Italien - Amalfiküste & der Golf von Neapel

ab 535,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Der Golf von Neapel ist mit seiner Naturschönheit, seiner facettenreichen Landschaft, seiner spannenden Geschichte und seinen kulturellen Schätzen eine der weltweit eindrucksvollsten Gegenden. Am Horizont über dem tiefblauen Mittelmeer erhebt sich zudem der weltberühmte Vulkan Vesuv. An seinem Fuße liegt die pulsierende Stadt Neapel und die traumhaft schöne Sorrento Halbinsel mit der Amalfiküste im Süden. Es gibt hier also genügend Inspiration zum Wandern und Entdecken! Diese Wanderreise vereint die Kultur- und Naturhighlights im Golf von Neapel! Sie besuchen das im Schatten des Vesuv gelegene antike Pompeji und tauchen ein in das römische Leben vor 2000 Jahren. Vertiefen Sie dieses Erlebnis mit einem Besuch im benachbarten Herculaneum und Stabia sowie einem Rundgang durch das unterirdische römische Neapel. Vervollständigt wird dieser Abschnitt Ihrer Reise durch eine Rundwanderung auf dem Vesuv selbst, bei dem Sie einen Blick in den Hauptkrater werfen sowie eine einzigartige Aussicht auf den gesamten Golf von Neapel mit Sorrent, Capri, Ischia und Neapel geniessen können.

  • 7 Nächte in 3- oder 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Ausführliches Routenbuch mit Wegbeschreibungen & touristischen Informationen
  • Eintrittskarte zur Villa Cimbrone
  • Wanderkarten mit Maßstab 1: 25.000 (oder mehr)
  • 24h Telefonische Service-Hotline für die Dauer der Reise
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • GPS Tracks zu den Touren
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Ankunft in Neapel (Flughafen oder Hauptbahnhof). Sie werden von einem Taxitransfer (auf Anfrage) abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit können Sie bereits einen Rundgang durch das Stadtzentrum machen.
  • Tag 2
    Heute fahren Sie mit dem Boot zur berühmten Insel Capri, auf der sich bereits die römischen Kaiser gerne als Touristen aufgehalten haben und die seither nichts von ihrem Ruhm eingespart hat. Sie werden die Orte kennenlernen, die über Jahrhunderte hinweg den internationalen Jetset nach Capri gelockt haben. Dabei werden Sie nicht nur die touristischen Highlights erleben, sondern auch einen wunderschönen Rundgang entlang der noch ursprünglichen Südküste machen. Zunächst gehen Sie zur Piazzetta und dann durch die entzückenden Gässchen Capris, wo der vergangene, maurische Einfluss noch eindeutig zu spüren ist. Anschließend gehen Sie hinauf zu den Ruinen der Villa Iovis, einer der eindrucksvollsten, römischen Villen der Insel. Hier erwartet Sie eine atemberaubende Aussicht! Auf dem Weg nach oben erreichen Sie dann die wundervolle Villa Lysis, einen echten Geheimtipp unter den Sehenswürdigkeiten Capris! Auf dem Weg hinunter durch die unberührte Landschaft der Südküste der Insel kommen Sie am Arco Naturale, einem natürlichen Felsbogen, sowie an mehreren Grotten vorbei. Der Weg führt Sie schließlich zu den berühmten Faraglioni, drei kleinen, unbewohnten Inseln vor der Südküste der Insel. Durch die Gärten des Augustus und die eindrucksvolle Via Krupp, dem wahrscheinlich schönsten Fußweg der Welt, gehen Sie hinab zur entzückenden Marina Piccola, von wo aus Sie mit dem örtlichen Bus zurück zu Ihrem Hotel fahren können. Der Rundgang kann je nach Lust und Laune beliebig variiert werden.
  • Tag 3
    Heute haben Sie die Qual der Wahl: Sie können eine Entdeckungstour im faszinierenden Neapel machen, zur winzigen Insel Procida hinüberfahren oder die römische Stadt Herculaneum besuchen. Mit dem lokalen Zug erreichen Sie den Ort, dessen einstiger Reichtum hier noch an den verbliebenen prächtigen Villen zu sehen ist. Bei einem Rundgang in Neapel erkunden Sie die interessantesten Sehenswürdigkeiten, wie den Königspalast, das königliche Theater, die wunderschöne „Galleria“ und die mittelalterlichen Schlösser. Oder schlendern Sie einfach durch die pulsierenden (ungefährlichen!) Stadtviertel, wo Sie auch heute noch antike und mittelalterliche Bauten finden können. Auf Ihrem Weg kommen Sie auch durch ruhige Parkanlagen und gehen an der Meerespromenade entlang mit Blick auf den Golf von Neapel, ein entspannender Kontrast zum lauten Trubel auf Neapels Straßen. In der Stadt befinden sich zudem mehrere Zugänge zum unterirdischen Neapel. In der Ausstellung des weltberühmten archäologischen Museums können Sie auch Artefakte aus dem alten Pompeji und Herculaneum bestaunen. Neapel wird Sie begeistern!
  • Tag 4
    Heute fahren Sie mit dem Zug zur weltbekannten archäologischen Ausgrabungsstätte von Pompeji. Bei einem Rundgang auf den ursprünglichen, antiken Straßen erhalten Sie einen faszinierenden Einblick in das vergangene Leben der römischen Stadt. Sie bestaunen die noch gut erhaltenen Fresken, die prachtvollen Villen mit ihren Innenhöfen und kunstvollen Mosaiken, die einst den reichsten und einflussreichsten Bürgern der Stadt gehörten. Besichtigen Sie auf jeden Fall das Amphitheater und die „Villa dei Misteri“ mit ihren meisterlichen Dionysus-Mosaiken, das römische Forum und die Basilika, die Tempel, öffentlichen Bäder und das winzige Odeon, wo einst Konzerte stattfanden. Wir empfehlen ebenso die Rundwanderung auf dem Vulkan Vesuv, dessen fataler Ausbruch 79 v. Chr. die lebhafte Stadt Pompeji zerstörte. Unsere Wanderroute (normalerweise nicht öffentlich zugänglich) geht über den Standardbesuch auf dem Vesuv hinaus und führt Sie in eine komplett andere Welt! Schauen Sie sich auch das weniger bekannte, „neue“ Pompei mit seinem wundervollen Heiligtum an, ein lohnenswerter Abstecher. Machen Sie hier einen kleinen Rundgang und genießen Sie einen leckeren Aperitif am Ende dieses eindrucksvollen Tages. Dann fahren Sie mit dem Privattransfer auf die Hochebene von Agerola, direkt über der traumhaften Amalfiküste.
  • Tag 5
    Von Bomerano wandern Sie in das grüne Praia-Tal, eine wunderschöne Landschaft mit steilen Berghängen und terrassenartigen Weinbergen. Entlang gut ausgebauter Wanderwege erreichen Sie die Grotte St. Barbara, in der man noch mittelalterliche Fresken findet. Danach kommen Sie an der Kapelle St. Alfonso vorbei und erreichen den kleinen Ort Furore. Der Weg führt hinunter zum spektakulären Fjord mit seinen hoch aufragenden Kalksteinfelsen. Dann geht’s nach San Lazzaro, wo Sie bei einem Kaffee oder Glas Wein wunderschöne Aussichten auf die Amalfiküste können. Von hieraus gehen Sie weiter hinunter, nun auf einem der ältesten Wege der Seerepublik Amalfi, der ‚Via Maestra dei Villaggi‘, ein alter gepflasterter Maultierpfad aus dem 9. Jh. Sie kommen an dem Örtchen Tovere und dem imposanten Kloster Santa Rosa vorbei und erreichen dann das Örtchen Vettica Minore. Von hier aus können Sie entweder durch die mittelalterlichen Dörfer Lone und Pastena weiter nach Amalfi wandern. Die winzigen Gassen führen Sie schliesslich zum zentralen Platz von Amalfi, der Piazza Duomo. Evtl. Besuch des Papiermuseums oder Schwimmen am Strand, bevor es dann mit dem lokalen Bus zurück nach Agerola geht.
  • Tag 6
    Von Ihrer Unterkunft wandern Sie zum Startpunkt der berühmtesten Wanderwegs der Amalfiküste, dem ‘Sentiero degli Dei’. Nach dem ersten Wegabschnitt vorbei an Anbauterrassen mit Weinreben und alten Ruinen erreichen Sie den Colle Serra, wo sich das Panorama hin zum anderen Ende der Halbinsel öffnet – vom alten Kloster San Domenico hoch oben auf einem Felsen über der Küste gelegen (evtl. Abstecher auf einem alten Pilgerpfad) bis zur Insel Capri! Auf einem mehr oder weniger ebenen Pfad geht es dann weiter durch die spektakuläre Landschaft aus bizarren Felsformationen und reicher Vegetation, stets begleitet von einer einmaligen Aussicht. Hier macht der Götterweg seinem Namen wirklich alle Ehre! Schliesslich erreichen Sie den kleinen Ort Nocelle. Sie passieren ein weiteres spektakuläres Tal bis nach Montepertuso, von wo aus Sie hinunter nach Positano wandern (wunderschöne Fotostellen inklusive!). Positano selbst gilt als einer der schönsten Orte Italiens und als echtes Juwel der Amalfiküste. Nach einem kleinen Rundgang durch die schmalen Gassen können Sie sich bei einem Kaltgetränk oder beim Schwimmen am breiten Strand entspannen, bevor Sie dann mit der Fähre nach Amalfi fahren. Hier checken Sie in Ihr Hotel im Zentrum ein, in unmittelbarer Laufnähe zum Strand.
  • Tag 7
    Heute können Sie entweder mit dem Bus oder zu Fuß den Ort Ravello, ein weiteres Highlight der Amalfiküste, erreichen. Wir empfehlen, das erste Stück zu Fuß zum hübschen, kleinen Städtchen Atrani zu gehen mit tollen Blicken auf das Zentrum. Atrani ist mit seinen kleinen verwinkelten Gässchen und der ruhigen Piazza wahrscheinlich die besterhaltendste Stadt der Amalfiküste. Von hieraus geht es durch das Tal ‚Valle del Dragone‘ hinauf nach Ravello. Der französische Romanautor Andrè Gide beschrieb die Stadt einst als „näher zum Himmel als zum Meer“ und tatsächlich müssen Sie einige Stufen hinaufsteigen. Ravello ist immer noch einer der exklusivsten Orte der Amalfiküste. Sie können in Ruhe durch das Städtchen schlendern bevor Sie wieder hinunter an die Küste gehen. Auf dem Rückweg kommen Sie an der atemberaubend gelegenen Villa Cimbrone, einer prächtigen Villa und Gartenanlange aus dem 19. Jh. mit spektakulären Blicken auf den Golf von Salerno, und dem kleinen Ort Pontone vorbei. Hier besteht die Möglichkeit zum hochgelegenen Torre dello Ziro, einem mittelalterlichen Wachturm zwischen Amalfi und Atrani, zu wandern. Vom reizvollen Dorf Pontone gehen Sie weiter in das Valle dei Mulini, das Mühlental mit den Ruinen der ältesten Papiermühlen Europas aus dem 11. Jh. Der bequeme Pfad läuft entlang des Flusses durch eine sattgrüne, beinahe für die Amalfiküste untypische Landschaft. Man kann hier, entlang spektakulär hochragender Steilhänge, noch weiter in das Tal hinein wandern. Mehrere kleinere, idyllische Wasserfälle vervollständigen die märchenhafte Szenerie. Es geht dann wieder zurück nach Amalfi. Der Pfad führt talabwärts, vorbei an einigen imposanten Ruinen der ersten Papiermühlen Amalfis, die der Landschaft eine mysteriöse Note verleihen. Auf dem letzten Wegabschnitt verändert sich die Landschaft und man läuft durch Zitronenhaine und die ortstypische Macchia bis nach Amalfi. In Amalfi können Sie dann das Papiermuseum besuchen, ein wenig durch den Ort schlendern oder am Strand relaxen, bevor Sie ins Hotel zurückkehren.
  • Tag 8
    Tourende. Rückfahrt nach Neapel/Salerno mit dem Taxi, Fähre oder Bus.

Zusatzinformationen