Irland – zum Kennenlernen

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Günstiger Preis durch etwas niedrigere Hotelkategorie und leicht erhöhte Teilnehmerzahl

Ein Pub mit guter Musik, ein bisschen Poesie und ein frisch gezapftes Guinness – alles, was die Iren fürs Lebensglück brauchen? Fragen Sie doch die Menschen, denen wir auf unserer kurzen, knackigen Runde über die Grüne Insel begegnen: einen Torfstecher, eine Bierbrauerin und einen Schäfer. Die Gruppe ist auf dieser Studienreise ein bisschen größer, an den Hotelsternen haben wir gespart – aber ganz sicher nicht am Programm. So erleben Sie jede Menge Highlights zwischen Dublin und Westküste: von Connemara bis zu den Cliffs of Moher, von steinzeitlichen Grabstätten bis zu frühchristlichen Kirchen. Und natürlich erfahren Sie auch, wie Irland schmeckt – zum Beispiel in einer Whiskey-Destillerie.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Dublin und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Transfers
  • Ausflüge und Rundreise in bequemen Reisebussen
  • Fährfahrt über den Shannon
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in bewährten, landestypischen Hotels
  • Frühstücksbuffet, 6 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Whiskeyprobe
  • Eine Bierprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 115 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Willkommen in Irland!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Dublin. Ihr Studiosus-Reiseleiter oder ein Mitarbeiter unserer Agentur begrüßt Sie am Flughafen. Wenn Sie bereits vormittags ankommen, können Sie die Boomtown schon mal im Alleingang entdecken: Mit der DART-Bahn geht es fix in die City – vielleicht direkt zur Grafton Street, Dublins schicker Shoppingmeile. Oder Sie bewundern auf dem Campus des Trinity College das legendäre Book of Kells, das irische Mönche vor 1200 Jahren zauberhaft illustrierten. Im Hotel hat Ihr Reiseleiter schon mal reichlich samtschwarzes Guinness kaltstellen lassen und prostet Ihnen beim Abendessen zu: Cheers – auf eine genussvolle Reise!
  • Dubliner Impressionen und Lebenswasser
    Auf unserer Citytour schickt Ihnen Ihr Reiseleiter im Park des Merrion Square Verse von Oscar Wilde ins Ohr, bevor wir die berühmten bunten Haustüren fotografieren, hinter denen Computerfirmen und Investmentbanker wieder gute Geschäfte machen. Dann nehmen wir das Kneipenviertel Temple Bar unter die Lupe, wo auch am Montag schon ordentlich was los ist. Wie die Grüne Insel die Stürme der Finanzkrise überstand, erzählt Ihr Reiseleiter dann nachmittags auf der Weiterfahrt nach Galway. Unterwegs lernen wir in der traditionsreichen Old Kilbeggan Distillery außerdem die Geheimnisse des Irish Whiskey kennen und lassen uns ein paar Schlucke des goldenen "Lebenswassers" sanft durch die Kehle rinnen. 220 km. Zwei Übernachtungen in einem zentral gelegenen Hotel in Galway.
  • Connemara - dunkle Moore und irische Seele
    Ein Stück Bilderbuch-Irland: Moore und Wiesen, Berge und Strände, dazwischen einsame Höfe und unzählige Schafe – Connemara, Irlands melancholischster Landstrich. Auf seiner Farm zeigt uns Martin, wettergegerbter Ire mit kräftiger Singstimme, wie er nach alter Tradition Torf sticht. Wer mag, nimmt selbst den Spaten in die Hand und versucht sich im harten Handwerk. Nach getaner Arbeit, einem Crashkurs in Gälisch und ein paar Lektionen irischer Geschichte heben wir die Gläser: Sláinte! Doch das wohlige Finale steht noch aus; Ihr Reiseleiter spendiert Irish Coffee, heißen Kaffee mit Whiskey und Sahne, der Zungen lockert und Seelen wärmt. Zurück in Galway, wo Irland gut gelaunt und voller Energie an der Zukunft bastelt, bestimmen Sie, was auf den Tisch kommt. 160 km.
  • Gletschergrüße im Burren
    Fotogen erhebt sich der Dolmen von Poulnabrone im Burren-Nationalpark – umweht von rauen Winden und uralten Legenden. Ringsum eine herbe Mondlandschaft, in der unverhofft ganze Blumenteppiche blühen: Frühlings-Enzian, Blut-Storchenschnalbel, Silberwurz oder zahlreiche Orchideen – "Mitbringsel" der Gletscher, die vor 10000 Jahren am Burren schliffen. Von den Hochkreuzen von Kilfenora – ein wundersamer Kraftort mitten im Nirgendwo – geht es zu den Cliffs of Moher. Staunend stehen wir mit irischen Klängen im Ohr an den Klippen, die – umtost von Wetter und Wellen – 200 m tief in den Atlantik stürzen. 100 km.
  • Dingle-Halbinsel - Frauenpower im Brauhaus
    Mit der Fähre gleiten wir über den Shannon. Sägezacken-Klippen, Buchten mit goldgelben Stränden, von Brombeerhecken gesäumte Straßen und ein magisches Licht – die Halbinsel Dingle. Ein wildschönes Stück Irland, garniert mit Ringforts, Bienenkorbhütten und verfallenen Cottages, zwischen denen Ihr Reiseleiter Geschichten aus der Geschichte erzählt. Ein malziges Porter oder lieber ein Golden Ale? Adrienne braut in ihrem urigen Pub feine Craft-Biere, und holt zur Belebung der deutsch-irischen-Bierfreundschaft manche Kostprobe aus ihrem Bierkeller. Weit im Westen liegt das Gallarus-Oratorium, Irlands ältestes Gebetshaus – der richtige Platz, um in die Tage des frühen Christentums auf der Insel einzutauchen. 280 km.
  • Schäferstunde am Ring of Kerry
    Auf einer der berühmtesten Panoramastraßen Europas schlängeln wir uns durch die Landschaftsidylle: Oben grüßen Wolken und Berge, unten lauern Klippen und Wellen – herrliche Fotomotive garantiert! In alte Zeiten geht’s im Museumsdorf Kerry Bog Village mit Bauernkaten und offenem Torffeuer, und am Traumstrand von Waterville lassen wir uns mal so richtig durchpusten. Dazu keltische Steinforts und immer wieder weite Sandbuchten – ganz ohne Sonnenliegen und Ferienrummel. Unterwegs treffen wir einen Schäfer, der uns seine wolligen Schützlingen vorstellt. Fragen Sie ihn ruhig, wie gefragt irische Schafwolle auf dem EU-Markt ist und wie der Alltag eines Schäfers im 21. Jahrhundert aussieht! 250 km.
  • Ein Hoch auf die Langlebigkeit!
    Am Vormittag erobern wir den Rock of Cashel, wo keltische Könige und christliche Bischöfe regierten. Das solide Mauerwerk atmet Geschichte: Im Zuge der Missionierung folgten sogar Handwerker aus dem fernen Regensburg dem Ruf nach Irland. Bunt und lebhaft dann das Städtchen Kilkenny, wo wir hinter mittelalterlichen Mauern an den Rosen im Garten von Kilkenny Castle schnuppern. Jenseits der kargen Kuppen der Wicklowberge erwartet uns zuletzt Glendalough. Der heilige Kevin gründete hier ein Kloster, unterhielt sich mit Amseln und wurde steinalt. Auf ein langes Leben und unser irisches Abenteuer stoßen wir am Glendalough Lake an: Sláinte, Irland – schön war die Zeit! Dann fahren wir zurück nach Dublin. 260 km.
  • Rückflug von Dublin
    Im Laufe des Tages Rückreise von Dublin oder individuelle Verlängerung.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit