Irlands Highlights erleben

ab 1695,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Natur und Kultur Irlands entdecken wir auf dieser Erlebnisreise durch den Süden Irlands. Wir besuchen die bekannte Sehenswürdigkeiten wie Rock of Cashel, spazieren in den Wicklow Mountains, erleben unberührte Natur auf der Dingle Halbinsel, besuchen schöne Dörfer und besichtigen natürlich Dublin. Wir sehen aber auch die traditionelle Arbeit der Hütehunde, kosten vom Eis bei "Murphys" und besuchen eine Wollproduktion. Eine gelungene Mischung aus Höhepunkten und Geheimtipps in Irland.

  • Flug nach Dublin und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in landestypischen 3-Sterne Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers in landesüblichen Bussen lt. Reiseverlauf
  • Alle Aktivitäten, Führungen und Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Alle Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden ASI Guide
  • 7x Frühstück, 1x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Flug nach Dublin und Begrüßung durch die ASI Reiseleitung. Je nach Ankunftszeit haben wir die Gelegenheit, den gemütlichen Fischerort Howth zu besuchen, der geschützt am Fuße einer riesigen Felshalbinsel liegt (Ankunftszeit bis 12h00, bei späterer Ankunft entfällt dieser Programmpunkt). Howth bietet schöne Ausblicke auf die Dubliner Bucht. Ein Fußweg führt an der mit “Nase” benannten Spitze von Howth Head entlang, der sich ideal für kleine Wanderungen eignet. Ganz in der Nähe thront der Leuchtturm. Gemeinsames Pubdinner zum Kennenlernen.
  • Tag 2
    Gestärkt durch ein irisches Frühstück fahren wir ins mittelalterliche Kilkenny, einer der attraktivsten Städte Irlands. Bei einem Rundgang erkunden wir die romantischen, engen Gässchen und besichtigen das Kilkenny Castle, das 1391 errichtet wurde. Wir bummeln durch das Kilkenny Design Centre, wo wir den Künstlern bei der Arbeit zusehen können - Kilkenny ist für seine Kunsthandwerke weltbekannt. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch des Rock of Cashel, eine der kirchen- und kunsthistorisch bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten Irlands.
  • Tag 3
    Die Dingle Halbinsel ist mit nahezu unberührten Natur und den flammenden Fuchsienhecken von farbenprächtiger Schönheit. Am Kap Slea Head, dem westlichsten Punkt Europas, erwartet uns ein lokaler Schaffarmer, der uns mit seinen flinken Hütehunden eine Demonstration des Zusammentreibens seiner Schafe gibt - diese geschickten Fähigkeiten wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Wir genießen die Ausblicke auf den Ring of Kerry, Dingle Bay und die Skellig Islands. Im Städtchen Dingle kosten wir vom Eis des Traditionsbetriebs "Murphys".
  • Tag 4
    Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Irlands erleben wir heute aus einer ganz anderen Perspektive: Die bis zu 200 m hohen, spektakulären Klippen von Moher bestaunen wir auf einer Bootsfahrt. Auf der Fahrt durch den Nationalpark Burren, ein weitläufiges Kalkplateau mit vielen Grotten und tief eingerissenen Felsen, erleben wir die Diversität seiner Flora, in der mediterrane, alpine und arktische Pflanzen koexistieren. Wir fahren weiter in die mittelalterliche, lebhafte Universitätsstadt Galway.
  • Tag 5
    Den Tag verbringen wir in der Connemara-Region, bis heute die herbste, verlassenste und romantischste Gegend Irlands. Connemara ist das Land der Berge, Seen und Moore oder aber der Sonne, des Regens und des Windes. Hier besuchen wir Dan O’Hara Homestead, wo wir am wärmenden Torf-Feuer mehr über das harte Bauernleben und die große Hungersnot („Famine“) hören. Anschließend können wir selbst versuchen, Torf zu stechen.
  • Tag 6
    Durch die „Midlands“ fahren wir zurück nach Dublin. Dort angekommen entdecken wir Irlands Hauptstadt bei einer Panorama-Stadtrundfahrt und werden feststellen, dass der Fluss Liffey Dublin in zwei Hälften teilt, die unterschiedlicher kaum sein können. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Lass dich treiben, trinke eine Tasse Kaffee in einem der vielen beliebten Cafés oder ein Pint Guinness in einem der Dubliner Pubs.
  • Tag 7
    Unweit von Dublin liegt Wicklow, ein Mikrokosmos verschiedenster Landschaftstypen und Farben. Wir besuchen Glendalough, eine Klosteranlage aus dem 6. Jh. und die Avoca Woolen Mills, wo wir den traditionellen Webern bei der Herstellung ihrer Produkte zusehen. Keine Reise nach Irland ohne den Besuch der bekannten Gärten: Wir halten in den Mount Usher Gardens, die zu den schönsten Irlands zählen. Den Tag in den Wicklows lassen wir mit Tea & Scones ausklingen.
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der grünen Insel. Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Zusatzinformationen