Jordanien – Höhepunkt Petra

ab 2395,- €

Teilnehmer
12 - 29
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Jordanien – alle Höhepunkte kompakt erleben

Das fruchtbare Jordantal und Wüstenschluchten, die Hauptstadt Amman und die Felsenstadt Petra – Jordaniens Gegensätze sind die Würze dieser Studienreise. In acht Tagen erleben Sie Jahrtausende kultureller Vielfalt. Von den antiken Stätten in Amman und Gerasa führt Sie die Königsstraße nach Petra. Wir streifen durch das Wadi Ram und durchfahren den Grand Canyon Jordaniens. Zwischen einer aufstrebenden Millionenmetropole und Ruinenstädten, zwischen Totem Meer und Wüstenwildnis sammeln Sie Erlebnisse als aromatische Zutaten Ihrer Reise. Den authentischen Geschmack bekommt diese schließlich, wenn Sie bei Beduinen zum Essen sind.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Royal Jordanian (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Amman und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 170 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, 4 Abendessen im Hotel und ein stimmungsvolles Abendessen im Beduinenzelt
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ein Picknick
  • Jeepsafari im Wadi Ram
  • Eintrittsgelder (ca. 130 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Flug nach Amman
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und nachmittags Flug mit Royal Jordanian in die jordanische Hauptstadt, Ankunft am Abend. Alternativ haben Sie die Wahl: vormittags Flug mit Austrian, Ankunft am Nachmittag, oder abends Flug mit Lufthansa, Ankunft nachts. Ein Vertreter von Studiosus empfängt Sie in jedem Fall und begleitet Sie auf der Fahrt zum Hotel. Abendessen in Eigenregie. Drei Übernachtungen in Amman.
  • Auf nach Gerasa und zum Toten Meer
    Nach einem späten Frühstück lernen Sie die Gruppe und Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen. Bei seinem Ausblick auf Ihre Tour spannt er den Bogen von der Kultur bis zur Natur - mit einem kleinen Souvenir vom Toten Meer. Dann machen wir uns auf den Weg nach Gerasa. Perfekt konservierte das Klima die römischen Tempel sowie Arkaden, Mosaiken und Mauern. Weiß leuchtet ihr Kalkstein vor tiefblauem Himmel. Aus den Tiefen der Geschichte zum tiefsten Punkt der Erde: Unser Weg führt uns hinunter ins Jordantal und weiter zum Toten Meer: An seinem Ufer sind wir - verglichen mit dem Mittelmeer - 428 m unter dem Meeresspiegel, Tendenz sinkend, der Salzsee trocknet stetig aus. Ihr Reiseleiter kennt die Hintergründe. Wer will, legt sich in die salzigen Fluten - so leicht waren Sie noch nie! 180 km.
  • Antike in der Finanzmetropole - Amman
    Vor 100 Jahren noch unbedeutend, präsentiert sich Amman heute als Millionenstadt. Im kleinen archäologischen Museum auf dem Zitadellenhügel begeben wir uns auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Landes. Dann geht es nach Downtown zu den quirligen Märkten, auf denen wir gerne mitwuseln. Neben dem Parlament zieht die König-Abdullah-Moschee mit ihrer blauen Kuppel unseren Blick auf sich. Der Nachmittag ist frei. Oder wollen Sie einen Ausflug in die Wüste unternehmen (50 €)? Im Wüstenschloss von Amra (UNESCO-Welterbe) erzählen eindrucksvolle Malereien, wie die Kalifen lebten – bei Jagd, Wein, Weib und Gesang. Und heute? Lauschen Sie Ihrem Reiseleiter auf dem Rückweg nach Amman, er hat einiges über das heutige politische System zu erzählen. 180 km. Abendessen in eigener Regie.
  • Auf der Königsstraße
    Das berühmte Mosaik von Madaba zeigt uns Palästina im 6. Jahrhundert. Einige Kilometer weiter blicken wir dann wie einst Moses vom Berg Nebo ins Gelobte Land hinunter. Palästinenser, geflohen und vertrieben aus ihrer Heimat jenseits des Jordans, stellen heute die Mehrheit der Bevölkerung in Jordanien. Wie gut sind sie integriert? Oder werden sie diskriminiert? Themen auf der Fahrt nach Süden. Wir durchfahren das Wadi Mudschib, den Grand Canyon Jordaniens, und folgen der Königsstraße bis nach Kerak. Von der legendenumrankten Kreuzfahrerburg zieht es uns weiter ins geschichtsträchtige Petra. 250 km. Drei Übernachtungen.
  • Petra – friedliche Orte, weite Blicke
    Durch die enge Schlucht des Siks, von hohen Felsen flankiert, geht es nach Petra, einst Hauptstadt des Nabatäerrreiches. Totenkult und antike Technik begleiten uns rund um kolossale Grabfassaden, Theater und Tempel. Wunderbare Mosaiken erwarten uns am Nachmittag in einer byzantinischen Kirche, die Königswand leuchtet im samtigen Licht. Unterwegs rasten wir bei Tee und jordanischen Süßigkeiten, mit Schmelz auf der Zunge und Glück in den Augen. Alle weiteren Schritte bestimmen Sie: noch mehr besichtigen oder zurück zum Hotel ?
  • Opferplätze in Petra und ein Beduinendinner
    Noch einmal zu Fuß (2 Std., mittel, ↑ 200 m ↓ 200 m) durch die Ausgrabungen und hinauf zum Hohen Opferplatz. Nicht ganz einfach der Weg, doch für dieses Panorama über die wundersame Felslandschaft ist kein Opfer zu groß! Wir steigen hinab ins Wadi Farasa, vorbei am Gartentempel, am Bunten Saal und am Soldatengrab. Den freien Nachmittag gestalten Sie nach Ihren Wünschen: Entdecken Sie in Petra das neue Museum. Oder reizt Sie ein Abstecher nach Little Petra, zum Karawanenplatz der Nabatäer? Am Abend sind wir bei Beduinen zu Gast, wo wir im Wüstencamp alle gemeinsam auf Nomadenart ums Lagerfeuer sitzen und den Duft des Brotes schnuppern, das für uns gebacken wird. Vor uns knistert das Feuer, über uns funkeln die Sterne. Wie leben die Stämme heute in Jordanien? Wie war es früher? Ihre Fragen sind hier genauso willkommen wie Sie selbst!
  • Mit Jeep und Picknick im Wadi Ram
    Heute geht es ins Wadi Ram (UNESCO-Welterbe). Wir erkennen sofort die perfekte Kulisse für Hollywood, und tatsächlich kämpfte hier "Lawrence von Arabien" gegen die Osmanen. Unsere Jeeptour führt uns über weite Sandflächen, vorbei an Wanderdünen und bizarren Felsmassiven. Bei einem Picknick lassen wir die Sandsteinwände auf uns wirken, Ihr Reiseleiter kann Ihnen Geschichten davon erzählen, was diese Landschaft schon alles erlebt hat. Nachmittags folgen wir nur unwillig dem Desert Highway, der uns zurückführt nach Amman. Beim gemeinsamen Abendessen nehmen Sie Abschied von Jordanien und Ihrem Reiseleiter. 400 km.
  • Rückflug nach Hause
    Vormittags Rückflug von Amman mit Royal Jordanian. Gäste, die alternativ Lufthansa gebucht haben, werden bereits kurz nach Mitternacht zum Flughafen gebracht und fliegen nachts ab mit Ankunft am Morgen. Bei Flug mit Austrian haben Sie am Vormittag noch Zeit in Amman, fliegen nachmittags zurück und kommen am frühen Abend in Wien an.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Klagenfurt
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

26.12.2020 - 02.01.2021
ab 2395,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit