in Kumbhalgarh und in Luni. 90 + 150 km. (2 x F, 1x M)
  • 7. Tag: Mehrangarh-Festung
    Nachdem wir morgens das charmante Kleinstädtchen Luni besucht haben, gehen wir mit unseren Geländewagen auf Erkundungstour – der Besuch eines traditionellen Dorfes inklusive. Unterwegs bleibt uns Zeit für einige Fotostopps, denn hier sehen wir mit etwas Glück Antilopen, Chinkaras (indische Gazellenart) und den indischen Nationalvogel, den Pfau. Wir wechseln die Fahrzeuge und fahren weiter nach Jodhpur und erkunden die auf einem über 100 m hohen Felsen gelegene majestätische Festungsanlage Mehrangarh, die die Stadt Jodhpur überragt. Palasthotelübernachtung in Jodhpur. 40 km. (F)
  • 8. Tag: Wüstenabenteuer
    Ein besonderer Tag erwartet uns. Wir fahren tief in die Thar Wüste, kommen in Kontakt mit den Einheimischen eines Bishnoi-Dorfes und anschließend beginnt unsere Wüstensafari auf dem Kamelrücken. Alternativ können wir nebenher wandern. GZ ca. 4 Std. Angekommen in unserem Nachtlager erwartet uns ein für hier typisches Abendessen begleitet von typisch indischen Musikklängen. Wir tanzen gemeinsamen mit tausenden Sternen in die Nacht. Zeltübernachtung in der Thar Wüste. 65 km. (F, M, A)
  • 9. Tag: Pushkar
    Früh machen wir uns auf den Weg nach Pushkar, um noch genügend Zeit für die Besichtigung des Hindutempels Brahma sowie eines lokalen Marktes und der Ghats (Treppen zum Pushkar-See) zu haben. Palasthotelübernachtung in Pushkar. 220 km. (F)
  • 10. - 11. Tag: Stadtbesichtigung Jaipur
    Zwei Tage voller farbenfroher und abwechslungsreicher Eindrücke erwarten uns. Nach unserer Ankunft in Jaipur erkunden wir zunächst den Palast der Winde, das internationale Wahrzeichen der Stadt und aufgrund seiner roten Fassade mit aufwendigen Verzierung eines unserer Highlights. Anschließend lassen wir uns von der Rikscha aus von den farbenfrohen Basaren in ihren Bann ziehen. Wir schlüpfen in ein traditionelles Gewand und lassen den Abend gemeinsam mit einer lokalen Familie ausklingen. Besonders für die Damen interessant, erwartet uns anschließend eine Henna-Sitzung, auf der wir eine typische Handbemalung bekommen. Am nächsten Vormittag lernen wir das Amber Fort (UNESCO-Weltkulturerbe) kennen, einst Königspalast, bevor Jaipur zur Residenzstadt wurde. Besonders sehenswert ist der Spiegelsaal. Auch das Jantar Manar Observatorium (UNESCO-Weltkulturerbe) steht auf dem Programm. Nach dem Besuch des imposanten Stadtpalastes bleibt uns noch genügend Zeit um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. 2 Palasthotelübernachtungen in Jaipur. 140 km. (2 x F, 1 x A)
  • 12. Tag: Ranthambore Fort
    Entlang eines gepflasterten Pfades erreichen wir die Festung Ranthambhore, die mit 5 weiteren Fortanlagen in Rajasthan von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. GZ ca. 3 Std. Hotelübernachtung in Sawai Madhopur. 170 km. (F)
  • 13. - 14. Tag: Ranthambore-NP & Agra
    Nach einer 3-stündigen Fahrt durch den Nationalpark und hoffentlich vielen spannenden Begegnungen, zum Beispiel mit den hier beheimateten Bengaltigern, Indischen Leoparden oder Goldschakalen setzen wir unseren Weg nach Bharatpur fort. Am Morgen des 13. Tages satteln wir unsere Räder und unternehmen eine ca. 2-stündige Tour durch den für seine Vogelwelt bekannten Keoladeo-NP, bevor wir nach Agra fahren und ein weiteres Highlight der Tour auf uns wartet – der Besuch des Taj Mahal (UNESCO-Weltkulturerbe) und der Besuch des weltberühmten, rot leuchtenden Agra Forts, einer ehemaligen Festungs- und Palastanlage und ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Palasthotelübernachtung in Bharatpur und Hotelübernachtung in Agra. 240 + 60 km. (2 x F)
  • 15. Tag: Delhi
    Unsere Resie nähert sich dem Ende. Auf dem Weg nach Delhi machen wir Halt in Sikandra. Zurück in der Metropole stehen uns Tageszimmer zur Verfügung (3-4 Gäste pro Zimmer). Transfer zum Flughafen und Rückflug in der Nacht. 210 km. (F)
  • 16. Tag: Ankunft in Deutschland

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Übernachtung am Ankunftstag verkürzt, da Ankunft an Tag 2 erst nach Mitternacht. Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse in Indien können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit