Israel & Jordanien: Über den Jordan

ab 3548,- €

Teilnehmer
8 - 15
Reisetage
15

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Der Jordan - geschichtsträchtige Lebensader, die seit Jahrtausenden die Völker vereint. Mit jedem Schritt scheinen wir in ein neues Jahrhundert einzutauchen: Vom römischen Jerash in das Nabatäerreich nach Petra bis zum Beginn unserer Zeitrechnung in Bethlehem. Das Mittelalter in Kreuzritterburgen und die jüngste Geschichte in Yad Vashem oder auf den Golanhöhen. Von den grünen Bergregionen Israels in den leuchtend roten Sand des Wadi Rum. Von der Schroffheit des Ramon Kraters in der Wüste Negev in die Zauberwelt der Salzkristalle des Toten Meeres. Entdecke mit uns 2 faszinierende Länder des Nahen Ostens auf einen Streich!

  • Flug mit Lufthansa oder Austrian Airlines in der Economyclass nach Tel Aviv und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus, Kleinbus und teilweise in geländegängigen Fahrzeugen
  • 11 Übernachtungen in Hotels und typischen Gästehäusern/Kibbuzim in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 3 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern der Youth Hostel Association in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 14 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und teilweise zusätzlich englischsprachige, jordanische Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Israel und Ankunft in Tel Aviv. Wir fahren gen Norden in die Region des See Genezareth. 3 Gästehausübernachtungen im Kibbuz Shaar HaGolan. 160 km. (A)
  • 2. Tag: See Genezareth
    Wir versetzen uns in die Zeit der Kreuzzüge, wenn wir zu dem erloschenen Vulkan der Hörner von Hittin wandern. Hier wurden die Kreuzritter durch Sultan Saladin vernichtend geschlagen. Von hier steigen wir herunter zum Grab des Jethro, dem zentralen Heiligtum der Drusen. GZ ca. 2 Stunden. Am See Genezareth nutzen wir die Gelegenheit für ein Bad im See bevor wir Kapernaum besuchen. Von hier erklimmen wir den Berg der Seligpreisungen. GZ ca. 1 Stunde. 50 km. (F, A)
  • 3. Tag: Golanhöhen
    Wir beginnen den Tag mit einer Wanderung durch das besonders schöne El-Al Wadi im südlichen Golan - Badesachen nicht vergessen! GZ 3-4 Stunden. Anschließend fahren wir weiter Richtung Norden. Vom Berg Bental aus eröffnet sich uns ein weiter Blick in die Ebene. Wir beschließen den Tag mit dem Besuch einer der berühmten Kellereien auf dem Golan und lassen uns einführen in die Besonderheiten des Weinanbaus vor Ort. 150 km. (F, A)
  • 4. Tag: Jerash
    Bei Beit Shean überqueren wir die Grenze nach Jordanien. In Jerash besuchen wir die Ausgrabungen der alten römischen Dekapolis-Stadt - eine der eindrucksvollsten Ausgrabungsstätten der Region! Plätze und Straßen mit majestätischen Säulen gesäumt sowie wunderschöne Mosaike und ein exquisites Theater lassen Geschichte wieder lebendig werden. Später fahren wir dann nach Madaba, die "Stadt der Mosaiken". Hotelübernachtung in Madaba. 110 km. (F, A)
  • 5. Tag: Madaba & Dana-Naturreservat
    Nach unserem Frühstück begeben wir uns zur Georgskirche, wo wir uns eines der weltberühmtesten Bodenmosaike anschauen - eine Landkarte der Region aus dem sechsten Jahrhundert. Auf der Straße der Könige fahren wir durch gebirgige Landschaften und Trockenflusstäler nach Dana. Das Dana-Naturreservat gehört zu den landschaftlichen Perlen Jordaniens. Hier wandern wir vorbei an antiken Terrassenbauten und tief eingeschnittenen Trockenflusstälern. GZ ca. 3 Stunden. Am frühen Abend erreichen wir Petra. 3 Hotelübernachtungen in Petra. 400 km. (F, A)
  • 6. Tag: Von Klein-Petra zum Ed-Deir
    Wir beginnen den Tag in einem weniger besuchten Teil Petras, dem so genannten Klein-Petra - die Landschaft ist urwüchsiger, unberührter und voller versteckter Grabhöhlen in dem einmaligen Buntsandstein. Überreste von antiken Wasserleitungen und Zisternen sowie Fresken sind hier erhalten. Wir wandern zu dem eindrucksvollen Heiligtum Ed-Deir mit seinem unvergleichlichen Ausblick über die Felsenlandschaft von Petra. GZ ca. 5 Stunden. (F, A)
  • 7. Tag: Petra
    Am Ende der Schlucht des Siq, dessen Wände über 200 m aufragen, werden wir geblendet - von der Helligkeit der Sonne und der Schönheit des Schatzhauses der Nabatäerstadt Petra. Auf einem Stufenweg steigen wir auf zum berühmten Opferplatz und genießen den fantastischen Panoramablick über die Schluchten. Nach dem Abstieg kommen wir zu dem Forum und besuchen später die Grabstätten entlang der so genannten Königswand. GZ ca. 5 Stunden. (F, A)
  • 8. Tag: Wadi Rum & Eilat
    Durch bizzare Wüstenlandschaften fahren wir ins Wadi Rum - roter Sand trifft auf gelb bis schwarz schillernde Felsen. Auf einer Wanderung erkunden wir diese grandiose Landschaft. GZ ca. 2 Stunden. Bei Eilat überqueren wir die Grenze nach Israel. Gästehausübernachtung bei Eilat. 230 km. (F, A)
  • 9. Tag: Ramon Krater & Ben Gurion
    Wir fahren weiter in die Wüste Negev. Mit einer Ausdehnung von 40 km ist der Ramon Krater der größte Erosionskrater hier. GZ ca. 2 Stunden. Auch in Israel finden wir Zeugnisse der Nabatäer. Wir besichtigen die Ruinen der Stadt Avdat. Dann widmen wir uns dem Staatsgründer Ben Gurion. Wir besuchen den Kibbuz Sde Bocker, in dem Gurion einige Jahre lebte, das Ben Gurion Research Center und sein Grab. Am Abend erreichen wir die Oase Ein Gedi am Toten Meer. 2 Gästehausübernachtungen in Ein Gedi. 250 km. (F, A)
  • 10. Tag: Massada, Ein Gedi & Totes Meer
    Über dem Toten Meer thront die Festung des Herodes auf dem Tafelberg von Massada. Wir erklimmen den Berg und besichtigen die Ruinen. GZ ca. 3 Stunden. Im Naturreservat von Ein Gedi unternehmen wir einen einfachen Rundweg (GZ ca. 1 Stunde) mit der Möglichkeit in die Badebecken entlang des Weges einzutauchen. Zum Ausklang des Tages können wir uns beim Schweben auf dem Wasser des Toten Meeres abkühlen. (F, A)
  • 11. Tag: Weg nach Jerusalem
    Wir beginnen den Tag mit einem wunderbaren Panoramablick über das am Felsen des Wadi Kelts hängende griechisch-orthodoxe St.-Georgs-Kloster. Reste eines römischen Aquädukts aus den Zeiten des Herodes lassen sich noch gut erkennen. Anschließend geht es nach Jerusalem. Vom Skopusberg aus werfen wir einen ersten Blick auf die Stadt und nähern uns dann zu Fuß der Altstadt. Über die Westflanke des Ölberges geht es hinunter zur Gethsemane Kirche. Von hier erreichen wir über das Kidron Tal das Löwentor. Durch die Gassen der Altstadt gelangen wir zur Via Dolorosa und beginnen unsere Besichtigungen. GZ ca. 1 Stunde. 3 Hotelübernachtungen in Jerusalem. 80 km. (F, A)
  • 12. - 13. Tag: Jerusalem & Bethlehem
    Den christlichen Teil der Altstadt mit Via Dolorosa und Kreuzkirche schauen wir uns ebenso an wie das jüdische Viertel mit der Klagemauer, das armenische Viertel, Basare und Märkte und die Gedenkstätte von Yad Vashem. Ausflüge bringen uns zum Olivenberg und nach Bethlehem, wo wir die Geburtskirche besichtigen, oder nach En Karem, als Geburtsort von Johannes dem Täufer bekannt. 60 km. (2 x F, 2 x A)
  • 14. Tag: "Cest l´Aviv"
    Man gibt sich modern, kosmopolitisch, schräg und unkonventionell. Wir schauen uns die berühmte Bauhaus-Architektur an; im Kontrast dazu Jaffa - heute ein Stadtteil Tel Avivs und eine der ältesten Hafenstädte der Welt. Hotelübernachtung in Tel Aviv. 70 km. (F, A)
  • 15. Tag: Heimreise
    Je nach Abflugzeit bleibt uns am Vormittag noch Zeit für einen Besuch des farbenfrohen Carmel Markts. Flughafentransfer und Rückflug. Ankunft am selben Tag. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visa-/Grenzgebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen. Für einige der Wanderungen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • Stuttgart
    • München
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
    • Dresden
    • Berlin Tegel
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit