Jakobsweg - Französischer Weg: León-Sarria - 10 Tage

ab 825,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
10

Veranstalter: ASI Reisen

Aus allen Teilen der Welt werden die Menschen vom Jakobsweg magisch angezogen. Jahr für Jahr pilgern Tausende nach Santiago de Compostela. Bei der Gesamtstrecke sind es über 800 km, die von den Pyrenäen über das Hochland nach Galicien bezwungen werden. Doch die wenigsten haben Zeit, den gesamten Jakobsweg auf einmal zu gehen. Du legst bei dieser Reise die Strecke von León nach Sarria zurück. Wandere in deinem Tempo. Raste dort, wo es dir gefällt. Du trägst lediglich deinen Tagesrucksack. Am Abend erwarten dich bereits ein gemütliches Zimmer und Ihr persönliches Gepäck.

  • 9 Nächte in Hotels und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Alle Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Ausführliche Wegbeschreibungen und Kartenmaterial
  • Jakobsweg Pilgerausweis
  • 9x Frühstück
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Tag 1
    Individuelle Anreise in die erste Unterkunft in León. Nutze die Gelegenheit und schau dir die vielen Sehenswürdigkeiten an: z.B. die Real Basilica de S. Isidoro, die romanische Kathedrale oder das Hostal San Marcos.
  • Tag 2
    Am heutigen Tag startest du deine Reise zunächst mit einem kurzen Transfer nach Chozas de Abajo, da die Strecke sonst zu weit wäre.Von hier wanderst du über Villar de Mazarife und Villavante nach Hospital de Orbigo. Es existiert noch eine zweite Route, die wir jedoch weniger empfehlen, da sie vorrangig entlang der Nationalstraße und durch ein Industriegebiet verläuft.
  • Tag 3
    Der Weg führt nach Astorga. Sehenswert sind die Kathedrale Santa María, der von Antonio Gaudí erbaute Bischofspalast, Palacio Episcopal, sowie das Rathaus, welches in seiner Uhr die bekannten Maragatos Figuren zeigt, die als Wahrzeichen der Stadt gelten.
  • Tag 4
    Tipp: kurze Besichtigung in Astorga mit Kathedrale, Bischofspalast und Rathaus. Beginn der Wanderung auf dem Jakobusweg vorbei an kleinen, alten und verschlafenen Ortschafte. Stetig bergauf geht es bis zum Tagesziel Rabanal del Camino.
  • Tag 5
    Der Weg führt auf eine Passhöhe, auf der das bekannte Denkmal Cruz de Ferro, das sog. Eisenkreuz, steht. Hinab geht es nun ins kleine Dorf Molinaseca.
  • Tag 6
    Du marschierst nach Ponferrada mit der beeindruckenden Templerburg und der in der Nähe gelegenen Basilika Nuestra Señora de la Encina. Danach geht es weiter nach Villafranca del Bierzo (Santiago-Kirche), wo sich der Legende nach auch schon Franz von Assisi auf seinem Weg nach Santiago einquartiert hatte.
  • Tag 7
    Auf der heutigen Etappe nach O Cebreiro hast du zwei Möglichkeiten. Zum einen kannst du den Hauptweg über Pereje nach Trabadelo nehmen oder du erklimmst den Pass über den "Camino duro" und dann hinunter nach Trabadelo. Wie der Name schon sagt, ist dies der wesentlich anstrengendere, dafüraber aussichtsreichere Weg.
  • Tag 8
    Über die Pässe Alto de San Roque und Alto do Poio geht es hinab am Monte Caldeirón vorbei nach Triacastela, dessen Wurzeln bis in das 9 Jh. zurück reichen.
  • Tag 9
    Der Weg führt über Samos mit seinem beeindruckenden Benediktinerkloster und dem schönen, sehenswerten Kreuzgang weiter nach Sarria, dessen Besiedlung schon in der Römerzeit stattfand. Zeit zur Besichtigung von Sarria mit dem Kloster De la Magdalena und den Kirchen Santa. María und El Salvador.
  • Tag 10
    Heute trittst du deine individuelle Abreise an. Auf Wunsch kannst du deinen Aufenthalt in Sarria gerne verlängern. Ebenfalls können wir dir einen Transfer für die Abreise im Voraus organisieren.

Zusatzinformationen