Im Herz des Cilento Nationalparks 9 Tage

ab 645,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
9

Veranstalter: ASI Reisen

Die Wanderreise führt Sie mitten ins Herz des Cilento - am Fluss Calore entlang, hinauf zur Cervati-Bergkette und schließlich auf die imposanten Monti Alburni. Das Landesinnere des Cilento ist von den Veränderungen des 21. Jahrhunderts weitestgehend unberührt geblieben und Sie werden auf Ihren Wanderungen nur wenigen Touristen begegnen.

  • 8 Nächte in ausgewählten B&B's, Gästehäusern und landesüblichen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Alle Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransfer
  • Ausführliche Wegbeschreibungen und Kartenmaterial
  • GPS-Daten auf Anfrage
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 8x Frühstück, 8x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1
    Ankunft mit dem Zug in Capaccio/Paestum (von Neapel aus einfach zu erreichen). Hier können wir die beeindruckenden griechischen Tempel besichtigen, bevor wir zu unserem Agriturismo im grünen Tal des Flusses Calore in der Nähe von Felitto gebracht werden (Transfer im Preis inklusive). Wer mit dem Auto anreist, kann dieses hier stehen lassen (ein Transfer von Ihrer letzten Unterkunft bis hierher zurück kann für Sie organisiert werden).
  • Tag 2
    Heute gehen Sie einen Rundweg, der Ihnen einen guten ersten Eindruck von der Gegend vermittelt. Sie werden mit dem Auto nach Felitto gebracht. Von hier aus führt Sie ein alter Pfad hinunter zum Fluss und Sie wandern entlang eines alten Aquädukts bis zu einem Picknick-Platz an einem kleinen See. Hier biegen Sie auf einen Pfad ab, welcher Sie in eine der unberührtesten Gebiete des Cilento Nationalparks bringen wird. Auf Ihrem Weg werden Sie eine der besterhaltensten mittelalterlichen Brücken in dieser Gegend überqueren und bis nach Felitto zurück wandern.
  • Tag 3
    Am Morgen wird Sie ein kurzer Transfer nach Laurino bringen, hier starten Sie Ihre Wanderung durch die Schlucht direkt unterhalb von Laurino. Nach einer kurzen Zeit überqueren Sie eine kleine mittelalterliche Brücke zu der Kirche Sant' Elena. Von hier aus führt Sie ein gut ausgebauter Saumpfad durch das Soprana Tal. Nach einem Stück stoßen Sie dann auf eines der Karst-Phänomene dieser Gegend: Ein ganzer Fluss verschwindet im Boden. Ihr Rückweg auf einem alten Saumpfad führt Sie nach Vall dell ' Angelo, wo Sie in einer "locanda" übernachten werden.
  • Tag 4
    Von Vall dell' Angelo aus beginnt Ihre Wanderung wieder in Richtung Piaggine. Kurz bevor Sie den Ort erreichen gehen Sie hinunter in ein schönes, grünes Tal mit der typischen Macchia, Olivenhainen und Obstgärten. Ein uralter Pfad bringt Sie in die kleine Stadt Sacco, wo die Kathedrale ein Highlight ist. Auf einem mittelalterlichen Saumpfad geht es in die "Geisterstadt" Roscigno Vecchia, auch bezeichnet als das "Pompei des 19. Jahrhunderts". Von hier aus gehen Sie zu dem "neuen" Ort Roscigno, wo Sie übernachten werden.
  • Tag 5
    Direkt von Ihrer Unterkunft aus, steigen Sie hinauf zum Monte Pruno, einer archäologischen Stätte, wo Sie die eindrucksvollen Steinmauern aus dem 4. Jh. v. Chr. sowie eine Anzahl von Gräbern bestaunen können. Von hier gehen Sie hinunter zum hübschen, kleinen Dorf Corleto Monforte, ein befestigter Berg mit einem mittelalterlichen Stadtzentrum. Auf einem wunderschönen Saumpfad gehen Sie dann vorbei an alten Wassermühlen bis nach Sant' Angelo a Fasanella, einem der eindruckstvollsten, kleinen Orte der Region.
  • Tag 6
    Heute geht es zuerst ins Zentrum von Sant' Angelo zu der faszinierenden Kirche in der Höhle von St. Michael. Danach gehen Sie hinunter über die mittelalterlichen Gassen bis zum Fluss Fasanella. Sie folgen dem Fluss auf einem alten Saumpfad bis zu einer der malerischsten Stellen des Nationalparks, der sogenannten "Risorgenza dell' Auso'. Von hier aus gehen Sie hinauf zur Kirche von Cardoneto und über die antike Treppe zu dem schönen kleinen Dorf Ottati. Hier können Sie entscheiden ob Sie zu Fuß oder mit dem Bus zurück nach Sant' Angelo wollen.
  • Tag 7
    Ein kurzer Transfer bringt Sie auf die Hochebene der Monti Alburni, eine wilde Bergkette aus Kalkstein mit vielen Höhlen. Sie werden zum Anfang eines Pfades geführt, der Sie zum sogenannten "Antece", einem in Stein gemeißelten Krieger, führt. Von hier aus gehen Sie über leichte Saumpfade durch die Hochebene. Durch einen wunderschönen Buchwald am Strand geht es hinunter nach Petina. In dem schönen, kleinen Ort haben Sie etwas Zeit durch die alten Gassen zu schlendern bevor uns ein Transfer nach Sicignano bringt, wo wir die Nacht verbringen werden.
  • Tag 8
    Auf Ihrer letzten Wanderung werden Sie heute die Nordseite der Monti Alburni erkunden. Sie wandern durch dichte Wälder, eine liebliche Landschaft und mittelalterliche Dörfer. In Sicignano gehen Sie hinauf zur Burgruine, einem fantastischen Aussichtspunkt. Eines der umliegenden Dörfer wurde von den Einwohnern verlassen und ist nun eine Art Geisterstadt mit atemberaubenden Ausblicken über die Ebene. Wer möchte, kann hier weiter in die echten Berge hinaufwandern. Es gibt verschiedene (sportlich herausfordernde) Wegoptionen.
  • Tag 9
    Heute heißt es Abschied nehmen von Italien da unsere Tour zu Ende ist. Sie werden zum Bahnhof oder zur Bushaltestelle in Sicignano degli Alburni gebracht (Transfer im Preis enthalten), um zurück nach Salerno, Neapel (Flughafen) oder Rom zu fahren.

Zusatzinformationen