Jordanien - im Reich der Nabatäer

ab 2890,- €

Teilnehmer
4 - 16
Reisetage
11

Veranstalter: ASI Reisen

Königreich Jordanien – Wüste, Berge und Totes Meer. Naturliebende Wanderer und erholungsuchende Urlauber können hier erlebnisreiche und gesunde Urlaubstage verbringen. Ein Höhepunkt  dieser Reise ist  das wenig besuchte Wadi Mujib mit tief eingeschnittenen Schluchten, angenehm warmem Wasser und bizarren Felsformationen. Petra, die Hauptstadt der Nabatäer, begeistert – zu Fuß lernen Sie die fantastischen Grabmonumente der weitläufigen Stadtanlage kennen. Die zwei Nächte im Beduinenzelt im Wadi Rum werden unvergesslich bleiben – das Erlebnis Wüste, die Gastfreundschaft der Beduinen, der unendlich weite Sternenhimmel und die monumentale Landschaft, die dem Film "Lawrence von Arabien" als Kulisse diente, sind  unvergleichlich. Die Komforteinschränkungen werden durch das Naturerlebnis mehr als wett gemacht!

  • Flug nach Amman und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 8 Nächte in ausgewählten 4- und 5-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte im Wüstencamp Wadi Rum, einfache Hütten mit Gemeinschaftsdusche und -WC
  • Alle Fahrten lt. Reiseverlauf in privaten Bussen und Geländewagen
  • Alle Eintritte und Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Zusätzlich lokale, Deutsch sprechende Reiseleiter und Führer
  • 9x Frühstück, 5x Mittagessen, 4x Lunch Box, 10x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • Tag 1
    Flug nach Amman. Wir werden am Flughafen abgeholt und nach Madaba gefahren. Begrüßung durch den Wanderführer.
  • Tag 2
    Morgens nach dem Frühstück Fahrt auf der Schnellstrasse in den Süden Jordaniens ins Wadi Rum, bekannt von den Filmaufnahmen zu "Lawrence von Arabien". Auf dem Weg zu unserem Wüstencamp unternehmen wir eine Wanderung im faszinierenden Nachmittagslicht. 2 Nächte verbringen wir im einfachen Wüstencamp unter dem endlosen Sternenhimmel. Einfache Toilette und Dusche (kalt), Decken und Matten werden gestellt. Alle Teilnehmer schlafen in kleinen Hütten (Zeltkabinen) oder, wer möchte, außerhalb unter Millionen Sternen.
  • Tag 3
    Unser Weg führt über Sanddünen, von Wind und Sonne zerfressene Sandsteinfelsen, durch tief eingeschnittene Schluchten. Wir unternehmen zwei Wanderungen, unterbrochen von Besichtigungen, dem Mittagessen und den Fahrten in offenen Geländewagen. Herrliche Ausblicke über die endlos scheinende Sandwüste mit fantastischen Inseln aus Fels.
  • Tag 4
    Frühes Erwachen in der Wüste des Wadi Rum: noch sind die Umrisse der Berge in der Dämmerung auszumachen, doch schon bald erhebt sich der glühende Ball der Sonne aus dem Horizont und hüllt alles in rot-goldenes Licht ein. Staunend betrachten wir den Sonnenaufgang im Wadi Rum. Anschließend wird ausgiebig gefrühstückt, bevor wir eine Wanderung durch den rötlichen Wüstensand unternehmen. Nachmittags brechen wir in Richtung Petra auf, wo wir in den frühen Abendstunden eintreffen. 3 Übernachtungen in Petra. 
  • Tag 5
    Der Eingang zur Felsenstadt Petra ist an Dramaturgie kaum zu überbieten. Vorbei an den Beduinen mit ihren Pferden und Eseln, erreichen wir eine Schlucht, die Siq. Die ersten Felsgravuren alter Götter kommen hier zum Vorschein. Durch die hohen Felswände fällt kaum noch Licht auf den Boden bis sich ein Spalt öffnet und wir staunend auf die gewaltige Felsfassade des Schatzhauses blicken. Wir stehen in der rosafarbenen Ruinenstadt Petra. Unser Weg führt bis hinauf zum wunderbar gelegene Monument von Ed Deir. Von dort genießen wir die herrliche Fernsicht.
  • Tag 6
    Heute erfolgt eine abwechslungsreiche Entdeckungstour in das geheimnisvolle Petra: Auf nabatäischen Pfaden abseits des Besucherstroms erkunden wir Opferplätze, bestaunen die nabatäische Stadt aus der Vogelperspektive, durchqueren ein Schluchten-Heiligtum und bewundern grandiose farbige Sandsteinmuster. Faszinierend bis zum Ende.
  • Tag 7
    Wir verabschieden uns von Petra und brechen auf zu den nächsten Naturwundern, die Jordanien zu bieten hat. Über die Königstrasse und vorbei an der Kreuzfahrerburg von Schobak, fahren wir Richtung Dana-Naturschutzgebiet. Im ersten Teil der Wanderung durchqueren wir eine faszinierende Felsbuckellandschaft, später wandern wir durch mediterrane Pflanzenwelt. Während des winterlichen Halbjahrs wohnen verschiedene Beduinenfamilien in dem Gebiet. Sie leben hauptsächlich von der Ziegenzucht. Weiterfahrt nach Dana, Mittagessen. Anschließend Fahrt zum Toten Meer.
  • Tag 8
    Direkt an der Uferstraße des Toten Meeres beginnt unsere Wanderung in einen tief eingeschnittenen Seitencanyon. Wir wandern mit Sandalen oder Sportschuhen am Bach entlang, queren ihn immer wieder und genießen es, im kühlenden Wasser zu gehen. Was für eine Canyon-Landschaft! Was für Gesteinsformen, Auswaschungen und Schatten- und Lichtspiele! Mittags haben wir Zeit zur freien Verfügung im Hotel, wo wir eine Bademöglichkeit im Toten Meer nicht verstreichen lassen sollten.
  • Tag 9
    Morgens Fahrt nach Jerash. Bei einem Spaziergang durch gut erhaltene römische Ausgrabung sehen wir Forum, Theater, Thermen und Tempel. Mittagessen im sehr guten Restaurant mit herrlich orientalischer Küche. Nachmittags Fahrt in das Zentrum Ammans. Vom Zitadellen-Hügel aus überblicken wir die 4,5 Millionen-Metropole bis zum Horizont. Anschließend verlassen wir den Festungsberg und tauchen in die lebhafte orientalische Gegenwart ein. Wir erleben das Treiben auf den Souq: Farben, Düfte, schreiende Verkäufer, Handwerker und die leckeren Süßwaren bezaubern.
  • Tag 10
    Wir wandern in den Unterlauf von Wadi Mujib, einer tief eingeschnittenen Schlucht. Die Durchquerung verläuft von Anfang bis zum Ende im Wasser. An einigen Passagen nutzen wir kurze Leitern, die uns sichere Hilfe bieten, einige Malen ziehen wir uns, schwimmen gegen die Strömung oder ziehen uns an Seilen weiter. Wer traut sich bis zum Wasserfall? Der Rückweg ist im wahrsten Sinn ein Höhepunkt am tiefsten Punkt der Erde.
  • Tag 11
    Fahrt zum Flughafen von Amman und Rückflug nach Frankfurt.

Zusatzinformationen