Irland

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
12

Veranstalter: Studiosus Reisen

Rundreise durch Irland mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden

Irland brachte viele Berühmtheiten hervor: Jonathan Swift, George Bernard Shaw, Oscar Wilde und Samuel Beckett ... nicht zu vergessen Pierce Brosnan, Enya und Bono. Möglicherweise werden auch Sie zu kreativen Höchstleistungen inspiriert und schreiben mehr als eine Whatsapp-Nachricht von der Grünen Insel. Stoff dafür werden Sie genügend bekommen: im romantisch gelegenen Kloster Glendalough, bei einer Kutschfahrt in Killarney zur Schlucht Gap of Dunloe, an den Klippen von Moher oder in der wilden Schönheit des Connemara-Nationalparks. Dazu viel kreativen Austausch mit Ihren Mitreisenden und Ihrem Reiseleiter, mit einheimischen Pub-Profis oder einem Torfstecher. In der Stadt und auf dem Land, in den Pubs und in der Natur.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Dublin und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Ausflüge und Rundreise in bequemem Reisebus
  • 11 Übernachtungen in guten Hotels
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Welcome-Dinner und 2 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Ein Pub-Besuch
  • Bootsfahrt bei Killarney
  • Eintrittsgelder (ca. 160 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • Fáilte go Eireann ...
    so heißt "Willkommen in Irland" auf Gälisch. Der Tag beginnt, wenn Sie es wollen, mit der Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Flug nach Dublin. Ihr Studiosus-Reiseleiter bzw. ein Beauftragter von Studiosus erwartet Sie am Flughafen zur Fahrt zum Hotel. Wenn Sie früh genug ankommen, haben Sie Gelegenheit zu einem Spaziergang auf eigene Faust in die Innenstadt. Am St. Stephen's Green beginnt die Einkaufsmeile Grafton Street, Anziehungspunkt für Jung und Alt. Oder wollen Sie gleich abbiegen in das Vergnügungsviertel Temple Bar? Je später der Nachmittag, desto lauter brummt der Bär - Iren lieben ihr Pint nach der Arbeit. In und vor den Pubs ist schon früh viel los! Aber bleiben Sie nicht zu lange, denn beim Welcome-Dinner im Hotel lernen Sie Ihren Reiseleiter und die anderen Gäste der Gruppe näher kennen. Zwei Übernachtungen in Dublin.
  • Dublin
    Vormittags präsentiert Ihnen Ihr Reiseleiter auf einem Rundgang durch Dublin die schönsten Ecken der irischen Hauptstadt. Start ist im georgianischen Viertel rund um den Merrion Square. Einheitliche Fassaden verleihen den Plätzen und Straßenzügen ein strenges Antlitz, nur die bekannten bunten Türen sind ein leises Anzeichen von Individualität. Im General Post Office sind wir am Hauptschauplatz des sogenannten Osteraufstands von 1916, wo die irische Unabhängigkeit ihren Anfang nahm. Am Nachmittag Freizeit in Dublin: Wie wäre es mit einem Einkaufsbummel in der Grafton Street mit den bunten Geschäften? Shop till you drop! Oder besuchen Sie das Trinity College mit dem berühmten mittelalterlichen Book of Kells. Ein zumindest für die Iren von heute kaum weniger wichtiges Kulturgut wird im Guinness Storehouse präsentiert: das berühmte Guinness Stout. Manche sagen ja, dass Sie diesen Pilgerort nur wegen der Aussicht über die Dächer Dublins besuchen, die sich aus der gläsernen Bar im Obergeschoss bietet ... Abends lernen wir von einigen Iren, wie man richtig von Pub zu Pub zieht. Ob wir wirklich um Mitternacht schon echte Iren sind, wie sie uns augenzwinkernd versichern?
  • Kunst und Kevin
    Ein Spaziergang an den idyllisch gelegenen Seen im Tal von Glendalough führt uns zum Kloster des heiligen Kevin. Nachmittags queren wir dann halb Irland auf dem Weg in Richtung Cork. Unterwegs besichtigen wir eine der wichtigsten historischen Stätten des Landes, den Rock of Cashel. 310 km. Abends noch nach alter Landessitte in den Pub? Guinness aber geht hier gar nicht, in der Gegend von Cork zapfen die Wirte nur Murphy's und Beamish. Zwei Übernachtungen in Cork.
  • Die Größe(n) Irlands
    Heute Morgen erkunden wir die heimliche Hauptstadt Irlands zu Fuß. Natürlich probieren wir den Lachs im English Market, den sich schon Königin Elisabeth schmecken ließ. Am Nachmittag genießt jeder die lebendige Atmosphäre Corks, wie er will. Oder Sie schließen sich Ihrem Reiseleiter zu einem Ausflug ins bunte Hafenstädtchen Kinsale an (40 €). 50 km. Hier liegen heute malerisch die Segelboote, früher war hier der wichtigste Handelshafen. Noch immer thront das Charles Fort äußerst fotogen über der Bucht.
  • Gap of Dunloe
    Das romantische Irland steht heute auf dem Programm. Mit dem Bus fahren wir von Cork nach Killarney, dann geht es ganz wie in der alten Zeit mit einer Pferdekutsche in die spektakuläre Schlucht Gap of Dunloe. Von dort • wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓200 m) hinunter zu den Seen und fahren mit Motorbooten zurück nach Killarney. Aufenthalt in diesem hübschen Städtchen. Weiterfahrt nach Tralee. Busstrecke 130 km. Zwei Übernachtungen in Tralee.
  • Ring of Kerry
    Als sich Queen Victoria für die außergewöhnliche Landschaft des Ring of Kerry begeisterte, tat sie das nicht, um ihre aufsässigen irischen Untertanen zu beschwichtigen. Die Ausblicke von dieser berühmten Panoramastraße auf karge Berge und weite Strände an einer traumhaften Küste sind einfach ein Genuss! Unterwegs machen wir halt bei einem Schäfer und sehen ihm und seinen Hunden bei der Arbeit zu. Stilvoll beschließen wir unsere Rundfahrt in der Parkanlage von Muckross House. Am Abend sollten Sie es auf keinen Fall versäumen, einen Singing Pub zu besuchen und sich von der irischen Folkmusik mit- und hinreißen zu lassen. 210 km.
  • Ursprüngliches Dingle
    Auf der Halbinsel Dingle • wandern wir am Inch Beach (1,5 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m) durch eine eindrucksvolle Dünenlandschaft. In diesem Teil Irlands spricht man noch Gälisch. Trotz Liebe zur Heimat: Verfallene Steinhäuser sind Zeugen der Not, die viele Iren vor 150 Jahren in die Ferne trieb. Die Bienenkorbhütten und das Gallarus Oratory, das älteste erhaltene Gebetshaus Europas, erzählen von noch weiter zurückliegenden Zeiten. Ein Picknick an einem romantischen Ort holt uns in die Gegenwart zurück. Weiterfahrt nach Limerick und Abendessen im Hotel. 240 km. Zwei Übernachtungen in Limerick.
  • Limerick oder der Burren
    Freier Tag in Limerick. Vielleicht interessieren Sie sich ja für einen individuellen Ausflug zum Bunratty Castle: Hier kämpften Normannen gegen Iren, Iren gegen Iren, Iren gegen Engländer - das Castle stürzte ein und wurde wieder aufgebaut. Heute beherbergt die renovierte Burg ein prächtiges Museum und vermittelt mit dem Folkpark ein Bild vom irischen Alltag vergangener Zeiten. Oder begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einen Ausflug durch den Burren (60 €). In dieser geologisch und botanisch einzigartigen Karstlandschaft sehen Sie das Hochkreuz von Kilfenora und den Dolmen von Poulnabrone. Rätselhaft, wie in dieser Steinwüste Menschen überleben konnten! Hier • wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑300 m ↓100 m) vorbei an Kuhweiden und schier endlosen Steinmauern. An den Cliffs of Moher und genießen den Blick in die Tiefe von den 200 m hohen, senkrecht in den Atlantik abfallenden Felsen. Fahrtstrecke 190 km.
  • Irische Kontraste
    Kommen Sie mit nach Galway, Universitätsstadt und Westirlands Metropole - im bescheidenen Rahmen des irischen Wirtschaftswunders, das nach der Finanzkrise wieder Fahrt aufnimmt. Bummeln Sie durch die Einkaufsstraßen und genießen Sie das Flair der Stadt! In längst versunkene Zeiten entführen uns die verträumte Abteiruine von Cong und der malerische Klosterpark. In einem Café stärken wir uns mit typisch irischem Gebäck, Scones. In Ballina, unserem Quartier für die nächsten beiden Nächte, können Sie in einem der urigen Pubs einer Säule irischer Lebensart begegnen: dem Guinness! 220 km. Zwei Übernachtungen in Ballina.
  • Wildromantisches Connemara
    Romantische Träume erwachen zum Leben in Connemara. Auf kleinen Spaziergängen erleben wir die eigentümlich melancholische Stimmung über dieser einsamen Landschaft mit ihren kargen Mooren, Bergen und Seen. Wildromantischer Höhepunkt: der Connemara-Nationalpark. Torf ist hier noch heute eine wichtige Energiequelle. Beim Besuch auf einer Farm sehen wir, wie er gestochen wird, und gewinnen im Gespräch mit dem Farmer Einblick in den Alltag auf einem Bauernhof. Sollte es etwas kühl werden, hilft ein Irish Coffee. 250 km.
  • Geistige Genüsse
    Bezaubernd am Ufer des Shannons gelegen, war die frühmittelalterliche Klosteranlage Clonmacnoise einst in ganz Europa als Sitz der Gelehrsamkeit berühmt. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir unser letztes Quartier in Dublin. 260 km. Abends treffen wir uns zum Abschiedsessen im Hotel.
  • Bye-bye, Ireland!
    Mit vielen unvergesslichen Eindrücken verlassen wir die Grüne Insel. Rückflug oder individuelle Verlängerung in Dublin.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit