Innsbruck Trek

ab 995,- €

Teilnehmer
4 - 24
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Innsbruck trägt zu Recht den Beinamen „Hauptstadt der Alpen“. Wer schon einmal durch die Straßen der Tiroler Hauptstadt gebummelt ist, kann das bestätigen. Majestätisch ranken sich die Bergzacken um Innsbruck und buhlen um die Blicke der Stadtbesucher. Nur mit Blicken geben wir uns jedoch nicht zufrieden. Am Innsbruck Trek genießen wir die Bergwelt im Herzen Tirols mehrere Tage lang. Direkt vom Wahrzeichen der Stadt – dem Goldenen Dachl - geht es los. Raus aus dem lebhaften Treiben der Altstadt, immer der klaren Bergluft des Karwendelgebirges nach. Am Sonnenplateau von Mieming erleben wir die legendären Lärchenwiesen, ehe wir uns in die Stubaier Alpen aufmachen und nach Kühtai wandern. Vorbei an den ruhigen Bergsteigerdörfern St. Sigmund und Gries im Sellrain führt uns der Weg weiter in die Axamer Lizum mit Blick auf die Felszinnen der beeindruckenden Kalkkögel. Die letzte Etappe des Innsbruck Trek führt uns über den Zirbenweg am Innsbrucker Hausberg Patscherkofel dorthin zurück, wo der urbane Bergsport-Flair durch die Gassen weht: Innsbruck.

  • 6 Nächte in ausgewählten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Seilbahnfahrten lt. Reiseverlauf
  • Transfers lt. Reiseverlauf, teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • Ab 10 Teilnehmern zweiter ASI Bergwanderführer
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm
    Auffahrt mit der Hungerburgbahn. Wanderung zum Höttinger Bild und nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
    Aufstieg: 350 m / Abstieg: 600 m / Weg: 10 km / Gehzeit: ca. 3 Std.

    oder:

    Von Innsbruck zum Rauschbrunnen
    Entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, vorbei an Alpenzoo und Hungerburg zum Rauschbrunnen. Abstieg nach Kranebitten und Fahrt zum Mieminger Plateau.
    Aufstieg: 750 m / Abstieg: 700 m / Weg: 13 km / Gehzeit: ca. 5,5 Std.
  • Tag 2

    Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus
    Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast weiter zur Lacke – einem schönen Aussichtsplatz auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen.
    Aufstieg: 700 m / Abstieg: 700 m / Weg: 12 km / Gehzeit: ca. 5,5 Std.

    oder:

    Aussichtsgipfel Wankspitze
    Die Wanderung startet beim Hotel und verläuft über den Arzkasten zum Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke zur Wankspitze (2.209 m).
    Aufstieg: 1.200 m / Abstieg: 1.200 m / Weg: 15 km / Gehzeit: ca. 8 Std.

  • Tag 3
    Über die Feldringalm nach Kühtai
    Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m). Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm, passieren Marlstein. Über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
    Aufstieg: 600 m / Abstieg: 300 m / Weg: 10 km / Gehzeit: ca. 4,5 Std.

    oder:

    Überschreitung Pirchkogel
    Transfer zum Sattele (1.690 m). Wir wandern zur Feldringalm und zum Pirchkogel (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
    Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11 km / Gehzeit: ca. 7 Std.
  • Tag 4

    Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer
    Von St. Sigmund aus am Besinnungsweg nach Gries und zur Wallfahrtskirche von St. Quirin. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
    Aufstieg: 350 m / Abstieg: 850 m / Weg: 13 km / Gehzeit: ca. 5 Std.

    oder:

    Am Sellraintaler Höhenwanderweg nach Oberperfuss
    Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss,
    Aufstieg: 900 m / Abstieg: 1.450 m / Weg: 17 km / Gehzeit: ca. 8,5 Std.

  • Tag 5
    Am Innsbrucker Almenweg
    Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
    Aufstieg: 450 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Gehzeit: ca. 4,5 Std.

    oder:

    Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm
    Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
    Aufstieg: 550 m / Abstieg: 1.150 m / Weg: 10 km / Gehzeit: ca. 6 Std
  • Tag 6
    Genusswandern hoch über Innsbruck
    Auffahrt mit der Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen zum Gipfel (2.248 m). Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den Zirbenweg zurück zur Bergstation.
    Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Weg: 6 km / Gehzeit: ca. 2,5 Std.

    oder:

    Patscherkofel und Viggarspitze
    Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
    Aufstieg: 600 m / Abstieg: 600 m / Weg: 9 km / Gehzeit: ca. 5 Std
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Zusatzinformationen