Kanada - von Vancouver in die Rockies

ab 4990,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
18

Veranstalter: ASI Reisen

Die Nationalparks im Westen Kanadas bieten eine Fülle einzigartiger Naturschönheiten, die den Wanderer staunend innehalten lassen: azurblaue Bergseen, gewaltige Wasserfälle, Tiere in freier Wildbahn und die mächtigen Gletscher der Rocky Mountains. Neben den bekannten Highlights besuchen wir auch landschaftlich fantastische Nationalparks weit abseits des Massentourismus. Am Anfang der Reise steht Vancouver – gepriesen als die schönste Stadt des Landes. 

  • Linienflug (Economy) mit Condor von Frankfurt nach Vancouver, zurück von Calgary
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 13 Nächte in ausgewählten Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Minibussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 13x Frühstück, 12x Lunch Box, 1x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Tag 1
    Flug nach Vancouver. Der ASI-Wanderführer holt uns am Flughafen ab. Am Abend Besprechung der Reise. 2 Übernachtungen.
  • Tag 2
    Im Norden von Vancouver wandern wir durch dichten Regenwald zum Hollyburn Mountain. Wohl am beeindruckendsten an Vancouver ist, dass sich direkt hinter der Stadtgrenze eine unberührte Wildnis befindet. Die weiten Wälder sind voller hochragender Douglasien, riesiger Farne und herabhängender Moospflanzen. Vom Hollyburn Mountain aus genießen wir die Aussicht auf die Stadt und Vancouver Island.
  • Tag 3
    Vormittags Stadtbesichtigung, das Juwel der Stadt ist der nahe dem Zentrum auf einer Halbinsel gelegene Stanley Park, den wir zu Fuß erkunden. Herrlicher Blick auf das Stadtzentrum und den Pazifik. Über die Lion's Gate Bridge nach Nord-Vancouver, Besuch des malerischen Lynn Canyons und der spektakulären Lynn-Hängebrücke. Wir fahren weiter bis wir schließlich Manning Provincial Park erreichen. 2 Übernachtungen. Fahrtzeit: ca. 3 Stunden.
  • Tag 4
    Von den Strawberry Flats steigen wir zum Despair Pass auf und wandern entlang eines Höhenrückens durch eine herrliche Berglandschaft und über prächtige Blumenwiesen. Abstieg zum malerischen Lightning Lake, Badegelegenheit. Eine weitere Möglichkeit ist den Heather Trail zu den Three Brothers Mountain zu wandern. Dieser Trail ist sehr abwechslungsreich: felsige Grate und Gipfel, subalpine Wiesen mit bunten Wildblumen. Bei dieser Variante beträgt der Auf- und Abstieg 300 Höhenmeter, 20 Kilometer und benötigt ca. 6 Stunden.
  • Tag 5
    Heute erwartet uns eine besondere Wanderung auf den Coquihalla Gipfel über den Zoa Peak: Dieses Naturschutzgebiet bildet die Übergangszone der Küste und des südlichen Landesinneren. Der Coquihalla Gipfel ist einer der höchsten der Kaskadenkette. Das Gebirge besteht aus rauem Granitfels und die langgezogenen Bergrücken eröffnen einen herrlichen Ausblick auf die umgebende Landschaft. Im Anschluss fahren wir zu unserer nächsten Unterkunft. 1 Übernachtung nahe Merritt. Fahrtzeit: 3 h.
  • Tag 6
    Nach den Frühstück brechen wir auf Richtung Nordosten, zum Revelstoke Nationalpark, der am berühmten Columbia River liegt. Auf halbem Weg machen wir Halt, um entlang der beeindruckenden Felsformationen der Enderby Cliffs zu wandern. Gletscher haben dieses 50 Millionen Jahre alte Lavafeld geformt. Dort haben wir einen atemberaubenden Weitblick nach Süden in die Okanagan Region und nach Norden auf die Monashee Mountains. 2 Übernachtungen in Revelstoke. Fahrtzeit: 4 Stunden.
  • Tag 7
    Der Revelstoke Nationalpark ist bekannt für seine "Meadows-in-the-Sky Parkway". Eine Straße, die bis zur oberen Baumgrenze auf 1.000 m führt und somit das Gebiet und die Besteigung der Gipfel leicht zugänglich macht. Rundherum sind saftige Wiesen voller bunter Wildblumen, die aufgrund des Klimas aber nur eine kurze Blütezeit haben. Hier ist unser Ausgangspunkt für die heutige Wanderung. Wir kommen vorbei an kristallklaren Bergseen: Eva Lake, Miller Lake und dem Jade Lake Pass. Vom Gipfel aus blicken wir auf die benachbarten Bergketten.
  • Tag 8
    Wir fahren in östliche Richtung zum Glacier Nationalpark. Wir folgen dem Rogers Pass, eine der ersten erbauten Passstraßen Kanadas. Wir kommen zum "Trail of the Giant Cedars", ein Holzplankenweg der durch einen gemäßigten Regenwald führt. Die über 800 Jahre alten roten Zedern sind gigantisch. Anschließend Wanderung zum Balu Pass. Den Namen erhielt der Pass vom Indianischen Wort "baloo", das für "Bär" steht. Schon bald verlassen wir den Wald und haben großartige Aussichten auf den über 3.000 m hohen Mount Sir Donald.
  • Tag 9
    Heute unternehmen wir eine Wanderung auf den Abbot Ridge. Von dort aus haben wir einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden von Gletschern bedeckten Berggipfel.
  • Tag 10
    Am westlichen Ende der Rocky Mountains liegt der Ort Radium Hot Springs. Auf dem Weg dorthin unternehmen wir eine Wanderung von der Bergstation der Gondelbahn beim Kicking Horse Mountain Resort. Die Gondelbahn bringt uns 1300 m höher auf einen Bergrücken von ca. 2500 m Höhe. Hier haben wir verschiedene Optionen um auf der Terminator Ridge/Peak oder entlang der CPR ridge zu wandern, je nach Situation wählt der Tourguide die passende Route. In jedem Fall können wir herrliche Ausblicke genießen.
  • Tag 11
    Heute wandern wir auf einem wenig begangenen Pfad durch herrliche Bergwiesen zum Diana Lake. Der See liegt unterhalb des beeindruckenden Gipfels "The Judge". Die Wanderung heute ist nicht all zu weit, bietet aber doch atemberaubende Ausblicke auf die Rockies. Optional kannst Du am Nachmittag auch noch die heißen Quellen besuchen.
  • Tag 12
    Nachdem Frühstück fahren wir in Richtung Osten durch den spektakulären Sinclair Canyon in den Kootenay National Park. Am Rande des Marble Canyon machen wir einen kurzen Spaziergang bevor wir entlang des Stanley Glacier Trails wandern, der eine Vielfalt an Gletscherlandschaften, Wasserfällen und Steilabbrüchen bietet. Nach unserer Wanderung überqueren wir die kontinentale Wasserscheide und erreichen den Banff Nationalpark und die Provinz Alberta bevor wir unser Hotel in Canmore beziehen.
  • Tag 13
    An unserem letzten Tag in den Kanadischen Rockies können wir zwischen zwei Wanderungen auswählen. Entweder eine Rundwanderung um den Heart Mountain mit steilen Auf- und Abstiegen oder wir wandern auf dem Prairie View Trail. Beide Varianten versprechen großartige Aussichten auf die Prärie. Unsere Route durch die Nationalparks hat uns an allen Bergketten Westkanadas vom Pazifik bis zur Prärie vorbeigeführt und die Vielfalt der Landschaften verdeutlicht.
  • Tag 14
    Wir nehmen Abschied von den Rocky Mountains. Fahrt nach Calgary, letzte Gelegenheit zum Einkaufen. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug.
  • Tag 15
    Vormittags Ankunft in Frankfurt.

Zusatzinformationen