Kapverden: Santo Antão zu Fuß

ab 2495,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
1.300m
Max. Höhenmeter Abstieg
1.350m
Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
13
Aufenthaltstage Hotel
7

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Santo Antão, eine der "Inseln über dem Wind", bietet dem Besucher neben der hochgebirgigen Vulkanlandschaft mit tief eingeschnittenen Erosionstälern die größten Misch- und Nadelwälder und die wohl üppigste Vegetation des gesamten Archipels. Zu Fuß erkunden wir den schönsten Teil der Insel, der vielleicht beliebtesten Wanderregion von Cabo Verde. Uns erwarten anspruchsvolle Tagesetappen, aber die einmaligen Landschaften und spektakuläre Ausblicke auf den tiefblauen, rauen Atlantik machen jeden Schritt zu einem besonderen Erlebnis.

  • Flug mit TAP Air Portugal in der Economyclass nach São Vicente und zurück von Praia, Inlandsflug mit Binter Cabo Verde von São Vicente nach Praia
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • Fährüberfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 9 Übernachtungen in Hotels und einfachen Pensionen (7 x mit Bad oder Dusche/WC, 2 x mit Gemeinschaftsbad), 1 Übernachtung in einer Schule mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen, 1 Übernachtung im Freien ohne sanitäre Einrichtungen
  • Tageszimmer am Abreisetag (Tag 12)
  • 11 x Frühstück, 9 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 10 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Gepäcktransport (Hauptgepäck) an allen Wandertagen (außer Tag 4)
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und teilweise zusätzlich örtliche englischsprachige Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Anreise nach São Vicente
    Flug nach São Vicente und Transfer nach Mindelo. Je nach Flugzeit haben wir den Nachmittag zur freien Verfügung und Zeit für erste Erkundungen. Erstes gemeinsames Abendessen und Übernachtung in Mindelo. (A)
  • 2. Tag: Grünes Santo Antão
    Am Morgen einstündige Überfahrt mit der Fähre nach Porto Novo auf der Nachbarinsel Santo Antão, dann Transfer nach Alto Mira III, dem Startpunkt unserer ersten Wanderung. Der Weg geht durch eines der schönsten Täler der Insel und führt uns bis zur Küste. Am Ende der Wanderung erwartet uns noch ein kleiner Aufstieg. GZ 5-6 Stunden., +400 m, -900 m. Übernachtung in einem Wochenendhäuschen einer kapverdischen Familie in Ribeira da Cruz (wir teilen uns in 6 Zimmer auf). (F, M, A)
  • 3. Tag: Der erste Aufstieg
    Zunächst mag dem einen oder anderen die Wanderung ein bisschen langweilig erscheinen, aber dann, nach einer Kurve, stehen wir plötzlich vor einem grünen, saftigen Tal. Der Zustand des Weges zeigt uns, wie selten er begangen wird. Eines ist hier sicher: Wir bewegen uns weitab von der Welt anderer Reisender; Begegnungen sind hier eine Seltenheit! Der heutige Aufstieg ist hart und schattenlos, dafür kompensiert die Gegend um Norte mit einer fantastischen Ursprünglichkeit und Stille. Wir entspannen aktiv! Oben angelangt, wandern wir nach einer Rast die Kraterwand der Bordeira de Norte hinab in das Tal Ribeira das Patas - der Talblick unterwegs ist atemberaubend. GZ ca. 8 Stunden, +1.400m, -900 m. Übernachtung in Ribeira das Patas. (F, M, A)
  • 4. Tag: Der Königsweg der Insel
    Heute erwartet uns einer der Königswege der Insel. Aus dem Altomira-Tal steigen wir eine fast senkrecht scheinende Kraterwand hinauf. Stück für Stück erst erkennen wir, wie begehbar die Wand tatsächlich ist. Eine idyllische Ruhe erwartet uns ... unterwegs, aber auch am Ziel, einem Tal, das nur zu Fuß erreichbar ist. GZ ca. 7 Stunden, ±1.000 m. Wir übernachten im Unterrichtsraum einer Grundschule (ohne Hauptgepäck, Matratzen werden gestellt). Die Unterkunft hier in Figueiras ist mehr als einfach, aber die Menschen sind so freundlich, dass wir uns wahrscheinlich wie Könige fühlen werden. (F, M, A)
  • 5. Tag: In Richtung Küste
    Heute messen wir erneut unsere Kräfte – auf dieser wunderschönen wie auch anspruchsvollen Wanderung, die nur wenige Menschen kennen. Es geht mehrere Mal bergauf und wieder bergab, bevor wir am Ende die Küste erreichen. GZ ca. 6 Stunden, +700 m, -1.200m. Von hier "spazieren" wir gemütlich in das nette Örtchen Chã de Igreja, wo wir übernachten. (F, M, A)
  • 6. Tag: Malerische Atlantikküste
    Wir unternehmen die vielleicht spektakulärste Wanderung des Archipels: Entlang der einzigartigen Steilküste geht es zu Fuß von Chã de Igreja nach Ponta do Sol. Zahlreiche Schlenker ins Landesinnere lassen uns immer wieder auf die raue Atlantikküste zugehen. Kurz vor dem Ziel passieren wir den malerisch gelegenen kleinen Ort Fontainhas mit seinen kleinen Feldterrassen und bunt getrichenen Häusern. GZ ca. 6 Stunden, +550 m, -600 m. Übernachtung in Ponta do Sol. (F, M, A)
  • 7. Tag: Hochebene von Espongeiro
    Ein grandioser Aufstieg mit atemberaubenden Ausblicken erwartet uns heute. GZ ca. 6 Stunden,+1.200 m. Vielleicht bekommen wir unterwegs von den Bauern etwas Ziegenkäse angeboten, ein typisches Produkt der hiesigen Gegend. Unser Ziel ist die Hochebene um Espongeiro, wo wir unter Sternenhimmel nächtigen und von einem eigens für uns angereisten Kochteam versorgt werden. (F, M, A)
  • 8. Tag: Pico da Cruz
    Der Gipfel des Pico da Cruz, Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung, bietet eines der schönsten Bergpanoramen der Nordostseite von Santo Antão. Von hier geht es zuerst durch Nebelwälder, dann auf alten Maultierpfaden bis nach Vila das Pombas, einem kleinen und idyllischen Ort direkt am Atlantik. GZ ca. 5 Stunden, +100 m, -1.500 m, . (F, M, A)
  • 9. Tag: Tropisches Paúl-Tal
    Unsere letzte Etappe auf Santo Antão wird noch einmal richtig spektakulär. Die Wanderung führt durch die faszinierende Bergwelt und tropische Vegetation des Paúl-Tals. Vorbei an Zuckerrohr- und Bananenfeldern entdecken wir Mango- und Papaya-Bäume. Mitten im Tal genießen wir ein typisches Mittagessen in einem urigen Restaurant, bevor es zurück nach Vila das Pombas geht. GZ ca. 6 Stunden, +800 m, -400 m. (F, M, A)
  • 10. Tag: Pittoreskes Mindelo
    Per Fähre gelangen wir zurück nach São Vicente. Anschließend erkunden wir die koloniale Hafenstadt zu Fuß und entdecken lebendige Märkte und historische Plätze. Beim Abendessen lauschen wir typisch kapverdischen Klängen. Live hat die Musik eine ganz eigene Dynamik. Vielleicht schwingen wir noch das Tanzbein? Übernachtung in Mindelo. (F, A)
  • 11. Tag: Auf nach Santiago
    Flug von São Vicente nach Santiago, im Süden des Archipels. Stadtspaziergang in der Hauptstadt Praia mit Besuch des Plateaus sowie des afrikanischen Marktes Sukupira. Hotelübernachtung in Praia. (F)
  • 12. Tag: Cidade Velha
    Wir fahren nach Cidade Velha und unternehmen eine Wanderung durch das grüne Tal Ribera Grande. GZ ca. 2 Stunden, -150 m. Anschließend genießen wir ein gemütliches gemeinsames Mittagessen, bevor wir nach Praia zurückkehren. Hier haben wir die Möglichkeit, letzte Andenken zu besorgen und uns vor dem Rückflug etwas frisch zu machen (es stehen je nach Gruppengröße 3-4 Tageszimmer zur Verfügung). Transfer zum Flughafen und Rückflug in der Nacht. (F, M)
  • 13. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition erforderlich.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 7 bis 8 Stunden. Höhenunterschiede bis über 1.000 Meter, oft im steilen und schwierigen Gelände. Eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit