Individuelles Hütten-Trekking im Triglav Nationalpark

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
6

Veranstalter: ASI Reisen

Erleben Sie eine 6-tägige Hüttenwanderung in den Julischen Alpen, der nordwestlichen Ecke Sloweniens mit dem Triglav-Nationalparks, den Julischen Alpen und dem Via Alpina Trail. Entdecken Sie die dichten Fichten- und Lärchenwälder der Pokljuka-Hochebene, den hochalpinen Karst des Tals der Sieben Triglav-Seen, Sloweniens fotogenste Seen Bled und Bohinj. Genießen Sie die Hochgebirgsüberquerung über das raue und felsige Terrain der höchsten slowenischen Gipfel, optional besteigen Sie den Gipfel des Triglav. Probieren Sie die traditionelle slowenische Bergküche, gekrönt von Übernachtungen in traditionellen Berghütten. Genießen Sie die Schönheit des Bohinjer Sees und entdecken Sie seine natürlichen Ecken auf eigene Faust.

  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in einem 3* oder 4* Hotel in Ribcev Laz (Bohinjer See).
  • 3 Übernachtungen mit Halbpension (Frühstück und Abendessen) in Berghütten. Privatzimmer sofern verfügbar.
  • Tourismussteuer für alle Übernachtungen
  • Transfer zum Ausgangspunkt der ersten Wanderung
  • Smartphone App mit GPS-Tracks für die Navigation
  • detaillierte Wanderbeschreibungen in Papierform (englischsprachig)
  • Wanderkarte im Maßstab 1:25000 mit eingezeichneter Wanderroute
  • Organisation, 24-Stunden-Notfallnummer
  • 5x Frühstück, 3x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • 4x Frühstück, 2x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Tag 1

    Anreise in Eigenregie zum Bohinjer See. Wenn du dann an einem ruhigen Fleckchen direkt am Ufer sitzt, sticht dir die stille Schönheit des Sees unmittelbar ins Auge: vom berühmten Nachbarn Bleder See in den Schatten gestellt, ist der Bohinjer See doch in vielerlei Hinsicht schöner und weit weniger überlaufen. Inmitten des Triglav Nationalparks gelegen, wurde die Bebauung rund um den See auf ein Minimum begrenzt. Der perfekte Ort, um ein paar Tage oder auch eine Woche in der Hängematte zu entspannen. Wenn du aktiv werden möchtest, kannst du eine Wanderung oder Radtour unternehmen, klettern gehen oder dich einmal im Kajakfahren oder Stand-Up-Paddling versuchen. Während der Schulferien (Juli und August) kann es etwas voller werden, aber dem entkommst du schnell: Am Nordufer des Sees findest du ruhige Ecken oder du unternimmst eine Wanderung in die nahegelegenen Felder, Schluchten oder Hügel.

  • Tag 2

    Dein Auto lässt du in Bohinj stehen, der Parkplatz kostet etwa sieben Euro pro Tag. Ein 20-minütiger Transfer bringt dich zum Ausgangspunkt der Wanderung in den Bergen.
    Von Hütte zu Hütte: einsame Pfade der Julischen Alpen
    Dein Abenteuer beginnt! Du folgst einem gut ausgetretenen, aber nicht beschilderten Weg durch einen magischen Wald, bis du einen urigen Bauernhof erreichst. Hier kannst du frische Molkereiprodukte probieren und die Aussicht genießen. Der Aufstieg zu einem wenig besuchten Gipfel ermöglicht dir atemberaubende Ausblicke über die Julischen Zentralalpen. In der Ferne kannst du nun bereits die Berghütte für die heutige Nacht ausmachen, der Weg dorthin führt über hoch gelegene Weiden und Wiesen.
    Die schöne Strecke ist einfach zu begehen und fast durchgängig ausgeschildert. Dennoch ist es einer der weniger begangenen Wege im Triglav Nationalpark, sodass du nur eine Handvoll Menschen triffst. Genieß die Landschaft und die erholsame Ruhe - aber vergiss nicht Wasser, Snacks sowie Wetter- und Sonnenschutz einzupacken.

  • Tag 3

    Heute geht es über Almwiesen und Hochebenen, umgeben von den höchsten Berggipfeln Sloweniens. Wenn du möchtest, nimm den Kanjavec, den höchsten Nachbarberg des Triglav, in Angriff. Du stößt nun ins Herz der Julischen Alpen vor und die Aussicht von den Gipfeln ist schlichtweg überwältigend. Die meiste Zeit des Tages führt der Weg über steiniges Gelände oberhalb der Baumgrenze.
    Nachdem du die Berghütte für die Nacht erreicht hast, kannst du für den Sonnenuntergang noch  eine der umliegenden Bergspitzen erklimmen und das unglaubliche Abendlicht auf den Alpen genießen. x

    Optional: Besteige den Triglav!
    Mach einen kurzen Umweg und besteige den Triglav, Sloweniens höchsten Berg! Der obere Teil ist ein Klettersteig und wir empfehlen dringend, einen Bergführer für dieses Stück zu engagieren. Der Guide trifft dich am Einstieg des Klettersteigs und bringt die notwendige Sicherheitsausrüstung mit. Im Anschluss an die Klettertour geht es wieder auf eigene Faust weiter und du kommst bald zurück auf den oben beschriebenen Weg. Hier ist ein Video zur Gipfelbesteigung. 
    Wanderung (mit Besteigung des Triglav): 12 km / Höhenmeter + 1.150 m, - 950 m / ca. 8-9 Stunden Gehzeit
    Übernachtung in einer Berghütte: nur Mehrbettzimmer verfügbar. Es gibt kein fließend Wasser, lediglich Regenwasser. Plumpsklos im Außenbereich der Hütte.

  • Tag 4

    Die Etappe führt dich gen Süden ins Tal der Sieben Triglav Seen. Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder nimmst du den gemütlichen Weg durch das Tal, oder du folgst einem Bergkamm, hoch oberhalb der Seen. Das ist zwar anstrengender, dafür genießt du aber ununterbrochen einen fantastischen Ausblick. Am Nachmittag kehrst du den höchsten Gipfeln den Rücken zu und kommst nun in die Region der Almwirtschaft. Das Ziel ist eine kleine, urige Berghütte, wo du die letzte Nacht der Trekkingtour verbringst.

  • Tag 5

    Heute geht es größtenteils bergab -ziemlich viel bergab! Auf angenehmen Waldwegen kannst du immer wieder den Ausblick auf den Bohinjer See im Tal unter dir genießen. Lass diese Märchenlandschaft auf dich wirken, bevor du dich an den steilen Abstieg bis zum idyllischen See machst. Am Ufer angekommen, kannst du dich mit einem wohlverdienten Sprung ins kristallklare Wasser belohnen.
    Im Anschluss wanderst du zurück zum Hotel und holst dein Auto am Parkplatz wieder ab.

  • Tag 6

Zusatzinformationen