Jordanien – Impressionen

ab 1795,- €

Teilnehmer
12 - 35
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Jordanien – alle Höhepunkte kompakt erleben

Entdeckungen gibt es in Jordanien wie Sand in der Wüste. Die größten Highlights erleben Sie auf dieser kompakten Studienreise: Wir streifen durch das Häusermeer Ammans und erforschen das aus dem Wüstensand auferstandene antike Gerasa. Die magische Felsenstadt Petra lässt Sie tief in das Wadi Araba blicken, der Berg Nebo weit über das Jordantal. Wo einst Kreuzritter strandeten, erleben Sie ein ganz besonderes Wüstenabenteuer: Sie übernachten bei den Beduinen unterm Sternenzelt. Und weil auch für das Tote Meer die Sanduhr abläuft, nutzen Sie die Zeit am besten gleich für ein entspannendes Bad 428 m unter dem Meeresspiegel.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Royal Jordanian (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Amman und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 155 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels mit Klimaanlage, in Amman und Madaba auch mit Swimmingpool
  • Eine Übernachtung in einem Wüstencamp
  • Frühstücksbuffet, 4 Abendessen im Hotel und ein Beduinendinner im Wüstencamp
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Jeepsafari im Wadi Ram
  • Eintrittsgelder (ca. 120 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Flug nach Amman
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und nachmittags Flug mit Royal Jordanian in die jordanische Hauptstadt, Ankunft abends. Alternativ fliegen Sie vormittags mit Austrian und landen nachmittags. Oder Sie fliegen erst abends mit Lufthansa und landen nachts. Wie Sie sich auch entscheiden, für den Transfer zum Hotel ist gesorgt. Abendessen in Eigenregie. Drei Übernachtungen in Amman.
  • Gerasa und Baden im Toten Meer
    Wir fahren nach Gerasa, wo der Wüstensand einen Schatz für die Nachwelt konserviert hat. Wir erkunden römische Säulen, Arkaden und Tempel aus Kalkstein, die gegen den blauen Himmel leuchten. Weiter durch das Jordantal an einen Ort, den es schon in ein paar Jahrzehnten nicht mehr geben könnte: das Tote Meer. Fragen Sie Ihren Reiseleiter, warum der Salzsee austrocknet – und legen Sie sich selbst aufs Wasser! Auf der Rückfahrt nach Amman gibt's ein kleines Geschenk: ein Salzpäckchen vom Toten Meer für angenehme Déjà-vus im Bad zu Hause. 180 km.
  • Amman - moderne Stadt auf altem Sand
    Ausgeschlafen? Dann mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter rauf auf den Zitadellenhügel – mit Blick auf 4000 Jahre Geschichte! Im Häusermeer entdecken wir das antike Theater und die blaue Kuppel der König-Abdullah-Moschee. Sie ist heutzutage auch für Nicht-Muslime zugänglich. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen – und statten ihr einen Besuch ab. Erst aber folgen wir noch im kleinen Archäologischen Museum römischen, hellenistischen und frühislamischen Spuren. Nachmittags können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden. Oder zieht es Sie schon in die Wüste? Dann nimmt Sie Ihr Reiseleiter mit zum Wüstenschloss Amra (50 €). Gut, dass diese Wände "sprechen" können: Fresken erzählen von den Ausschweifungen der omaijadischen Kalifen. 180 km.
  • Auf alten Handelswegen nach Petra
    Zunächst steuern wir auf den Berg Nebo, wo wir weit ins Jordantal und zum Toten Meer zurückblicken. Palästinenser, geflohen und vertrieben aus ihrer Heimat, stellen heute die Mehrheit der Bevölkerung in Jordanien. Wie gut sind sie integriert? Fragen Sie Ihren Reiseleiter! Auf der Königsstraße fahren wir durch das Wadi Mudschib, den Grand Canyon Jordaniens. Schroffe Felsmauern bilden hier einen natürlichen Schutzschild für zahllose Tier- und Pflanzenarten. Die Mauern der Kreuzritterburg Kerak dagegen schützten einst Raubritter vor der Rache des Sultans. Von hier ziehen wir weiter nach Petra, wo uns im Hotel schon ein Abendessen erwartet. 250 km. Zwei Übernachtungen in Petra.
  • Schöne Steinzeit - Felsenstadt Petra
    Von Felsgiganten flankiert führt uns unser Weg durch die enge Schlucht des Wadi Musa, den Sik, in den Talkessel der einstigen Hauptstadt der Nabatäer. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen Theater, Tempel und kolossale Prachtgräber. Nachmittags pilgern wir die 800 Stufen zum Kloster Ed-Deir (2 Std., mittel, ↑200 m ↓200 m) hinauf – für einen herrschaftlichen Blick tief ins Wadi Araba. Im Vordergrund die schroff abfallenden Berge, dahinter verbinden die Wüstensenke und das Flimmern des Horizonts das Tote mit dem Roten Meer. Wir berauschen uns an der grandiosen Aussicht, naschen Datteln und trinken Tee.
  • Wadi Ram - Barbecue unter den Sternen
    Mit einem Abstecher zum Karawanenplatz nehmen wir Abschied von Petra. Durchs Bergland fahren wir ins Wadi Ram (UNESCO-Welterbe), dessen wilde Granit- und Sandsteinberge die Kulisse für "Star Wars" lieferten. Nachmittags geht es dann mit Jeeps zum Sunset Point. Wenn die Sonne rotgolden für uns hinter den Dünen versinkt, beginnt das eigentliche Abenteuer: unser Beduinendinner bei Kerzen- und Sternenschein. Erst brutzelt das Fleisch über dem Feuer, dann essen wir gemeinsam mit den Beduinen unterm Himmelszelt. Genauso wie Lawrence von Arabien, der im Wadi Ram zur Legende wurde. 130 km. Übernachtung im Beduinencamp.
  • Madaba - Kartenlesen in der Spätantike
    Nach der Nacht unter dem Sternenhimmel führt uns der Weg über den Desert-Highway nach Madaba, wo uns Palästina zu Füßen liegt – in Form Tausender Steinchen: In der griechisch-orthodoxen Kirche entdecken wir ein Landkarten-Bodenmosaik aus dem 6. Jahrhundert inklusive Antilopen, Löwen und Palmen. Beim Abschiedsdinner im Hotel lassen wir unsere Highlights noch mal Revue passieren. Das Tote Meer, Petra, die Nacht bei den Beduinen? Auf jeden Fall nehmen wir mehr mit nach Hause als die paar Sandkörner in unseren Schuhen. 295 km.
  • Rückflug nach Hause
    Je nach Zeitpunkt des Rückflugs Fahrt zum Flughafen Amman. 20 km. Vormittags Rückflug mit Royal Jordanian. Gäste, die Lufthansa gebucht haben, sind bereits gegen 3 Uhr gestartet und kommen morgens an. Mit Austrian fliegen Sie erst nachmittags und haben vormittags noch Zeit in Madaba. Sie erreichen Wien am frühen Abend.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Hamburg
    • Hannover
    • Köln
    • Leipzig
    • München
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

20.09.2020 - 27.09.2020
ab 1795,- €
04.10.2020 - 11.10.2020
ab 1945,- €
18.10.2020 - 25.10.2020
ab 1795,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit