Italien - Das Weltkulturerbe von Apulien und Basilikata

ab 870,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Neben Kunst, Geschichte und Natur gilt es in Apulien vor allem die italienische Gastfreundschaft zu entdecken. Starten Sie in Bari und radeln sie neben der Hochebene von Matera auch an der Küstenregion.Als Highlights gibt es 3 UNESCO-Weltkulturerbe entlang Ihrer Route. Neben Castel del Monte, die geheimnisvolle Festung des Kaisers Friedrich des Zweiten von Hohenstaufen, gibt es noch die Sassi von Matera, Europas Kulturhauptstadt 2019 und die Trulli von Alberobello, typische und einzigartige Trockensteinhäuser.

  • 7 Nächte in ausgewählten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten verfügbar
  • Vollständige Ausrüstung: Fahrradtaschen, Helme, Wasserflache, Radpumpe, Ersatzschlauch.
  • Radmiete (Hybrid Rad)
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Bari in Ihr erstes Hotel. Nutzen Sie auch gleich Ihren Anreisetag, um die Stadt von Bari mit ihrer schönen Altstadt und die Basilika von St. Nicola zu erkunden.
  • Tag 2
    Am Morgen nehmen Sie Ihr Leihrad entgegen. Heute könnnen Sie zahlreiche römische Kathedralen am Wegesrand entdecken: von Bitonto und Terlizzi, Ruvo di Puglia bis nach Trani.
  • Tag 3
    Zuerst werden Sie ins Hinterland Richtung Andria fahren, wo die berühmte Burrata (eine Mozzarellasorte) hergestellt wird. Danach werden Sie den Nationalpark Alta Murgia nach etwa 10 Kilometer erreichen und am Ende im Castel del Monte, ein Weltkulturerbe, ankommen: ein einzigartiges in der Welt, achteckiges Schloss, das von acht achteckigen Türmen eingekreist ist. 
  • Tag 4
    Entdecken Sie heute die Hochebene der Murgia auf der Route nach Gravina di Puglia. Hoch über ein Schlucht erbaut, gibt es dort einiges zu erkunden.
  • Tag 5
    Sie werden von der Altstadt von Gravina bis nach Altamura fahren, wo Sie die neugotische Kathedrale besuchen können. Neben den architektonischen Highlights gilt es auch das Brot Altamuras, für das die Stadt so bekannt ist, zu verkosten. Radeln Sie im Anschluss zu einem anderen bekannten Weltkulturerbe weiter: Matera und seinen Sassi.
  • Tag 6
    Entlang Ihrer Route gelangen Sie heute nach Gioia del Colle, Heimat des Mozarellas, und weiter nach Noci. Am späten Nachmittag erreichen Sie Alberobello. Dort stechen die zahlreichen Rundhäuser - Trulli - ins Auge.
  • Tag 7
    Von Alberobello aus radeln Sie zu den Grotten von Castellana. Danach fahren Sie nach Polignano a Mare. Auf einem Felsenriff, über dem Meer, erbaut erwartet Sie diese charmante Stadt. Von hier aus haben Sie die Wahl entweder weiter nach Bari zu radeln (+ 50 Kilometer) oder mit einer Zugfahrt abzukürzen (nicht inklusive).
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen.

Zusatzinformationen