Kilimanjaro - Marangu Route

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Angekommen auf dem Dach Afrikas auf 5.895 m! Afrika zu Ihren Füßen. Das ist ein ganz besonderes Gefühl. Das glitzernde Weiß des Kilimanjaromassivs blitzt schon beim Anflug auf den Kilimanjaro Airport aus den Wolken und zieht Sie in seinen Bann. Tausende von Metern erhebt sich das Dach Afrikas aus der Savanne – imposant und sehr beeindruckend. Äußerst abwechslungsreich führt Sie Ihr Weg zum Gipfel durch verschiedenste Vegetationszonen. Sie beginnen die Wanderung im dichten tropischen Regenwald und schon bald finden Sie sich in hügeligen Ebenen wieder, die von bizarrer Mondlandschaft abgelöst werden. Schließlich bewegen Sie sich in der Gletscherregion rund um den Gipfel,  bevor Sie auf dem Weg zum Uhuru Peak erleben können, wie die aufgehende Sonne die afrikanische Erde in feuriges Rot taucht. Ein Erlebnis, das Sie niemals vergessen werden. Die Marangu-Route, auch Coca-Cola-Route genannt, gilt als einfachste Route auf den Kilimanjaro. Aus diesem Grund wird sie oft unterschätzt, doch auch hier steht fest, dass es sich um eine anspruchsvolle Bergtrekkingtour von einer Mindestdauer von 5 Tagen handelt. Wie alle anderen Routen sollten Sie auch der Marangu-Route mit dem notwendigen Respekt begegnen. Hauptunterschied zu den anderen Routen ist die Unterbringung in Hütten und der Verlauf über gut ausgebaute Wege. Kombination der Bausteine Bitte bedenken Sie: Die Besteigung des Kilimanjaro ist eine große Herausforderung. Jeder gut trainierte Mensch von 15-70 Jahren kann den Gipfel erreichen, jedoch bedarf es einer guten Vorbereitung, guter Ausrüstung und einer ausreichenden Akklimatisation. Empfehlenswert ist es, sich die Zeit zu nehmen und vorher den Mt. Meru zu besteigen, um so bestens vorbereitet den Kilimanjaro in Angriff zu nehmen. Klar ist: „Wer schnell zum Gipfel will, der sollte langsam gehen“ – getreu dem afrikanischen Motto „Pole, pole“ – „langsam, langsam“ oder „immer mit der Ruhe“.

  • 2 Nächte in einem 3-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 4 Nächte in einfachen Berghütten
  • Transfer ab/bis Flughafen
  • Transfer bis/vom Park Gate
  • Nationalpark- und Hüttengebühren, Bergrettungsgebühr
  • Englisch sprechende Begleitmannschaft, Bergführer, Träger, Koch
  • 6x Frühstück, 5x Mittagessen, 4x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)
  • CO2-Kompensation aller Reise-Emissionen

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Nach der Ankunft wirst du vom Flughafen abgeholt und zu deiner Unterkunft nach Moshi gebracht.
  • Tag 2
    Nach dem Transfer von Moshi zum Marangu Gate begibst du dich auf den 4-stündigen Weg durch den Regenwald zur Mandara-Hütte. Da auf dem Hauptweg viele Wanderer unterwegs sind kannst du alternativ einen Pfad wählen, der parallel zum Hauptweg durch den Regenwald nach oben führt. Dieser Waldweg zweigt schon kurz nach dem Tor nach links vom Hauptweg ab.
  • Tag 3
    Von der Hütte aus verläuft der Pfad nur noch ein kurzes Stück durch den Regenwald. Dann ändert sich die Landschaft und du erreichst die offene Steppe. Am Maundi-Krater lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Kraterrand, da du von dort aus einen fantastischen Ausblick auf den Berg und seine Umgebung hast. Der weitere Weg führt bergwärts durch hohes Steppengras. Nach ca. 6 Stunden wandern erreichst du die Horombo-Hütte, die in einer felsigen Senke liegt. Hier siehst du bereits die ersten Riesensenecien und Lobelien.
  • Tag 4
    Von der Hütte aus gibt es zwei Möglichkeiten, um zum Sattel zu gelangen. Die rechts abzweigende und direkte Route zum Mawenzi-Sattel (Upper Trail). Nach ca. 2 Stunden erreichst du auf diesem Weg den Sattel. Von dort aus führen weitere Wege zur Mawenzi-Hütte (ca. 1 Stunde), zur Mawenzi Tarn-Hütte (ca. 2 Stunden) und, wenn du dem kompletten Sattel folgst, zur Kibo-Hütte (ca. 3 Stunden). Der Upper Trail ist anstrengender. Der nach links abzweigende Weg (Lower Trail) ist einfacher zu gehen. Du erreichst den Sattel ca. 1 km von der Kibo-Hütte entfernt.
  • Tag 5
    Du solltest am Gipfeltag gegen Mitternacht aufbrechen, um den herrlichen Sonnenaufgang vom Gilman’s Point (5.681 m) aus erleben zu können. Der erste Teil der Strecke führt zur Hans-Meyer-Höhle. Nach dem Erreichen des Gillman's Point (5.681 m) folgst du einem Pfad entlang des Kraterrandes bis zum eigentlichen Gipfel, dem Uhuru (5.898 m). Dann ist der höchste Punkt Afrikas erreicht! Nach einem schnellen Abstieg zur Kibo-Hütte geht es weiter zurück bis zur Horombo-Hütte. Die Wanderzeit beträgt ca. 6-7 Stunden für den Aufstieg und 4-5 Stunden für den Abstieg.
  • Tag 6
    Die letzte Etappe führt zurück zum Ausgangspunkt der Kilimanjarobesteigung, dem Marangu Gate. Hier verabschiedest du dich von der Trägermannschaft und erhaltesst deine Gipfelurkunde. Du wirst von einem Fahrer erwartet, der dich zurück ins Hotel nach Moshi bringt.
  • Tag 7
    Abreise oder individuelles Verlängerungsprogramm.

Zusatzinformationen