Italien - Genusswandern zwischen Alba und Barolo

ab 720,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Die Region Piemont gilt als Italiens Paradies für Gourmets. Bekannt ist die Region vor allem für ihre ausgezeichneteKüche, für exquisite Weine und für beste Trüffel. Zu den berühmtesten Weinanbaugebieten gehören Barbera und Barolo. Zur Küchenkultur Piemonts gehören aber auch Käse, regionale Brote und Teigwaren sowie Schokolade. All das kann man im Rahmen einer Genusswanderung durch diese Region im Nordwesten von Italien mit seiner Hauptstadt Turin. Die Region ist - im Vergleich zu anderen Gegenden von Italien - touristisch wenig erschlossen. Genusswandern bedeutet hier, zwischen Haselnusshainen und Weinbergen zu verweilen. Besonders beliebt als Wandergebiet ist die Region zwischen Alba und Barolo. Hier finden sich viele typisch piemontesische Orte, zwischen denen es leichte Wanderwege gibt, die ca. 2 bis 3 Stunden dauern. Neben der Einkehr in lokale Restaurants, die regionale Köstlichkeiten anbieten, ist es möglich auch malerische Orte zu entdecken auf den Wanderwegen durch Piemont. Erkunden Sie Monforte d´Alba, bekannt als die Stadt der hundert Türme und das Kastell der Marchesi Faletti.

  • 7 Nächte in ausgewählten B&Bs, Agriturismi und Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers und Gepäcktransport lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten verfügbar
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Anreise nach Alba, das Zentrum der piemontesischen Weinregion, die Stadt der hundert Türme inmitten von Weinbergen. Die schmalen Gassen der Altstadt laden ein zu einem kleinen Spaziergang. 
  • Tag 2
    Die Wanderung beginnt mit einem Transfer nach Roddi. Sie wandern über mehrere Hügel über La Morra bis zum kleinen Dorf Vergne. Unterwegs Möglichkeit für einen Museumsbesuch und eine kleine Weinverkostung zwischendurch. An klaren Tagen haben Sie immer wieder Blick auf den beeindruckenden Gipfel des Monviso und die Alpen. Der Weg kann bei einem Start in Verduno anstelle von Roddi um ca. 4 km verkürzt werden. Je nachdem, wo Sie gebucht haben, können Sie Ihren Spaziergang in Vergne oder Barolo beenden.
  • Tag 3
    Wanderung durch das kleine Städtchen Novello mit seinem mittelalterlichen Turm nach Barolo. Den Besuch des Weinmuseums im Castello dei Marchesi Faletti sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Durch Weinberge und Wälder wandern Sie nach Monforte d'Alba in großartiger Lage auf einem Hügel.
  • Tag 4
    Diese landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung wird Sie begeistern. Sie lassen die Weinberge hinter sich und wandern durch Haselnussplantagen und Wälder, die das Dorf Serralunga d'Alba umgeben. Sie gelangen nach Roddino, machen einen langer Abstieg und schliesslich einen steilen Aufstieg nach Cissone. 
  • Tag 5
    Die heutige Rundwanderung lässt sich vom Ausgangspunkt der Tour schon gut überblicken. Weinberge, Türme und Burgen säumen den Weg, der Sie über Serravalle Langhe nach Baudra führt.
  • Tag 6
    Die heutige Wanderung führt durch eine Region, deren Hänge teilweise zu steil sind, um bebaut zu werden. In den Eichenwäldern hier wächst Tuber magnatum, der berühmte Weiße Piemont Trüffel. Sollte Ihre Pilzsuche unterwegs erfolglos bleiben - auf den Speisekarten der Restaurants werden Sie sicher fündig!  
  • Tag 7
    Die heutige Tour führt Sie durch die Dörfer Torre Bormida und Bergolo, durch Haselnuss-Plantagen und Kastanienwälder. Abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Wege. Nach der Wanderung bringt ein Taxi Sie und Ihr Gepäck nach Alba.  
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Beginn eines Verlängerungsaufenthaltes. 

Zusatzinformationen