Israel – vom Sandstrand bis zur Klagemauer

ab 2595,- €

Mögliche Varianten:

Teilnehmer
8 - 15
Reisetage
10

Veranstalter: Studiosus Reisen

Höchstens 15 Teilnehmer

Jerusalem fasziniert durch den Mix der Religionen, Tel Aviv ist weltoffen und lebensfroh. Immer top gelegen sind Ihre Hotels: ein ehemaliges Kino, ein Hotel in der historischen Templerkolonie von Haifa und ein Boutique-Hotel vor den Toren der Altstadt Jerusalems. Sie erleben Vergangenheit und Gegenwart Israels am Ufer von Mittelmeer und See Genezareth, beim Essen in trendigen Restaurants, an heiligen und an weniger heiligen Orten.

  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Tel Aviv und zurück, nach Verfügbarkeit, inkl. Bahnanreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 120 €)
  • Transfers vom/zum Flughafen
  • Ausflüge und Rundreise in bequemem Reisebus
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Palästinensischer Führer in Bethlehem
  • Je 3 Nächte in den Hotels Cinema*** in Tel Aviv, Colony**** in Haifa und Harmony**** in Jerusalem; alle Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück, 3 Abendessen in typischen Restaurants

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Tag 1
    Im Laufe des Tages Flug nach Tel Aviv und Transfer ins Hotel. Das • Hotel Cinema liegt mitten im Zentrum, zehn Minuten zu Fuß vom Strand entfernt, und macht seinem Namen alle Ehre: Bauhaus pur in einem ehemaligen Kino, schicke Zimmer, Originalprojektoren, Popcorn, Filmvorführungen. Bei der Erkundung der Requisiten lernen Sie auch Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen. Drei Übernachtungen in Tel Aviv.
  • Tag 2
    Schön, jung, erfolgreich, tolerant und weltoffen - so das Image von Tel Aviv. Ihr Reiseleiter wählt aus Erfahrung die beste Route für den ausgedehnten Stadtrundgang: über die renovierte Strandpromenade ins orientalische Jaffa, vom alten Hafen ins restaurierte Bahnhofsviertel Tachana, heute ein Szenetreff, durchs ehemalige Dorf Neve Tzedek, das von Wolkenkratzern umzingelt ist, zum Rothschild-Boulevard. Der orientalische Carmel-Markt lädt zur späten Mittagspause ein. Optionen für den freien Nachmittag: Strand oder Flohmarkt. Am Abend treffen wir uns wieder zum gemeinsamen Willkommensessen in einem Fischrestaurant am Meer.
  • Tag 3
    Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen weitere Gesichter der Stadt: Durch das Bauhausviertel der Weißen Stadt, inzwischen UNESCO-Welterbe, geht es zum Rabin-Platz. Dort befassen wir uns mit der komplizierten Gegenwart Israels. Im In-Viertel Sarona stoßen wir auf das historische Erbe der deutschen Templer. Wer will hoch hinaus? Dann nichts wie hinauf ins 49. Stockwerk eines der gläsernen Azrieli Towers mit dem atemberaubenden Rundblick über Stadt und Umgebung. Am freien Nachmittag ein weiterer Strandbesuch oder das Museum für zeitgenössische Kunst mit seiner futuristischen Architektur?
  • Tag 4
    Durchs "Silicon Wadi", wo Israels Hightech-Freaks an der digitalen Zukunft basteln, geht es nach Norden. Zwischenstopp im antiken Caesarea zu einem Rundgang durch die herrlich direkt am Meer gelegene Ausgrabungsstätte. Die frische Mittelmeerbrise weht uns auch bei der Mittagspause am alten Kreuzfahrerhafen um die Nase. In den prähistorischen Höhlen im Nationalpark von Nahal Me'arot am Rande des Carmelgebirges lebten einst Neandertaler und Homo sapiens "Tür an Tür", sicherlich blieb es nicht nur bei nachbarschaftlichem Zuwinken. In Israels pulsierender Hafenstadt Haifa beziehen wir unser nächstes Quartier im restaurierten ehemaligen Viertel der deutschen Templerkolonie, das • Colony Hotel. Dieses Boutique-Hotel mit seinen 40 geschmackvoll eingerichteten Zimmern liegt sehr schön im beliebtesten Viertel von Haifa. Von der Dachterrasse aus kann man einen herrlichen Blick über die Stadt und die persischen Gärten genießen. Drei Übernachtungen in Haifa.
  • Tag 5
    Haifa von oben: Von der Aussichtspromenade hoch auf dem Berg Carmel überblicken wir den großen Hafen mit seinen Container- und Kreuzfahrtschiffen. Direkt unter uns liegen die persischen Gärten, das optische Juwel der Stadt. Wir flanieren zum Bahai-Schrein. Mittagszeit in Akko: Hummus und Falafel sind die Lieblingsgerichte der Einheimischen und Besucher, und Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen, wenn Sie mögen, wo es am besten schmeckt. Beim Bummel durch den Basar folgen Sie Ihrer Nase: Der Duft von Kreuzkümmel und Minze führt Sie in die schönsten Ecken des Marktes.
  • Tag 6
    Ein wunder-voller biblischer Tagesausflug quer durch die grünen Hügel von Galiläa zum See Genezareth: Vom Berg der Seligpreisungen spazieren wir hinunter zum See nach Tabgha und fahren ins ehemalige Fischerdorf Kapernaum. Wer will, kann hier mittags frisch gebratenen Petrusfisch essen. Lust auf einen kurzen Spaziergang am See? Bitte schön! Dann aber schnell an Bord: Ein nachgebautes Jesusboot aus Holz wartet auf eine Ausfahrt über den See.
  • Tag 7
    Durch das Judäische Bergland fahren wir nach Jerusalem. Der Blick vom Ölberg auf die Altstadt ist unvergesslich: Die goldenen und silbernen Kuppeln von Kirchen, Moscheen und Synagogen liegen unter uns. Stationen auf unserem Pilgerweg: Garten Gethsemane, Stephanstor, Via Dolorosa, Grabeskirche. Danach lockt der arabische Basar. Unser • Boutique-Hotel Harmony liegt im Trendviertel Nahalat Shiv'a vor den Toren der Altstadt. Im Design des Hotels verbinden sich harmonische Farbgebung und moderne Kunst zu einem Ambiente, in dem man sich wohlfühlt. Die 50 Zimmer sind stilvoll und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Drei Übernachtungen in Jerusalem.
  • Tag 8
    Ein freier Tag in Jerusalem oder ein Ausflug ans Tote Meer (85 €)? Der Salzsee ist leider vom Austrocknen bedroht. Die Oase En Gedi scheint ökologisch noch im Lot zu sein, bei der Wanderung zum Davidswasserfall könnten wir sogar Wüstensteinböcken begegnen. Mit der Seilbahn schweben wir bequem zur Palastfestung von König Herodes in Masada. Dann endlich: das Erinnerungsfoto im Toten Meer beim Bad im hochkonzentrierten Salzwasser am öffentlichen Strand von En Bokek.
  • Tag 9
    Die Moscheen auf dem Tempelberg aus der Nähe (Außenbesichtigung, abhängig von der Sicherheitslage). Weiter zur jüdischen Klagemauer. Danach Perspektivenwechsel: Kurze Fahrt hinter die 8 m hohe Sperrmauer auf palästinensisches Territorium nach Bethlehem. Die Geburtskirche ist natürlich Pflichtprogramm, spannend sind aber auch der Bummel durch die Altstadt und der Besuch im Rehazentrum Lifegate, wo Kinder und Jugendliche mit Behinderten lernen. Man spricht Deutsch, und Fragen sind ausdrücklich erwünscht! Abschiedsdinner in einem stimmungsvollen Restaurant in Jerusalem.
  • Tag 10
    Am Vormittag lockt noch der Mahane Yehuda, Israels größter Obst- und Gemüsemarkt, für letzte Einkäufe. Mittags Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Hamburg
    • Hannover
    • Köln
    • Leipzig
    • München
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

26.09.2021 - 05.10.2021
ab 2695,- €
03.10.2021 - 12.10.2021
ab 2695,- €
10.10.2021 - 19.10.2021
ab 2695,- €
17.10.2021 - 26.10.2021
ab 2745,- €
24.10.2021 - 02.11.2021
ab 2745,- €
31.10.2021 - 09.11.2021
ab 2645,- €
07.11.2021 - 16.11.2021
ab 2595,- €