Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht!

ab 2245,- €

Teilnehmer
8 - 12
Reisetage
13

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Möchtest du fern von überlaufenen Orten Urlaub machen und die norwegische Wildnis entdecken? Dann komm mit in den Tysfjord! Der Fjord gilt als absoluter Geheimtipp. Wir erkunden hier einen der schönsten Orte Norwegens, direkt neben den Lofoten. Zu Fuß und auf dem Wasser erreichen wir versteckte Naturschönheiten. Ein abwechslungsreicher Mix aus Wander- und Kajaktouren ermöglicht uns Einblicke in das Land und die Kultur der Sami. Tauche ein in ein Abenteuer und lass dich von den Fjorden Norwegens in eine andere Welt entführen.

  • Flug mit Scandinavian Airlines in der Economyclass nach Evenes und zurück
  • Transfers in Norwegen, z. T. mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 2 Übernachtungen in einfach ausgestatteten Mehrbett-Campinghütten mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen, 10 Übernachtungen in selbst errichteten Camps in 2-Personen-Doppeldachzelten in Wildniscamps ohne sanitäre Einrichtungen
  • Outdoor-Vollpension, beginnend mit dem Abendessen an Tag 1 und endend mit dem Frühstück an Tag 12, 1 x Frühstück an Tag 13
  • Koch- und Campingausrüstung inkl. Schlafmatte (eigener Schlafsack notwendig)
  • Kajakmiete (2-er Kajak)
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: in unseren Kajaks in wasserdichten Packsäcken.
Wir verbringen am Anfang und am Ende der Reise jeweils 1 Nacht in Ballangen auf einem Campingplatz in einfach ausgestatteten Hütten. 10 Nächte verbringen wir in Zeltcamps mitten in der Wildnis, die wir selbst auf- und abbauen. Ein Tipi dient uns als Gemeinschaftszelt.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Anreise
    Flug nach Evenes und Transfer nach Ballangen (1 Ü).
  • 2. Tag: Der Efjord
    Ein Transfer bringt uns nach Forshavet. Hier paddeln wir hinaus auf den glasklaren Fjord bis zu der kleinen Bucht von Teppkilen (FZ: 2-4 Std.). Am Strand von Valle schlagen wir unser Camp auf (2 Ü).
  • 3. Tag: Zum Teppkil Tinden
    Auf unserer Wanderung begleiten uns halbwilde Rentiere, die von den Sami-Bauern auf die Hochebene getrieben wurden. Fantastische Ausblicke über den Rand der Klippen hinaus auf den gesamten Fjord erwarten uns auf dem Weg zum Gipfel. Einem Flusslauf folgend kehren wir zu unserem Camp zurück (GZ: 5-7 Std., +/- 400 m).
  • 4. Tag: Bugervoika
    Vom Efjord folgen wir der Passage von Straumsøysundet weiter bis zum Osen-Sandværet-Reservat. Weißer Sand und leuchtend blaues Wasser erinnern an die paradiesischen Strände der Karibik (FZ: ca. 3 Std.). Nachdem wir unsere Zelte im nächsten Camp in Bugervoika aufgeschlagen haben (1 Ü), erkunden wir unsere Umgebung auf einer kurzen Wanderung (GZ: ca. 2 Std., +/- 200 m).
  • 5. Tag: In den Tysfjord
    Heute erwartet uns die längste Kajak-Etappe unserer Reise. Auf unserem Weg entlang steiler Küstenabschnitte sehen wir mit etwas Glück Seeadler und Lummen. Wir paddeln vorbei an den Leknes Holmen-Inseln und erreichen den Tysfjord (FZ: 4-5 Std.). Hier errichten wir unser Camp in einem idyllischen Pinienwald (1 Ü).
  • 6. Tag: In Richtung Stefjordeneset
    Der Sildpollen ist bekannt für eine Vielzahl an kleineren Walen und Delfinen. So leisten uns mit etwas Glück verspielte Schweinswale Gesellschaft während unserer Fahrt (FZ: 2-3 Std.). Unser Nachtlager errichten wir am Fuß des Steting (2 Ü).
  • 7. Tag: Ausblicke vom Stefjordnestinden
    Wir brechen auf zur längsten, aber auch schönsten Wanderung unserer Reise. Zunächst führt unser Weg uns durch idyllische Birkenwäldchen. Dann erklimmen wir die Hänge von Skjelleva und erreichen auf etwa 600 Metern Höhe das Plateau von Kistbotn. Bei klarer Sicht können wir von hier die Lofoten erblicken (GZ: 6-7 Std., +/- 600 m).
  • 8. Tag: Am Strand von Tommer
    Wir durchqueren die enge Passage zwischen der Insel Haukøyholmen und der Halbinsel Tommerasen. Am Fuße schimmernder Granitberge fahren wir am Strand von Tommer vorbei (FZ: 2-3 Std.). An Land erkunden wir ein kleines, grünes Tal auf einer Wanderung (GZ: 1-3 Std., kaum Höhenunterschiede) und schlagen unsere Zelte auf (1 Ü).
  • 9. Tag: Die Unterwasserwelt
    Mit unseren Kajaks setzen wir unseren Weg entlang der Küste fort (FZ: 2-3 Std.). Im Herbst kommen hier Millionen von Heringen zum Laichen zusammen. Diese bringen regelmäßig eine große Zahl an Orcas und anderen Walen mit. Wir halten Ausschau nach Seeottern, bevor wir inmitten der Wildnis an Land gehen (3 Ü).
  • 10. Tag: Auf den Kjelkvikfjellet
    In teilweise weglosem Gelände wandern wir durch abwechslungsreiche Landschaftsbilder auf den Kjelkvikfjellet (GZ: 5-7 Std., +/- 600 m). Wer möchte, kann bis auf den 850 m hohen Gipfel steigen (fakultativ).
  • 11. Tag: Zur freien Verfügung
    Fakultativ können wir per Kajak die ca. 30 km lange Umrundung der bildschönen Insel Hullo in Angriff nehmen.
  • 12. Tag: Tysfjord – Narvik
    Nach einer guten Stunde Fahrt erreichen wir mit unseren Kajaks den Hafen von Kjøpsvik. Transfer nach Ballangen (1 Ü). Gemeinsames Abschiedsessen im Restaurant (fakultativ).
  • 13. Tag: Heimreise
    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Camps: Wir bauen unsere Zeltcamps gemeinsam auf und ab. Eine Schlafunterlage sowie Zelte werden gestellt, ein Schlafsack ist mitzubringen. Verpflegung: Während des Kajaktrekkings werden die einfachen, aber schmackhaften Mahlzeiten gemeinsam zubereitet. Aus Platzgründen wird vielfach auf getrocknete Lebensmittel zurückgegriffen, die durch fangfrischen Fisch ergänzt werden.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Wir verbringen am Anfang und am Ende der Reise jeweils 1 Nacht in Ballangen auf einem Campingplatz in einfach ausgestatteten Hütten. 10 Nächte verbringen wir in Zeltcamps mitten in der Wildnis, die wir selbst auf- und abbauen. Ein Tipi dient uns als Gemeinschaftszelt.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit