Jahreswechsel im Schlosshotel im Hirschberger Tal

ab 768,- €

Teilnehmer
10 - 23
Reisetage
6

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Schlösser, Burgen und Paläste: Kein Wunder, dass sich das Hirschberger Tal mit dem Namen „Das Loiretal des Ostens“ schmückt. Denn im 18. und 19. Jh. haben reiche Industrielle aus Preußen hier am Fuße des Riesengebirges repräsentative Domizile gebaut. Auf leichten Wanderungen lernen wir die kulturellen Höhepunkte des Tals kennen, machen aber auch zwei Ausflüge zu den schönsten Orten im Riesengebirge.

  • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Transfers im Hirschberger Tal
  • Halbpension, festliches Silvesterabendessen
  • Schlittenfahrt
  • Bierdegustation mit Lagerfeuer
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Das Schloss Miłków wurde im 17. Jh. gebaut und ist von einer 200 Jahre alten Parkanlage umgeben. Es wurde zu einem Drei-Sterne-Hotel umgebaut und verfügt über 28 geräumige, stilvoll eingerichtete Zimmer. Alle verfügen über Sat-TV, modernes Bad mit Föhn und ebenerdiger Dusche. Im Restaurant erwartet uns polnische und europäische Küche. Die hoteleigene Bar lädt mit einer Auswahl an Getränken zum Verweilen vor dem Kamin ein.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 1. Tag: Anreise nach Görlitz
    Anschließend gemeinsamer Transfer (2 Std.) zum Schlosshotel.
  • 2. Tag: Schreiberhau/Szklarska Poręba
    Wir fahren nach Agnetendorf, wo wir das Haus von Gerhart Hauptmann besichtigen. In Schreiberhau schnüren wir die Stiefel und wandern (GZ: 2 1/2 Std., +/- 250 m) zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Sudeten, zum Hochstein. Nach der Rückkehr zum Hotel Bierdegustation und Lagerfeuer.
  • 3. Tag: Schlösser und Paläste
    Auf einer Rundwanderung lernen wir die kulturellen Höhepunkte des Hirschberger Tals kennen: Wir wandern zu den Schlössern und Palästen von Schildau, Lomnitz und Stonsdorf (GZ: 3 Std., +/- 300 m).
  • 4. Tag: Jelenia Góra
    Heute besichtigen wir Hirschberg, den Namensgeber des gesamten Tals. Nach dem Spaziergang durch die malerische Altstadt wandern wir am Ufer des Bobers, der sich herrlich durch das gleichnamige Tal schlängelt (GZ: 3 Std., +/- 200 m). Abends Silvesteressen im Schlosshotel.
  • 5. Tag: Krummhübel
    Wir besichtigen die Stabholzkirche „Wang“ und unternehmen eine Wanderung am Fuße der Riesenkoppe (GZ: 2 Std., + 200 m, - 180 m). Am Abend Schlittenfahrt.
  • 6. Tag: Abreise
    Rücktransfer nach Görlitz und individuelle Heimreise.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
  • So wohnen wir
    Das Schloss Miłków wurde im 17. Jh. gebaut und ist von einer 200 Jahre alten Parkanlage umgeben. Es wurde zu einem Drei-Sterne-Hotel umgebaut und verfügt über 28 geräumige, stilvoll eingerichtete Zimmer. Alle verfügen über Sat-TV, modernes Bad mit Föhn und ebenerdiger Dusche. Im Restaurant erwartet uns polnische und europäische Küche. Die hoteleigene Bar lädt mit einer Auswahl an Getränken zum Verweilen vor dem Kamin ein.