Japan – Highlights von Süd nach Nord

ab 3199,- €

Teilnehmer
10 - 22
Reisetage
13

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Eine ausführliche Reise in 13 Tagen mit der Bahn durch Japan

Die rasanteste Reise unseres Lebens: Im Shinkansen sausen wir durch Japan. In kunstvollen Gärten steht die Zeit dann still, in den Burgen der Samurai drehen wir sie zurück. Wir wandeln auf Wunsch am Fuße des Fuji-san, ganz sicher rund um den steinernen Feuerdrachen Sakurajima, hinein in die futuristischen Manga-Welten von Godzilla und Hello Kitty. Hiroshima, Kyoto, Kanazawa, Tokio – es gibt viel zu entdecken. Zeit, das Teetrinken zu zelebrieren, finden wir überall.

  • Linienflug mit China Airlines (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Kagoshima und zurück von Tokio, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 150 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit Zügen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Fährfahrten nach Sakurajima und Miyajima
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintritte (ca. 40 €)
  • Führung durch historische Viertel in Kanazawa mit abschließender Sakerunde
  • Reiseliteratur (ca. 14 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • Flug nach Fernost
    Am späten Vormittag Flug von Frankfurt nach Taipei (Flugdauer ca. 12 Std.).
  • Kagoshima
    Landung in Taipei am Morgen und nach einer zweistündigen Umsteigezeit Weiterflug nach Kagoshima (Flugdauer ca. 2 Std.). Am späten Vormittag Ankunft auf Japans Südinsel Kyushu. Ihr Marco Polo Scout bringt Sie zum Hotel im Zentrum. Los geht's! Im Senganen-Garten floriert japanische Landschaftsarchitektur. Passend zum klassischen Idyll qualmt im Hintergrund der Vulkan Sakurajima auf seiner Insel. Abends dampfen lokale Leckereien wie Süßkartoffeln und Tonkatsu-Schnitzel vom schwarzen Kurobuta-Schwein auf unseren Tellern. Zwei Übernachtungen in Kagoshima.
  • Vulkaninsel Sakurajima
    Heute wird es feurig! Mit der Fähre setzen wir über zur Vulkaninsel Sakurajima und touren im Bus um den rauchenden Schlot. Inklusive Fotostopps. So viel zum Warm-up. Jetzt das echte Abenteuer: Wandern auf dem Lava-Trail. Hintergrundwissen? Asche auf unser Haupt! Fakten zum Koloss liefert der Scout, und gemeinsam gehen wir zum Open-Air-Fußbad im hitzigen Thermalwasser. Nachmittags nehmen wir die Fähre zurück nach Kagoshima.
  • Kagoshima - Hiroshima
    Im Hochgeschwindigkeitszug fliegen wir gen Norden. Stopp in Kumamoto. Die imposante Trutzburg Kumamoto-jo zählt zu den schönsten Festungsanlagen im Land und erhält derzeit ein Facelift. Hier kämpfte der tapfere Volksheld und Samurai Takamori mit seinen Verbündeten gegen die Moderne. Tatsächlich – im Suizenji-Garten steht die Zeit still. Rasend schnell vergeht die 90-minütige Fahrt nach Hiroshima. Zwei Übernachtungen in der Innenstadt.
  • Hiroshima
    Innehalten beim Stadtspaziergang: Am 6. August 1945 wurde Hiroshima in wenigen Augenblicken zum Synonym für den Schrecken des Atomkriegs. Auf den Trümmern entstand eine vitale Großstadt. Freizeit bis zum Nachmittag für Friedenspark und Atombombenkuppel. Mit Vorortzug und Fähre begeben wir uns dann auf die vorgelagerte Insel Miyajima zu Japans Top-Fotomotiv: dem leuchtend roten Torii des Itsukushima-Schreins. Rückkehr nach Lust und Laune, spätestens aber mit der letzten Fähre.
  • Hiroshima - Kyoto
    Auf dem Weg in die 1000-jährige Kaiserresidenz Kyoto unterbrechen wir unsere Fahrt mit dem Shinkansen kurz in Himeji. Dort thront die Burg des Weißen Reihers, Meisterstück japanischen Festungsbaus und gern gebuchte Filmkulisse. Lust auf ein Titelquiz? Nach ganz großem Kino und einem zackig gehauchten "Hei!" als Hommage an die Samurai ganz großer Hauptbahnhof in Kyoto: Sein Futurismus sprengt Dimensionen. Zwei Übernachtungen in Kyoto.
  • Kyoto
    Auf unserer Citytour mit praktischer Bus-Bahn-Kombi treffen wir auf geballte japanische Geschichte: Tempel, Schreine, Gärten und ein Schloss. Ehrfurcht gebietet der Goldene Pavillon des Kinkaku-ji. Erhabenheit verströmt das Nachtigallenparkett im Nijo-jo, dem sagenhaften Palast des Shogun. Am freien Nachmittag lohnt eine Fahrt zum Fushimi-Inari-Schrein: Seine nicht enden wollende Allee von roten Torii wird mit zunehmendem Abendlicht zusehends schöner – mit unserem Rail Pass ist die Fahrt dorthin kostenlos.
  • Kyoto - Kanazawa
    Wir rauschen im Expresszug vorbei an urtümlichen Dörfern, weiten Feldern und dem gewaltigen Biwa-See und erreichen mittags Kanazawa an der Nordküste der Insel Honshu. Fischfans aufgepasst! Auf dem Fischmarkt Omicho bekommen wir fangfrisches Sushi, Seeigel zum Löffeln und Austern zum Dessert für wenige Yen. Ob "Brücke der fliegenden Wildgänse", der "Grüne Wasserfall" oder das "Kürbis-Teehaus" – der Scout verrät, warum der Garten Kenroku-en schlicht als perfekt gilt. Abends erwartet uns ein sagenhaftes Erlebnis in englischer Sprache. Zwei Übernachtungen in Kanazawa.
  • Kanazawa
    Freizeit in Kanazawa: In der relaxten, übersichtlichen Stadt bekommen Sie Geschichte serviert – in den Samurai-Villen zum Anschauen, bei einer Teezeremonie zum Austrinken. Tuschkasten auspacken im Park beim Oyama-Schrein, schrille Architektur und Exponate der Gegenwartskunst entdecken im 21st Century Museum oder Shoppen nach Shogun-Art: Blattgold, Seidenmalerei und traditionelle Lackschüsselchen für die Sojasauce daheim.
  • Kanazawa - Tokio
    Mit dem Shinkansen sausen wir vormittags mitten durch die Japanischen Alpen und erreichen nach gut zweieinhalb Stunden die Olympiastadt 2021, Tokio. Flugs das Gepäck im Hotel deponieren, dann tauchen wir ab in den Untergrund: Tokios Metro ist legendär – und der Scout der Lehrmeister für das Labyrinth. Moment der Muße am Meiji-Schrein im Yoyogi-Park, Massenauflauf im Minutentakt an den Fußgängerampeln der belebtesten Kreuzung der Welt: Shibuya Crossing. Zurück zum Hotel oder Heißhunger auf dampfende Soba-Nudeln in einer der kleinen Gassen? Zwei Übernachtungen in Tokio.
  • Tokio
    In Tokio haben Sie frei! Tokio ist einfach nur groß, schwelgt in Superlativen, bedient opulent jeden Spleen, macht arm, aber glücklich. Der Scout hat so manchen Tipp parat. Mit der Metro auf Minirundreise die agilsten Stadtteile ansteuern oder mit der Monorail nach Odaiba absetzen – an den Tokyo Beach? Die Stadt hat wirklich Meer vor der Tür. Entrückt geht es am Sumida-Fluss zu, völlig verrückt in Harajuku auf der Takeshita Street. Oder Sie begleiten den Scout auf einen Ausflug an den Fuß des Fuji-san (99 €), inklusive Fotobuch-Blick von der Chureito-Pagode auf den 3776 m hohen Kegel – wenn das Wetter mitspielt.
  • Rückflug von Tokio
    Entscheiden Sie selbst, wie Sie die Zeit bis zum Flughafentransfer am Nachmittag verbringen: Ein finales unvergessliches Sushi? Lieber dicke Udon? Oder knuspriges Tempura? Ein Fest für die Sinne wird es in jedem Fall. Abends dreieinhalbstündiger Flug nach Taipei, nach zweistündiger Umsteigezeit Rückflug nach Frankfurt (Flugdauer ca. 13 Std.).
  • Zurück in Europa
    Morgens Landung in Frankfurt.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Hamburg
    • Hannover
    • Leipzig
    • München
    • Nürnberg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

01.09.2021 - 13.09.2021
ab 3199,- €
11.10.2021 - 23.10.2021
ab 3199,- €
03.11.2021 - 15.11.2021
ab 3199,- €