Indiens Perle Rajasthan

ab 2498,- €

Teilnehmer
6 - 15
Reisetage
21

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Zauberhaft klingende Maharadscha-Städte: Jaipur, Jodhpur, Udaipur. Prachtvoll emporragende Paläste und das berühmte Taj Mahal – das sind wahre Perlen des exotischen Rajasthan. Auf den Spuren des sagenhaften Bengal-Tigers durchstreifen wir den Ranthambore-Nationalpark. Zu Fuß besuchen wir nahezu unberührte Dörfer in der sanften Hügellandschaft von Aravalli. Auf dem Rücken von Kamelen durchstreifen wir die legendäre Wüste Thar. Geradezu märchenhaft erstrahlt schließlich Jaisalmer vor unseren Augen – stolz und unwirklich wie eine Fata Morgana. Die Farben, die Düfte, die freundlichen Menschen runden unser Erlebnis ab. Komm mit und erlebe den Zauber Rajasthans hautnah!

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Delhi und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 17 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen in 2-Personen-Zelten in Camps ohne sanitäre Einrichtungen, (3310A: 19 Übernachtungen in Mittelklassehotels mit Bad oder Dusche/WC)
  • 19 x Frühstück, 3 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 2 x Abendessen (3310A: 19 x Frühstück, 1 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket)
  • 4. - 6. Tag: ein Reitkamel pro Teilnehmer, Begleitmannschaft von Kamelführern, Koch- und Campingausrüstung (3310)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich teilweise englischsprachige einheimische Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 1. Tag: Anreise nach Indien
  • 2. Tag: Delhi
    Bei Ankunft in der Nacht Transfer ins Hotel. Bekannte und weniger bekannte Höhepunkte der pulsierenden, kosmopolitischen Millionenstadt lernen wir auf einer Stadtrundfahrt kennen. Hotelübernachtung in Delhi. (F)
  • 3. Tag: Pushkar
    Früh morgens Transfer zum Bahnhof und Zugfahrt (ca. 6-7 Stunden) nach Ajmer. Von dort halbstündiger Transfer nach Pushkar mit dem bekannten Brahma-Tempel und dem lang gestreckten, von Badetreppen umgebenen See. Nachmittags besichtigen wir einige Tempel, Ghats und Märkte. Hotelübernachtung in Pushkar. (F)
  • 4. - 6. Tag: Kamel-Safari
    Von Pushkar aus fahren wir nach Nokha, zum Ausgangspunkt unserer Kamelsafari in der Wüste Thar. Auf Kamelrücken durchstreifen wir das Gebiet der Bishnoi-Stämme, die Naturreligionen angehören. Nur selten werden ihre Dörfer besucht. Wir wandern oder reiten an den Tagen zwischen 3 und 6 Stunden. Reiterfahrung ist nicht erforderlich. Am Vormittag des 6. Tages legen wir die letzte Etappe unserer Kamelsafari zurück bis nach Jamba. GZ ca. 3 Stunden. Anschließend machen wir uns auf den Weg nach Jaisalmer und nutzen die freie Zeit für einen ersten Eindruck. Jeweils 1 Zeltübernachtung bei Chimana und Bharadiya. Am 6. Tag Hotelübernachtung in Jaisalmer. 190 km (Tag 4) und 180 km (Tag 6). (3 x F, 2 x M, 2 x A). Wer nicht an der Kamel-Safari teilnehmen möchte, kann das Alternativprogramm 3310A wählen (s. Hinweise unten).
  • 7. Tag: Jaisalmer
    Die Wüstenstadt Jaisalmer mutet an wie ein Märchen aus 1001 Nacht: Am Morgen besichtigen wir die wichtigsten Sehenwürdigkeiten der Stadt u.a. das im Jahre 1156 errichtete Fort. Nachmittags haben wir Zeit zur freien Verfügung. Hotelübernachtung in Jaisalmer. (F)
  • 8. Tag: Jodhpur
    Heute fahren wir nach Jodphur, bekannt für das grandiose Fort Meherangarh und wunderschöne Paläste mit klangvollen Namen wie Palast der Lampen oder Perlenpalast. Auch die vielen bunten Märkte prägen das Bild von Jodhpur. Hotelübernachtung in Jodhpur. 265 km. (F)
  • 9. - 10. Tag: Hügellandschaft von Aravalli
    Wir fahren zum Mt. Abu in die Hügellandschaft von Aravalli und besuchen den grandiosen Jain-Tempel der aus dem 11. Jahrhundert datiert. Am Folgetag fahren wir in ein nahegelgenes Wildreservat und unternehmen eine schöne Wanderung (GZ ca. 5 Stunden), auf der sich nicht nur tolle Ausblicke auf die Aravalli-Hügellandschaft bieten sondern wir auch die große Vielfalt der hiesigen Tier- und Pflanzenwelt kennenlernen. 2 Hotelübernachtung beim Mt. Abu. 270 km an Tag 9. (2 x F)
  • 11. - 12. Tag: Kumbhalgarh und Ranakpur
    Wir fahren nach Kumbhalgarh und besichtigen das gleichnamige Fort von dem aus wir eine wunderschöne Sicht auf die umliegende Hügellandschaft genießen, die im Laufe der Jahrhunderte Zeuge unzähliger historischer Kämpfe war. Anschließend wandern wir entlang einiger kleiner Dörfer verschiedener Volksstämme. GZ 3 Stunden. Am nächsten Tag begeben wir uns auf eine Wanderung durch das Kumbhalgarh Wildreservat nach Bagha Ka Bagh (GZ 4,5 Stunden), wo wir gegen Mittag ein Picknick machen. Danach Weiterfahrt nach Ranakpur, HotelCheck-in und Besichtigung des Jain Tempels. 1 Hotelübernachtung in Kumbhalgarh und 1 Hotelübernachtung in Ranakpur. 175 km an Tag 11 und 20 km an Tag 12. (2 x F, 1 x M)
  • 13. - 14. Tag: Udaipur
    Wir fahren nach Udaipur, auch „Venedig des Ostens“ genannt und besuchen den Stadtpalast sowie den Jagdish Tempel, bevor wir abends in das Gewühl der Basare und Märkte Udaipurs eintauchen. An Tag 14 unternehmen wir eine gemütliche Radtour (Fahrzeit 4-5 Stunden) in die ländliche Umgebung Udaipurs, wo wir einen Einblick in das Leben der Farmer gewinnen können. Am Nachmittag haben wir Zeit Udaipur auf eigene Faust zu entdecken. 2 Hotelübernachtungen in Udaipur. 90 km und 30 km. (2 x F)
  • 15. - 16. Tag: Jaipur
    Früh morgens fahren wir zum Bahnhof und weiter mit dem Zug nach Jaipur (ca. 7 Stunden). Bei einem Marktbesuch per Rickshaw-Fahrrad am späten Nachmittag lassen wir uns bezaubern von der "Pink City" am Rande der großen Indischen Wüste. Die rosaroten Altstadtbauten, den berühmten Palast der Winde, den Maharadschapalast, die Sternwarte und die etwas außerhalb der Stadt gelegenen Befestigungsanlage des Amber-Forts besuchen wir dann an Tag 16. 2 Hotelübernachtungen in Jaipur. (2 x F)
  • 17. Tag: Ranthambore-Nationalpark
    Wir fahren nach Sawai Madhopur, Ausgangspunkt für den berühmten Ranthambore-Nationalpark und wandern zum Ranthambore Fort, welches im 10. Jahrhundert im Herzen des Parks auf einem Hügel errichtet wurde. GZ 3 Stunden. Die Chancen während der Wanderung Tiere zu sehen stehen gut und der Blick vom Fort auf den Park ist fantastisch. Hotelübernachtung in Sawai Madhopur. 170 km. (F)
  • 18. Tag: Bharatpur
    Morgens machen wir in einem offenen Fahrzeug eine dreistündige Safari durch den Ranthambore Nationalpark auf der Suche nach Tiger und Co. Anschließend fahren wir weiter nach Bharatpur, ein Paradies für Ornithologen aus aller Welt. Hotelübernachtungen in Bharatpur. 225 km. (F)
  • 19. Tag: Agra/Taj Mahal
    Am Morgen werden wir das Naturreservat mit seinen über 400 Vogelarten mit dem Fahrrad entdecken (ca. 2 Stunden). Anschließend fahren wir nach Agra, wo sicherlich das Highlight einer jeden Indien-Reise auf uns wartet. In Agra angekommen besichtigen wir dann endlich das Rote Fort und das weltberühmte Taj Mahal, das der Mogul Shah Jahan als Grabstätte für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichten ließ. Hotelübernachtung in Agra. 55 km. (F)
  • 20. Tag: Delhi
    Morgens können wir noch einmal optional das Taj Mahal bei Sonnenaufgang besuchen. Anschließend fahren wir nach Delhi und besichtigen auf dem Weg dorthin noch das Sikandara-Fort mit dem Mausoleum des Herrschers Akbar. In Delhi angekommen, können wir ein letztes Mal, wenn auch nur kurz das Flair der Millionenstadt genießen. 2 gemeinsame Tageszimmer für die Gruppe, zum frischmachen vor der Rückreise. 210 km. (F)
  • 21. Tag: Heimreise
    Kurz nach Mitternacht Flughafentransfer und Rückflug. Ankunft in Deutschland am gleichen Tag.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Bei Teilnahme am Alternativprogramm hält man sich am Rande der Wüste auf und sieht immer wieder Spuren der Zivilisation. Zudem entfallen Verpflegungsleistungen (2 x M und 2 x A) an den Tagen 4-5. Ansprechpartner: englischsprachiger indischer Führer (die Reiseleitung ist mit der Gruppe in der Wüste). Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse in Indien können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Im November findet das berühmte Pushkar-Fest statt. Die Gruppe mit Start am 21.11.2020 besucht das Fest. Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • Berlin
    • Stuttgart
    • München
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
    • Dresden
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit