Jersey – British Lifestyle & Savoir-vivre

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Maximal 15 Teilnehmer

Eine Insel wie ein riesiger Garten. Von der Sonne verwöhnt. Mit einem Schuss England und einer Prise Frankreich. Zu diesem Urlaubsparadies passt Ihr Domizil für eine Woche Inselleben: ein kleines Landhotel mit Stil und Charme. Perfekte Basis für Ausflüge – zu Stränden, Städten und Burgen, auf ein Weingut und die Nachbarinsel Guernsey. Und natürlich bleibt Zeit zum Radeln, Wandern und Baden.

  • Ausflüge in ortsüblichen Kleinbussen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Fährüberfahrt nach Guernsey und zurück (ca. 90 €)
  • 7 Nächte im Hotel Greenhills**** bei St. Peter auf Jersey, Hotel mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen im Hotel
  • Eine Weinprobe
  • Gerne organisieren wir Ihnen auch bei Buchung ohne Flug einen Transfer vom/zum Flughafen. Preise auf Anfrage.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Individueller Flug nach Jersey und Fahrt mit dem Taxi (ca. 15 €) in Ihre Bleibe für die nächste Woche. Im Landhotel • Greenhills, im Herzen der Insel, werden Sie schon erwartet. Gemütlich sind die 31 Zimmer – genauso wie der Salon mit kleiner Bar. Und im Garten mit Pool können Sie nach Ihrer Ankunft schon mal entspannen, bevor Ihre Studiosus-Reiseleiterin Sie zum Welcome-Dinner in stilvollem Rahmen begrüßt. Sieben Übernachtungen in St. Peter.
  • Tag 2
    Gemeinsam auf Inselerkundung: der mondäne Strand von St. Brelade, die Fisherman's Chapel und der Postkartenblick auf den Corbière-Leuchtturm – ein echter Fels in der Brandung, zumindest bei Flut. Möwenkreischen und Wellenrauschen begleiten Ihre Mittagspause am Strand von Grève de Lecq. Probieren Sie doch – passend zur Kulisse – in einem der Pubs Fish 'n' Chips! Dann erfahren wir auf dem Weingut La Mare beim Rundgang durch den Wein- und Obstgarten von Julie, was im milden Inselklima alles wächst. Neben Wein probieren wir auch andere feine Sachen: Jersey Black Butter zum Beispiel, Apfelkonfitüre, eine preisgekrönte Inselspezialität. Für Ihr Abendessen in Eigenregie heute und an den folgenden Tagen hat Ihre Reiseleiterin natürlich Tipps parat. Deftige Küche gibt's in den Pubs der Umgebung, und wenn es mal richtig fein sein soll, kennt sie ein paar besondere Adressen für Seeohren, Jakobsmuscheln & Co. Mit dem Taxi ist man auf Jersey schnell überall!
  • Tag 3
    Heute machen wir es wie die Einheimischen und nehmen den öffentlichen Bus in die Inselhauptstadt St. Helier. Beste Gelegenheit, mit unserer kleinen Gruppe ins Inselleben einzutauchen. Seefahrt, Fischerei und das Meer sind Themen im Maritime Museum, spannend präsentiert in alten Lagerhallen. Appetit auf Fisch und Meeresfrüchte bekommen? Dann kommt unser Abstecher in die Markthalle gerade recht. Wie wäre es mit einem kulinarischen Ausflug nach Frankreich: tagesfrische Austern und dazu ein Glas Champagner? Snacken Sie sich in Ruhe von Stand zu Stand und bleiben Sie, solange Sie wollen. Der Linienbus bringt Sie schnell zurück ins Hotel. Danach noch in den Hotelpool oder ein Afternoon Tea im Garten?
  • Tag 4
    Inselwechsel – mit der Fähre zur Nachbarinsel Guernsey. Wann, entscheidet der Tidenhub, der zweitgrößte weltweit. In den kleinen Hauptort St. Peter Port werden Sie sich sofort verlieben. Auffällig: die Vielzahl blankpolierter Messingschilder. Zu den Themen Steuerparadies und Briefkastenfirmen kann Ihre Reiseleiterin einiges berichten. Hauteville House, das Domizil von Victor Hugo, sehen wir von außen. Hier lebte der Romancier und politische Freigeist viele Jahre im Exil. Wir tun es dem Denkmal des Dichters gleich und genießen den Blick von den Candie Gardens über den Hafen und auf die gegenüberliegenden Inseln. Bevor es wieder zurück nach Jersey geht, gondeln wir noch ein wenig über die kleinen Straßen von Guernsey und lassen die schöne Küstenlandschaft auf uns wirken.
  • Tag 5
    Ein Tag für Sie. Ausschlafen, das English Breakfast zelebrieren und entspannt entscheiden, worauf Sie Lust haben. Meer? Nehmen Sie doch den Linienbus zum Strand! Ihre Reiseleiterin kennt die schönsten Badeplätze. Auch sonst gibt es noch einiges zu entdecken: das Gartenparadies von Judith Quérée zum Beispiel. Oder Sie nehmen das Boot zum Festland, ins bretonische St-Malo. Alternativ können Sie mit Ihrer Reiseleiterin auf Wanderschaft gehen. Auf den verkehrsarmen Green Lanes, wo Autos nur schleichen dürfen, ein reines Vergnügen. Bestimmt sehen Sie unterwegs glückliche Inselkühe: die berühmten Jersey Cows mit treuen Augen, langen Wimpern und sensationell guter Milch.
  • Tag 6
    Nach einem Streifzug durch St. Aubin spazieren wir in einer knappen Stunde zur Lavendelfarm, wo wir im Sommer Lila sehen. Ein Stück Provence direkt am Ärmelkanal! Ein Mitarbeiter führt uns durch den Familienbetrieb, wo neben Ölen und Parfums auch Marmeladen und Senf nach Lavendel duften. Wie wäre es nachmittags mit einer Radtour? Dank der Green Lanes kann man die Insel wunderbar auf zwei Rädern entdecken. Und Golfer nehmen ein Taxi zu einem der gepflegten Inselgolfplätze.
  • Tag 7
    Im Hügelgrab La Hougue Bie reisen wir heute 5000 Jahre zurück in die Vergangenheit. Dagegen ist das mittelalterliche Mont Orgueil Castle fast schon ein Neubau. Von oben haben wir beste Sicht – bei gutem Wetter bis nach Frankreich. Für die Mittagspause sucht sich jeder im Ort Gorey am Fuße der Burg seinen Platz in der Sonne. Berühmt sind die Fischlokale: von bodenständig bis raffiniert reicht das Spektrum. Auch der Nachmittag bis zum gemeinsamen Farewell-Dinner gehört Ihnen.
  • Tag 8
    Individuelle Fahrt mit dem Taxi zum Flughafen (ca. 15 €) und Rückflug zum Ausgangsort.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit