Inseln der Ostsee

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
12

Veranstalter: Studiosus Reisen

Reif für die Insel(n)? Erleben Sie die vier Ostseeperlen Rügen, Bornholm, Öland und Gotland. Schlendern Sie durch alte Hansestädte und verträumte Fischerdörfer, entdecken Sie Schlösser, Kirchen und Spuren der Wikingerzeit - und schauen Sie auf einen Abstecher in Lindgrens und Wallanders Schweden vorbei.

  • Rundreise in bequemem Reisebus mit WC
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Eine Schiffsübernachtung auf einem komfortablen Fährschiff, Doppelaußenkabinen mit Dusche/WC
  • Frühstücksbuffet, 5 Abendessen im Hotel, ein Abendessen an Bord eines Fährschiffes und ein Picknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • An der Hanseküste
    Vom Hamburger Hauptbahnhof geht es mit dem Studiosus-Reiseleiter um 9.30 Uhr per Bus nach Stralsund. Wir bummeln durch die wunderbar erhaltene Hansestadt (UNESCO-Welterbe) und lassen uns die Ostseeluft um die Nase wehen. Und über die Strelasundbrücke fahren wir hinüber zu unserem Domizil auf die Insel Rügen. Zwei Übernachtungen.
  • Höhepunkte auf Rügen
    Unsere Rundfahrt über die größte deutsche Insel bringt uns zum Kap Arkona, wo wir den Blick hinaus auf die Ostsee genießen. Wir spazieren zu den berühmten Kreidefelsen der Stubbenkammer, fahren durch romantische Alleen und vorbei an verträumten Buchten ins elegante Seebad Binz, wo wir über die Strandpromenade flanieren.
  • Hinaus aufs Meer
    Kennen Sie die Sage von Vineta? Die schwerreiche Handelsstadt, die in der Ostsee versunken ist und alle 100 Jahre wieder auftaucht? Ihr Reiseleiter verrät Ihnen, was zu tun ist, sollten Sie der Stadt begegnen. Mit der Fähre fahren wir von Sassnitz hinüber nach Rönne, dem Hauptort der kleinen dänischen Insel Bornholm. Zur Einstimmung auf das ursprüngliche Eiland bummeln wir durch den Ort mit seinen kleinen Fischerhäusern und den großen Kapitänshöfen. Zwei Übernachtungen.
  • Rund um Bornholm
    Einmal rund um die Insel: In der Ruine Hammershus lauschen wir alten Geschichten aus der Wikingerzeit. Wir begutachten den Runenstein in der Kirche von Aakirkeby und besuchen die alte Österlarskirche. Dann genießen wir die Bornholmer Sommerfrische und bummeln durch das Fischerdorf Svaneke, in dem es noch so aussieht wie vor 200 Jahren.
  • Nach Schonen
    Nächste Etappe über die Ostsee: Wir fahren hinüber ins schwedische Schonen – zu Hansezeiten eine heißbegehrte Gegend. Nils Holgersson begann von hier seine Reise durch Schweden mit den Wildgänsen. Auch die mediale Gegenwart begegnet uns: In den Gassen von Ystad vermuten wir Kommissar Wallander an jeder Ecke. Und in Ales Stenar begutachten wir eine der größten Schiffssetzungen Skandinaviens.
  • Schwedens Süden
    Unterwegs durch Schwedens Süden machen wir Halt in der stolzen Hafenstadt Karlskrona (UNESCO-Welterbe), die für Schwedens einstige Vormachtstellung in der Ostsee steht. In Kalmar sehen wir uns die imposante Festungsanlage mit dem mächtigen Wasserschloss an und tauchen tief in die Vergangenheit der nordischen Länder rund um die Ostsee ein. Zwei Übernachtungen.
  • Die Insel Öland
    Als Schmetterling, der seine Flügel verlor und in der Ostsee strandete, beschrieb Selma Lagerlöf die Insel Öland, der Schweden liebste Ferieninsel. Bei Vogelfreunden ist besonders die Südspitze beliebt, Botaniker werden bei der kargen Heidelandschaft Stora Alvaret (UNESCO-Welterbe) begeistert sein. Aber auch die Wikingerburg Eketorp und das Städtchen Borgholm besuchen wir, wo im Sommer die schwedische Königsfamilie residiert.
  • Hansemetropole Visby
    Von Oskarshamn bringt uns die Fähre nach Gotland. Wie die Spinne im Netz der hansischen Handelswege liegt Visby (UNESCO-Welterbe). Wir genießen das Flair der mittelalterlichen Stadt: winklige Gassen, die mächtige Stadtmauer und prachtvolle Schätze im Visby-Museum. Hier lässt es sich aushalten! Drei Übernachtungen.
  • Inselrunde auf Gotland
    Kiefernwälder und üppig in allen Farben blühende Wiesen und Weiden prägen die Ostseeinsel: in einer Vielfalt fast wie am Mittelmeer. Wir drehen eine Runde und sehen unterwegs Gehöfte mit Gotlandpferden und die inseltypischen Landkirchen, von denen es fast hundert gibt. Wir machen unter anderem Station an der Roma-Klosterruine, an der Kirche von Öja an der Südspitze der Insel und an der Schiffssetzung von Gannarve, einem Grabmal. Und wir krönen unsere Runde mit dem Panoramablick auf Visby und die Ostsee von der Klippe Högklint.
  • Mystisches Gotland
    Unser heutiger Ausflug bringt uns durch den Norden der Insel und nach Faarö, einer vorgelagerten kleinen Insel. Besonders bizarr: die "Raukar", seltsam geformte Kalksteinfelsen am Strand - eine herrliche Kulisse für unser schwedisches Picknick. Und dazu: Sagen und Geschichten der Gotländer. Im Freilichtmuseum von Bunge bekommen wir einen Eindruck vom Leben früher und in der kleinen Kirche versuchen wir, den Freskenzyklus zu enträtseln.
  • Durch Smaaland
    Morgens nehmen wir Abschied von der Insel und fahren mit der Fähre zurück auf das schwedische Festland. Unsere Fahrt geht einmal quer durch Smaaland - Heimat von Astrid Lindgren und ihren Figuren. Und die kleinen Dörfchen mit den rotweißen Häusern zwischen weiten Wäldern, Wiesen und Seen sind doch irgendwie alle wie in Bullerbü, oder? Smaaland ist aber auch ein Zentrum der Glaskunst. Wir sehen mal nach, was schwedisches Glasdesign so alles zu bieten hat. Schließlich erreichen wir Trelleborg. Hier verabschieden wir uns von Schweden und gehen an Bord der komfortablen Nachtfähre. Zum Abendessen stechen wir in See Richtung Travemünde.
  • Zurück nach Hamburg
    Am Morgen legen wir in Travemünde an und sagen Adieu zur Ostsee. Der Kreis schließt sich am Hamburger Hauptbahnhof. Individuelle Heimreise ab ca. 11 Uhr.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit