Jakobsweg - Englischer Weg: Ferrol-Santiago - 7 Tage

ab 590,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Alle Wege führen nach Rom. Viele Wege führen nach Santiago de Compostela. So auch der englische Jakobsweg, der das Pilgerziel von Norden her ansteuert. Früher kamen die Pilger über die Seeroute aus England und den skandinavischen Ländern am Hafen von Ferrol oder A Coruña an, um von dort zu Fuß zum Grabmal des Apostels Jakobus in Santiago zu gehen. Der englische Weg (Camino Inglés) gilt heute als Geheimtipp unter den Jakobswegen, da er wesentlich weniger frequentiert wird, als der viel begangene französische Weg. So bleibt viel Zeit und Ruhe zur Einkehr und Kontemplation. ¡Buen camino!

  • 6 Nächte in Hotels und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfer lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Ausführliche Wegbeschreibungen und Kartenmaterial
  • Jakobsweg Pilgerausweis
  • 6x Frühstück
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Individuelle Anreise in deine erste Unterkunft am Jakobsweg.
  • Tag 2
    Du startest deine Pilgerreise zunächst mit einem Transfer nach Neda. Dabei fährst du in einem Bogen um die Bucht von Ferrol und das Feuchtgebiet des Belelle-Flusses. Du ersparst dir so 10 km sowie die weniger schöne Wanderung aus der Stadt heraus. Schau dir in Neda die Santa María-Kirche an. Danach gehst du weiter und querst das Land vom Ria de Ferrol zum Ria de Betanzos, bis du Pontedeume erreichst.
  • Tag 3
    Von Pontedeume schlängelt sich der Weg Richtung Miño im leichten Auf und Ab zur Flussmündung des Baxoi. Der Jakobsweg folgt nun der Küste bis man bei A Ponte do Porco den Lambre-Fluss überquert, um auf der anderen Seite in das gebirgigere Paderne-Gebiet zu kommen. Vorbei an Viñas und Chantada fällt der Weg nach Betanzos ab.
  • Tag 4
    Heute wendet sich der englische Weg von der Küste ab und ins Landesinnere. Du wanderst vorbei an San Esteban de Cos und Meangos nach Presedo. Das nächste Etappenstück ist sehr schweißtreibend, aber vielleicht bleibt am Encoro de Beche Zeit für eine kleine Abkühlung, bevor du weiter nach Bruma wanderst. Kurz zuvor trifft der englische Jakobsweg von A Coruña mit deinem Weg zusammen. Die heutige Übernachtung ist im westlich vom Weg gelegenen Mesón do Vento.
  • Tag 5
    Von Mesón do Vento kehrst du zurück zum Hauptweg und wanderst bergab über Ardemil, Marmoas und Vilariño. Du wirst spüren, dass der galicische Akzent in diesen ländlichen Regionen sehr stark ist. Weiter geht es über Calle nach O Carballo und Casanova mit seiner mittelalterlichen Brücke. Hinter Baizoia führt eine lange, gerade Straße nach Sigüeiro, dein Etappenziel.
  • Tag 6
    Voller Vorfreude auf deine Ankunft am Pilgerziel startest du den heutigen Tag und passierst die Brücke über den Rio Tambre. Du folgst dem Weg entlang zerstreuter Siedlungen und schon bald bist du im Ortsgebiet von Santiago. Nun ist es nicht mehr weit. Plötzlich stehst du vor der erhasten Kathedrale und dem Grabmal des Apostels Jakobus. Du hast es geschafft. Herzlichen Glückwunsch!
  • Tag 7
    Heute trittst du deine individuelle Abreise an. Auf Wunsch kannst du deinen Aufenthalt in Santiago de Compostela gerne verlängern. Ebenfalls können wir dir einen Transfer für die Abreise im Voraus organisieren.

Zusatzinformationen