Karelien-Trekking „back to the roots": Wälder, Moore, Bären

ab 1998,- €

Teilnehmer
8 - 12
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Komm mit uns auf Entdeckungstour und erlebe eine Woche in Finnlands wildem Osten. Unser Trekking führt uns von Hütte zu Hütte an der Grenze zu Russland fernab der Zivilisation. Wir wandern durch Wälder und Moore, entlang von Bergrücken und herrlichen Seeufern. Wie es sich für einen echten Finnland Urlaub gehört, verfügen fast alle Unterkünfte über eine Sauna, in der wir nach unseren Wanderungen neue Kraft tanken und entspannen können. Ein absolutes Highlight ist die Beobachtung von Braunbären. Das Abenteuer beginnt!

  • Flug mit Finnair in der Economyclass nach Kuusamo oder Oulu und zurück von Kajaani oder Oulu
  • Transfers in Finnland
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Halbpension (davon ein Abendessen als leichter Snack in der Bärenbeobachtungsstation), zusätzlich 6 x Picknick oder leichtes Mittagessen
  • Mitnahme von Lunchpaketen
  • Bärenbeobachtung
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft. Du wanderst nur mit dem Tagesrucksack.
Wir übernachten in einfach ausgestatteten Gästehäusern. Die Unterbringung erfolgt 6x in Doppelzimmern mit Gemeinschaftsdusche/WC (Einzelzimmer nicht möglich). Eine Übernachtung erfolgt in Doppelzimmern ohne fließend Wasser und mit eingeschränktem Stromzugang. Die ersten drei Nächte verbringen wir in der Jatkonsalmi Cabin, direkt im einzigartigen Hossa Nationalpark. Anschließend ziehen wir in das Haus Rajakartano um, an einem wunderschönen See gelegen. Unsere nächste Unterkunft ist das Gästehaus Kovavaara. Es handelt sich um ein einfaches Haus ohne fließendes Wasser und mit eingeschränktem Stromzugang (Solar). Die grandiose Umgebung sowie die besondere Atmosphäre lassen uns den modernen Komfort nicht vermissen. Die Farm Arola ist unser Zuhause für die letzten beiden Nächte. Die Farm ist besonders für ihre gute Küche, die größtenteils aus lokalen Zutaten besteht, bekannt.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Anreise
    Flug nach Finnland und Transfer zu unserer ersten Unterkunft.
  • 2. Tag: Felsmalereien
    An unserem ersten Wandertag besuchen wir den "Värikallio" ("Bunter Felsen"), um dort die etwa 4.000 Jahre alten Felsmalereien zu bewundern. Diese bilden das größte prähistorische Kunstwerk in ganz Finnland. Nach einem Picknick am offenen Feuer setzen wir die Wanderung auf von Kieferwäldern bedeckten Anhöhen fort, bevor wir wieder unsere Unterkunft erreichen (GZ: 6 Std., +/- 140 m).
  • 3. Tag: Ab aufs Wasser
    Heute tauschen wir das „Transportmittel“ und unternehmen einen Kanuausflug auf die Seen und Flüsse in der näheren Umgebung. Mit etwas Glück entdecken wir Rentiere und Elche am Ufer (FZ: 4 Std.).
  • 4. Tag: Hossa Nationalpark
    Der Hossa Nationalpark mit seinen kristallklaren Seen und verwunschenen Wäldern bietet heute die Kulisse für unsere Wanderung (GZ: 4 Std., +/- 80 m). Am Nachmittag erreichen wir mit dem Gästehaus Rajakartano unsere nächste Unterkunft (1 Übernachtung). Abends besuchen wir eine Rentierfarm. Neben einem schmackhaften Abendessen erfahren wir Wissenswertes rund um die Rentierzucht in Finnland.
  • 5. Tag: Finnische Wildnis
    Die wilde Landschaft ist das Zuhause für Schwäne und Kraniche, die wir mit etwas Glück beobachten können. Wir staunen über die üppige Vegetation mit Blaubeeren, Preiselbeeren und Pilzen. Die zahlreichen Sumpfgebiete überqueren wir leichtfüßig auf angelegten Bohlenwegen (GZ: 6 Std., +/- 40 m). Am Nachmittag erreichen wir das malerisch gelegene Gästehaus Kovavaara (1 Übernachtung).
  • 6. Tag: Entlang der Grenze
    Heute wandern wir an der russischen Grenze entlang in Richtung Süden. Am prasselnden Lagerfeuer genießen wir ein Picknick mit duftendem Kaffee. Am Nachmittag erreichen wir unsere letzte Unterkunft, die Farm Arola (2 Übernachtungen, GZ: 7 Std., +/- 120 m).
  • 7. Tag: Das nationale Natursymbol
    Die heutige Etappe führt uns durch das Naturschutzgebiet Martinselkonen, einem Lebensraum von zahlreichen Tierarten (GZ: 2 1/2 Std., +/- 40 m). Am späten Nachmittag erwartet uns ein absolutes Highlight: wir nehmen an einer Bärenbeobachtung teil. Während der 6-stündigen Tour bieten sich zahlreiche Gelegenheiten das größte Raubtier Europas in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten. Ein einmaliges Erlebnis!
  • 8. Tag: Abschied nehmen…
    … von der finnischen unberührten Wildnis. Fahrt nach Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Wir beobachten die Bären aus sicherer Entfernung in speziellen Hütten, von denen aus wir einen grandiosen Blick auf den Wald haben.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Wir übernachten in einfach ausgestatteten Gästehäusern. Die Unterbringung erfolgt 6x in Doppelzimmern mit Gemeinschaftsdusche/WC (Einzelzimmer nicht möglich). Eine Übernachtung erfolgt in Doppelzimmern ohne fließend Wasser und mit eingeschränktem Stromzugang. Die ersten drei Nächte verbringen wir in der Jatkonsalmi Cabin, direkt im einzigartigen Hossa Nationalpark. Anschließend ziehen wir in das Haus Rajakartano um, an einem wunderschönen See gelegen. Unsere nächste Unterkunft ist das Gästehaus Kovavaara. Es handelt sich um ein einfaches Haus ohne fließendes Wasser und mit eingeschränktem Stromzugang (Solar). Die grandiose Umgebung sowie die besondere Atmosphäre lassen uns den modernen Komfort nicht vermissen. Die Farm Arola ist unser Zuhause für die letzten beiden Nächte. Die Farm ist besonders für ihre gute Küche, die größtenteils aus lokalen Zutaten besteht, bekannt.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit