Indien: Trekking durch Keralas Bergland

ab 2345,- €

Teilnehmer
7 - 14
Reisetage
15

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Was erwartest du von einer Aktivreise durch Kerala? Gewürzplantagen, Kokospalmen und weitläufige Teeplantagen ganz bestimmt. Weniger bekannt ist, dass das tropisch-sommerliche Kerala ein wahres Wanderparadies ist. In stetigem Auf und Ab entdecken wir die immergrünen Hügel und den Regenwald der Kardamom-Berge zu Fuß: mit fantastischen Weitblicken. Im Periyar-Schutzgebiet begeben wir uns auf die Spuren wilder Tiere – zu Fuß und per Boot. Dann wird es entspannt: vom Hausboot aus erkunden wir die malerischen Backwaters, bevor wir am Strand des Indischen Ozeans die Seele baumeln lassen. Wandere mit uns durchs exotische Südindien.

  • Flug mit Emirates in der Economyclass nach Cochin und zurück von Trivandrum
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus
  • 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Hausbootübernachtung in der Doppelkabine mit Bad oder Dusche/WC, 4 Zeltübernachtungen in Camps mit einfachen sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 12 x Frühstück, 7 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 5 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich teilweise englischsprachige indische Führer
  • Gepäcktransport: Das Hauptgepäck wird zum jeweils nächsten Standort transportiert.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Abflug nach Indien
  • 2. Tag: Ankunft
    Ankunft in Cochin und Hoteltransfer. Wir besuchen das Fort Cochin und den Gewürzmarkt und tauchen ein in eine fremde, exotische Welt. Abends können wir eine traditionelle indische Tanz-Show besuchen. Hotelübernachtung in Cochin.
  • 3. Tag: Die Welt der Teeplantagen
    Wir fahren nach Munnar in den Westghats. Der Ort ist bekannt für die ihn kilometerweit umgebenden Teeplantagen. Wir erkunden den Ort mit seinen kleinen Märkten zu Fuß. Hotelübernachtung in Munnar. 140 km. (F)
  • 4. Tag: Plantagen & Regenwald
    Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir Suryanelli. Hier besichtigen wir die älteste Teefabrik der Region (seit 1935) und lernen einiges über die Herstellung und die Geschichte des Tees. Anschließend gehen wir los auf unsere Trekkingetappe. Üppige Vegetation, soweit das Auge reicht. Die Pfade führen uns durch Nebelwald / Bergregenwald, Teeplantagen und weitläufiges Grasland. 4 Zeltübernachtungen im Bergland Keralas. (F, M, A)
  • 5. - 7. Tag: Zwischen Tälern und Gipfeln
    Auf den drei längeren Trekkingetappen lernen wir das grüne, hügelige und pittoreske Bergland Keralas kennen. Wir bewegen uns auf einer Höhe zwischen 2.000 und 2.637 Metern in angenehmem Klima. Zu Fuß erkunden wir offenes Buschland und die hügelige Graslandschaft. Gelegentlich queren wir auch kleine Gebirgsbäche. Von den Gipfeln und Höhenwegen genießen wir die Aussicht auf Bergseen und Gebirgsketten. Vor uns erstrecken sich die weiten Täler Tamil Nadus. Wir passieren eine der höchst gelegenen Teeplantagen der Erde in Kolukkumalai. Wir blicken auf weitläufige wilde Rhododendronwäler. Wir erleben eine tolle Landschaftsvielfalt. 3 Zeltübernachtungen in den Kardamombergen. (3 x F, 3 x M, 3 x A)
  • 8. Tag: Abstieg in die Zivilisation
    Der Weg führt uns hinab zum Dorf Kurangani – vorbei an dichten Wald- und weiten Graslandschaften. Sobald wir uns dem Dorf nähern, häufen sich Kardamom- und Kaffeeplantagen. Von Kurangi aus fahren wir nach Kodaikanal. Hotelübernachtung in Kodaikanal. 125 km. (F, M)
  • 9. Tag: Die Nase des Delfins
    Heute geht es überwiegend bergab entlang des "Dolphin´s Nose". Den Namen hat der Berg seiner unverkennbaren Form zu verdanken. Das Aroma der Eukalyptuswälder und Kaffeeplantagen zeigt uns den Weg. Hinter dem Dorf Vellagavi erreichen wir einen dichten Wald, anschließend öffnet sich die Landschaft in Kardamom- und Zitronenplantagen. Ein Tag für unsere Sinne! Die Wanderung beenden wir an einem Wasserfall und fahren von hier aus nach Madurai. Hotelübernachtung in Madurai. 90 km. (F, M)
  • 10. Tag: Madurai & Periyar
    Das kulturelle Erbe der Tamil-Ära ist bis zu 2.500 Jahren alt. In Madurai lernen wir einiges darüber: beim Besuch der größten Tempelkomplexe Sri Meenakshi und Sundareswarar. Nach dem Marktbesuch machen wir uns auf den Weg nach Periyar. Hier lassen wir uns abends auf dem Gewürzmarkt den Geruchssinn verwöhnen. 2 Hotelübernachtungen in Periyar. 140 km. (F)
  • 11. Tag: Periyar-Nationalpark
    Im Periyar Wildlife Sanctuary gehen wir auf Wanderschaft und genießen den Duft und die Geräuschkulisse des immergrünen Regenwaldes. GZ ca. 3 Stunden. In dem hügeligen Park halten wir Ausschau nach Lippenbär, Elefant und einem der etwa 40 hier noch wild lebenden Tiger. Per Boot setzen wir unsere Safari am Nachmittag fort und entdecken das Tierparadies aus einer anderen Perspektive. (F)
  • 12. Tag: Die Backwaters
    Das große Highlight einer jeden Südindienreise: mit dem Hausboot durch die Backwaters Keralas schippern. Mit einem typischen Boot aus Holz und Palmenblättern entdecken wir die verzweigten Kanäle – hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wir werden köstlich bekocht und können uns ganz entspannt sdem Treiben am Ufer widmen. Hausbootübernachtung. 140 km. (F, M, A)
  • 13. Tag: Backwaters by bike
    Nach dem Frühstück auf unserem Hausboot entdecken wir die Welt der Backwaters noch aus einer anderen Perspektive. Per Fahrrad erkunden wir die Wege entlang der unzähligen Kanäle. FZ ca. 2 Stunden. Unter Kokospalmen radeln wir gemütlich durch eine ganz exotische Landschaft. Sicher begegnen wir auch vielen Einheimischen in ihren farbenfrohen Kleidern. Nachmittags machen wir uns dann auf den Weg nach Kovalam. 2 Hotelübernachtungen in Kovalam. 170 km. (F)
  • 14. Tag: Entspannung am Strand
    Ein Tropenstrand wie aus dem Bilderbuch erwartet uns. Das traditionelle Fischerdorf Kovalam gilt für viele als "Paradies des Südens". Wir haben den ganzen Tag zur freien Verfügung: in Erinnerungen können wir am Strand schwelgen. Oder wir lassen uns bei einer Ayurveda.Massage verwöhnen (fakultativ). (F)
  • 15. Tag: Heimreise
    Früh geht es aus den Federn, der Rückflug startet in den frühen Morgenstunden (Stand Juli 2019). Ein kurzer Transfer bringt uns zum Flughafen Trivandrum. Ankunft am selben Tag. 20 km.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen. Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse in Indien können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • München
    • Hamburg
    • Düsseldorf
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit