Italien - Individuell wandern: Toskana

Keine Reisen mehr verfügbar

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
781m
Max. Höhenmeter Abstieg
654m
Teilnehmer
-
Reisetage
8
Aufenthaltstage Hotel
7

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Trekkingreise entlang der Via Francigena von Lucca bis Siena

5-tägiges Trekking (4 - 8 Std. täglich)
Mit detaillierten Routenbeschreibungen entlang der Via Francigena wandern
Das weite toskanische Hügelland des Val d'Elsa durchqueren
Die schlanken Türme von San Gimignano aus der Ferne erspähen
Die romanische Kirche von Strove bewundern
Auf der Piazza del Campo in Siena ein Glas Chianti genießen
Termin frei wählbar, tägliche Anreise möglich

Jetzt lassen wir Sie alleine losziehen - mit unseren sorgfältig ausgearbeiteten Selfguided-Touren reisen Sie in Ihrem eigenen Tempo. Genießen Sie eine perfekte Kombination aus Unabhängigkeit und einer durchdachten Reiseorganisation im Hintergrund.

Erleben Sie die malerische Hügellandschaft der Toskana auf eigene Faust. Ganz gleich, ob Sie alleine, als Paar, als Familie oder mit einer Gruppe von Freunden reisen – Sie müssen sich um nichts kümmern. Die Reservierung von Unterkünften, den Gepäcktransport und, falls nötig, die Transfers zu den Wanderungen erledigen wir im Vorfeld der Reise für Sie. Auf Wunsch machen wir Ihnen auch gerne ein Flugangebot. Herzstück der Touren ist das Roadbook in deutscher Sprache, das Ihnen neben detaillierten Wanderbeschreibungen mit Kartenausschnitten auch Restaurant- und Besichtigungstipps liefert. So finden Sie immer leicht und stressfrei den Weg – Ihr ganz individuelles und unvergessliches Reise-Erlebnis!

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1 Anreise nach Lucca
    Individuelle Anreise nach Lucca, dem schönsten Mauerblümchen der Toskana. Wenn Sie noch Zeit haben, flanieren Sie auf der Stadtmauer, einer herrlichen Promenade mit Ausblicken vom Stadtkern bis hin zu den Apenninen. Lassen Sie sich am Abend von den kulinarischen Gaumenfreuden rund um die ovale Piazza dell’Anfiteatro inspirieren. Lust auf Musik in der Heimatstadt Puccinis? Vielleicht besuchen Sie eines der vielen Konzerte der Stadt. Willkommen in der Toskana!
  • Tag 2 Fahrt nach San Miniato
    Nach einem gemütlichen Frühstück bleibt noch Zeit für einen Stadtspaziergang durch die Gassen von Lucca. Am Nachmittag nehmen Sie eine Bahn zum Ort Fucecchio. Dort angekommen werden Sie von einem Fahrer abgeholt, der Sie zur Ihrer nächsten Unterkunft nach San Miniato begleitet. Dieses Örtchen mit seinem typisch toskanischen Flair ist Mitglied der Cittàslow-Bewegung, die sich zum Ziel gesetzt hat, einer Stadt ihren regionalen und traditionellen Charakter zu bewahren und nachhaltige Konzepte vor Ort zu verwirklichen.
  • Tag 3 Wanderung von San Miniato nach Gambassi Terme
    Heute wandern Sie durch die sanfte Landschaft des Val d’Elsa mit kleinen Wäldchen, Weiden und Feldern aus roter Erde. Sie befinden sich auch auf einigen Pfaden der Pilgerroute Via Francigena, die bis nach Rom führte. Im Kurort Gambassi Terme beziehen Sie Ihre Zimmer in einem Agriturismo.
  • Tag 4 Wanderung von Gambassi Terme nach San Gimignano
    Auch heute sind Sie von der stimmungsvollen Umgebung der historischen Via Francigena umgeben. Auf dem Weg zu den Dörfern Collemuccioli und Pieve di Cellole lohnt sich ein Halt am heiligen Altar von Pancole. Je nach Ankunftszeit sollten Sie die berühmte Stadt San Gimignano mit ihrer mittelalterlichen Atmosphäre und ihren schlanken Türmen besuchen.
  • Tag 5 Wanderung von San Gimignano nach Gracciano
    Ein herrlicher Abschnitt der Via Francigena führt Sie heute durch die Schönheit der toskanischen Landschaft. Weinberge und Olivenhaine umgeben Sie bei der Wanderung nach Gracciano, wo Sie Ihre Unterkunft beziehen. Unterwegs locken Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Zeiten.
  • Tag 6 Wanderung von Gracciano nach Monteriggioni
    Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg und schon bald bestaunen Sie die heißen Thermalquellen aus der Zeit der Etrusker in Caldane. Es folgen weitere Dörfer mit einer wunderschönen romanischen Kirche und einem gut erhaltenen Klosterkomplex. Sie erreichen schließlich Ihre Unterkunft in der Stadt Monteriggioni mit ihren markanten Turmspitzen.
  • Tag 7 Wanderung von Monteriggioni nach Siena
    Ihr letzter Tag führt durch die anmutige Gebirgskette der Montagnola Senese, bevor Sie den verlassenen antiken Ort Cebaia erreichen. Anschließend wandern Sie vorbei am Schloss „Chiocciola“ nach Poggio di Riciano. Sie können an einem alten Fluss oder direkt durch Poggio di Riciano auf den Pian del Lago gelangen, einem Weg, der Sie später durch ein Waldstück in die wunderschöne Stadt Siena führen wird. Für das Abendessen in Siena stehen Ihnen zahlreiche typische Restaurants zur Auswahl.
  • Tag 8 Heimreise
    Nach einen entspannten Frühstück treten Sie die individuelle Heimreise an.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Auf dieser Reise sind Sie Ihr eigener Reiseleiter. Die Tagesetappen und Übernachtungsorte sind zwar festgelegt, aber Sie entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten Sie besuchen, welche der vorgeschlagenen Wanderungen Sie unternehmen und wie Sie letztendlich den Tag gestalten.

    Anforderung:
    Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 7 Std. Gehzeit auf Schotterstraßen, Feld- und Waldwegen. Außerdem sollten Sie Orientierungssinn, Flexibilität und etwas Abenteuergeist für die Wanderungen auf eigene Faust mitbringen.

    Unterbringung:
    Sie übernachten in kleinen, familiären Hotels und in einem landestypischen Agriturismo. Das sind Bauernhöfe, die sich auf die Beherbergung von Gästen spezialisiert haben. In Lucca und Siena liegen die Hotels direkt im Stadtzentrum, in den kleineren Orten in ruhiger Lage. Alle Zimmer sind gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer. Wir fragen Ihren Wunschtermin für Sie an. Falls eines der Hotels einmal nicht verfügbar sein sollte versuchen wir, ein anderes Hotel mit gleichem Standard für Sie zu finden.

    Verpflegung:
    Bei dieser Reise ist täglich Frühstück sowie ein Abendessen inkludiert. Ansonsten gibt es am Abend verschiedene Möglichkeiten, die einheimische Küche zu probieren. Mittags machen Sie entweder ein Picknick oder kehren ebenfalls in einem Restaurant ein. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen eventuell nach Rücksprache. Wir bitten um Verständnis!

    Anreise:
    Dieses Programm beginnt in Lucca und endet in Siena, die Anreise ist im Reisepreis nicht eingeschlossen. Für Ihren Flug nach Florenz oder Pisa erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot. Wir epfehlen die Anreise mit der Bahn nach Florenz und weiter nach Lucca. Auf Wunsch organisieren wir für Sie auch private Transfers vom/zum Flughafen/Bahnhof.

    Transfers:
    Der Gepäcktransfer zwischen den Hotels, sowie der Transfer per Bahn von Lucca nach Fuecchio an Tag 2 sind organisiert.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Italien

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen dieser Ausweise:
    - Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Vorläufiger Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Personalausweis, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Vorläufiger Personalausweis, gültig bei Einreise
    - Kinderreisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Für Aufenthalte wird kein Visum benötigt.

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Impfungen und Gesundheitsvorsorge Italien

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Italien liegt in der subtropischen Klimazone. In der Toskana herrscht mediterranes Klima mit heißen Sommern und relativ milden, feuchten Wintern. Die beste Reisezeit für Wanderreisen in die Toskana ist von Mitte Mai bis Ende Juni und von September bis Anfang Oktober. Dann ist es angenehm warm, aber noch nicht / nicht mehr zu heiß. Mit einzelnen Regenschauern muss immer gerechnet werden, es regnet sich aber selten tagelang ein. Im April / Mai und ab Mitte Oktober gibt es schon bzw. noch milde und sonnige Tage, die Wahrscheinlichkeit, dass es regnet, ist aber höher. Die Temperaturen liegen im April und Oktober zwischen 10°C und 19°C, im Mai zwischen 13°C und 22°C, im Juni und September zwischen 17°C und 25°C. In den Sommermonaten Juli und August kann das Thermometer, vor allem in den Städten, mittags bis auf 35°C klettern, die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 25°C und 30°C. Wir empfehlen, die Wanderungen und Besichtigungstouren in diesen Monaten auf den frühen Vormittag oder auf den späten Nachmittag zu verlegen.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit