Italien: Toskana – Zwischen Pinien und Palazzi

ab 1645,- €

Teilnehmer
12 - 22
Reisetage
8

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Zwischen Pinien und Palazzi

  • Rail&Fly inclusive zum/vom deutschen Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Florenz und zurückFlug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit landesüblichem, klimatisiertem Reisebus
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in sehr guten Mittelklassehotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung in Italien
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Abendessen im Hotel am 1. und 5. Tag
  • Abschiedsabendessen in einer Ölmühle (inkl. Wasser und Wein) am 7. Tag
  • Weinprobe mit Imbiss in Montepulciano am 2. Tag
  • Weinprobe im Chianti-Gebiet am 5. Tag
  • Zugfahrt in der 2. Klasse von Castiglion Fiorentino nach Arezzo und zurück
  • Einsatz von Audiosets
  • Eintritt in den Palazzo Pubblico in Siena
  • Übernachtungssteuer
  • Ein Reiseführer pro Buchung
  • Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge (Ausflug Florenz 65 # €), sowie Veranstaltungen, die gegen Mehrpreis ausgeschrieben sind bzw. als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Benvenuti!
    Mittags Linienflug mit Lufthansa nonstop von Frankfurt nach Florenz. Ihr Marco Polo Scout begrüßt Sie und nimmt Sie mit nach Pistoia, ehemalige italienische Kulturhauptstadt, wo Sie erste Eindrücke der Toskana sammeln. Wir bummeln durch die Straßen im historischen Zentrum, von der Piazza del Duomo zur Kathedrale San Zeno und dem marmornen Leoncino-Brunnen mit einem Löwenkopf aus Sandstein. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel in Castiglion Fiorentino in der Nähe von Arezzo heißt es später "Benvenuti in Italia". A
  • Pienza und Montepulciano
    Motive wie aus dem Bilderbuch lassen die Busfahrt durch die Hügellandschaft der Südtoskana mit ihren Zypressen zu einem Erlebnis werden. Papst Pius wollte seine verschlafene Heimatstadt Corsignano – das heutige Pienza – in eine ideale Renaissancestadt umbauen. Vor Ort überzeugen wir uns davon, ob ihm das gelungen ist. Das Renaissance-Juwel Montepulciano erlangte Berühmtheit durch den "Vino Nobile di Montepulciano". In einer Cantina verkosten wir einige Weine und genießen dazu einen Imbiss mit frischem Brot und Käse. F
  • Arezzo
    Eine kurze Zugfahrt bringt uns nach Arezzo. Die schöne Altstadt ist bekannt für Antiquitäten und Möbelrestaurierung. Die gotische Kathedrale San Donato und eine Medici-Burg überragen die Stadt, Patrizierhäuser und Sakralbauten schmücken die Gassen. Wir erkunden den Antiquitätenmarkt auf der Piazza Grande mit ihren mittelalterlichen Häusern. Wer möchte, verbringt auch den Abend in Arezzo – unser Scout weiß, wann der letzte Zug nach Castiglion Fiorentino geht. F
  • Lago Trasimeno und Perugia
    Das etruskische Dorf Cortona fasziniert mit seinem mittelalterlichen Ortskern, Häuser und Gassen ziehen sich hoch über dem Val di Chiana an einem Hügel aufwärts. Von der Medici-Festung blicken wir über das Tal. Kurzer Abstecher nach Umbrien: Wir spazieren am Trasimenischen See und hören von Hannibals Schlachten gegen die Römer an den Ufern des Sees. In Perugia schlendern wir den Corso Vannucci entlang zu den kunstvollen Reliefs an der Fontana Maggiore und der ausladenden Treppe des Palazzo dei Priori. Ein geniales System an Rolltreppen und eine Minimetrò verbinden Ober- und Unterstadt und wir können ganz entspannt durch die autofreie Innenstadt flanieren. Wer Süßes mag, sollte die Baci Perugina probieren – Pralinen mit Nougatfüllung, Haselnüssen und einer liebevollen Botschaft. F
  • Chianti und Siena
    Wir verlassen Castiglion Fiorentino und folgen dem Ruf des Chianti-Weins. Auf einem Weingut mitten im Rebenreich lassen wir uns über Qualitätsmerkmale, DOCG & Co. aufklären, während uns der Winzer seinen Roten reicht. Beschwingt flanieren wir in Siena durch die mittelalterlichen Gassen ins Centro und zu einem der schönsten Plätze Italiens, der Piazza del Campo. Der Dom im Zebrastreifenmuster steht für ein Schwarz-Weiß-Foto parat, der geistreiche Freskenzyklus "Gute und schlechte Regierung" von Lorenzetti im Rathaus regt zum Nachdenken an. Zwischen den historischen Bauwerken der Altstadt lässt unser Scout Geschichte und Geschichten vor unseren Augen aufleben. Zur Kaffeepause im Hier und Jetzt empfiehlt sich ein himmlisch duftendes Panforte aus der Bäckerei Nannini. Abends erreichen wir Montecatini Terme und lassen uns das Essen im Hotel schmecken. F/A
  • Entdeckertag
    Ein freier Tag für eigene Erkundungen oder Entspannung im Kurort Montecatini. Oder Sie begleiten den Scout per Zug in die Renaissance (gegen Mehrpreis) - die Stazione Santa Maria Novella in Florenz entlässt uns direkt vor der Altstadt, wo uns ein prächtiges Trio erwartet: Dom, Campanile und das Baptisterium mit der Paradiespforte. Weiter über die Piazza della Signoria mit der Kopie des David von Michelangelo, vorbei an der Loggia dei Lanzi zum Ponte Vecchio: Hier stapeln sich Kitsch und Klunker, noble Juwelierläden grenzen über dem Arno an Souvenirbuden. Vielleicht gehen Sie hinauf zur Piazzale Michelangelo, wo Ihnen ganz Florenz zu Füßen liegt. Oder doch zu den Uffizien, zum Giardino di Boboli ...? Wer den Abend in der Stadt verbringen möchte, fährt auf eigene Faust mit dem Zug zurück. F
  • Pisa und Lucca
    Der Tag beginnt auf der Piazza dei Miracoli, dem Platz der Wunder in Pisa mit dem Schiefen Turm: strahlend-weißer Carrara-Marmor auf einem Rasen, der Golfplatz sein könnte. Nachmittags Zeitreise ins Mittelalter – nach Lucca. Der mächtige Stadtwall verhinderte jede Eroberung, heute ist er ideal für einen Orientierungsrundgang. Durch die Stadt weht der Duft von Anisbrot, Konditorwaren und Gemüsetorten. Das Amphitheater sorgt längst nicht mehr für Gänsehaut und Gladiatorentod, doch die Domfassade erzählt immer noch spannende Geschichten. Das Puccini-Denkmal erinnert an Luccas berühmtesten Sohn. Viva la musica! In der Werkstatt eines Geigenbauers tauchen wir ein in die Welt der Musik. Der erfahrene Handwerker produziert Violinen, Violoncelli und Bratschen nach alter Tradition. Wir schauen ihm dabei zu und sehen die einzelnen Schritte von der Verarbeitung des Holzes bis zum Stimmen des Instruments. Auf einem Agriturismo stärken wir uns nach einer gemütlichen Kutschfahrt entlang des Olivenhains mit einem typisch toskanischen Abendessen und stoßen auf unsere Reise an – salute! F/A
  • Arrivederci!
    Am Vormittag Transfer zum Flughafen von Florenz und Linienflug nonstop mit Lufthansa nach Frankfurt. Ankunft am Nachmittag. F

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Berlin
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Hamburg
    • Hannover
    • München
    • Nürnberg

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

25.09.2021 - 02.10.2021
ab 1695,- €
09.10.2021 - 16.10.2021
ab 1745,- €
16.10.2021 - 23.10.2021
ab 1645,- €
02.04.2022 - 09.04.2022
ab 1745,- €
16.04.2022 - 23.04.2022
ab 1745,- €
30.04.2022 - 07.05.2022
ab 1745,- €
14.05.2022 - 21.05.2022
ab 1745,- €
21.05.2022 - 28.05.2022
ab 1745,- €
04.06.2022 - 11.06.2022
ab 1745,- €