Komfortreise Südschwarzwald Radweg

ab 999,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Beginnend in Hinterzarten führt der 240 Kilometer lange Radweg durch den kompletten Südschwarzwald an bekannten Orten vorbei gen Süden nach Basel. So genießen Sie romantische Landschaften und schauen auf wilde Wiesen und Felder oder in den Himmel ragende Gipfel. Zum größten Teil führt der Weg auf asphaltierten und verkehrsfreien Wegen vorbei an unzähligen gemütlichen und urigen Gaststätten und Unterkünften, die für jeden Radwanderer typisch schwarzwälderische Spezialitäten und heimelige Betten bereithalten. So kann man sich morgens wieder erholt und gestärkt aufs Rad schwingen.

  • Übernachtungen inklusive Frühstück in fahrradfahrerfreundlichen, gehobenen Unterkünften
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (20 kg/Person)
  • Radtourenbuch "bikeline" zum Südschwarzwald Radweg mit ausführlicher Tourenbeschreibung
  • Kurtaxe
  • Notfalltelefonnummer
  • Bahnticket pro Rad für die Fahrt mit der Höllentalbahn von Kirchzarten nach Hinterzarten
  • Kostenlose Bahnfahrt pro Person von Kirchzarten nach Hinterzarten im Rahmen der KONUS-Gästekarte
  • 7x Frühstück, 3x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Sie reisen heute im Laufe des Tages per Bahn, Bus oder dem eigenen Fahrzeug nach Kirchzarten an. Kirchzarten liegt vor den Toren Freiburgs, so dass Sie der sonnigen Breisgau-Metropole einen Besuch abstatten können. Tipp: Wenn Sie in Kirchzarten im Hotel eingecheckt haben, erhalten Sie die KONUS Gästekarte, mit der die Zugfahrt nach Freiburg kostenlos ist. Diese dauert nur wenige Minuten.
  • Tag 2
    Vom Himmel geht’s heute durch die Hölle… ganz so schlimm wird es für Sie aber nicht werden, denn Ihr Tag startet mit der eindrucksvollen Zugfahrt vom Kirchzartener Himmelreich durch das steile und felsige Höllental nach Hinterzarten. Entlang der Strecke wird Ihnen sicherlich klar, wie das Tal zu seinem Namen kam, denn links und rechts ragen steile Felswände empor, durch die sich heutzutage die bei Auto-, Motorrad- und LKW Fahrern gleichermaßen berüchtigte Strecke schlängelt. Entspannt in Hinterzarten angekommen beginnt dort Ihre Radtour durch den Südschwarzwald. Mit dem in die Schwarzwaldberge eingebetteten Titisee begrüßt Sie gleich zu Beginn ein Höhepunkt des Tages. Auf einer stillgelegten Bahntrasse führt Sie der Bähnleradweg mit viel Schwung bis nach Bonndorf. Dort haben Sie vom Philosophenweg eine tolle Aussicht über den Ort bis hin zu den Schweizer Alpen.
  • Tag 3
    Die wildromantische Wutachschlucht säumt die heutige Radstrecke. Dieses beindruckende Naturmonument lässt sich nur zu Fuß erkunden, ein kleiner Abstecher lohnt sich. Mit dem Rad bietet sich dazu der kleine Umweg über Ewattingen nach Blumegg an, der mit ein paar Höhenmetern verbunden ist. Von oben wird man am sogenannten Flühenblick mit einer wunderschönen Aussicht in die Schlucht belohnt, die nicht nur durch ihre tief eingeschnittenen Flussbetten begeistert, sondern auch durch ihre einzigartige Pflanzen- und Tierwelt.
  • Tag 4
    Der Rhein ist auf diesem Abschnitt Ihr treuer Begleiter. Zu Beginn empfehlen wir einen Abstecher in den Stadtkern von Waldshut, der zwischen Oberem und Unterem Stadttor mit prächtigen Bürgerhäusern beeindruckt. Auf der heutigen Strecke gibt es die Alternative auf der schweizerischen Seite des Rheins entlang zu radeln, von wo sich schöne Ausblicke auf den tiefer gelegenen Rhein ergeben. Eine Besonderheit erwartet Sie in der Stadt Laufenburg, die in zwei Ländern liegt und durch die natürliche Grenze des Rheins getrennt wird.
  • Tag 5
    Von der Trompeterstadt Bad Säckingen führt die Strecke bis ins schweizerische Basel. Wer dem höheren Verkehrsaufkommen aus dem Weg gehen möchte, kann ab Rheinfelden per Schiff nach Basel fahren. Wer dem Rad treu bleibt, hat die Möglichkeit, die beeindruckende Römerstadt Augusta Raurica mit seinen weitläufigen Anlagen und Ausgrabungen zu besuchen. Auch für die Erkundung der reizenden Stadt Basel sollten Sie sich Zeit einplanen, bevor es über Frankreich über die längste, freitragende Rad- und Fußgängerbrücke der Welt zurück nach Deutschland geht.
  • Tag 6
    Bei der Zähringerstadt Neuenburg verlassen Sie den Rhein und tauchen ein in das sonnenverwöhnte Markgräflerland. Nicht nur das Wetter spricht für die wärmste Region Deutschlands, auch die herzlichen Menschen wissen, wie man es sich gut gehen lässt. Feines Essen, erstklassiger Wein und eine wunderschöne Landschaft eingebettet zwischen dem Rhein und den Schwarzwaldbergen lassen das Radlerherz höherschlagen.
  • Tag 7
    Durch die Kurstadt Bad Krozingen mit seiner entspannenden Therme „Vita Classica“ führt der Weg weiter mitten durch Rebberge nach Freiburg. In der Uni-Stadt und Radlerhochburg Freiburg macht es einfach Spaß, die verwinkelten Gassen per Rad zu erkunden. Doch Vorsicht vor den kleinen Bächle, die das Stadtbild prägen. Wer darin landet, muss der Sage nach einen Freiburger oder eine Freiburgerin heiraten! An der Dreisam entlang endet schließlich die Radtour in Kirchzarten mit Blick auf die Schwarzwaldberge, die Sie umrundet haben.
  • Tag 8
    Heute verlassen Sie das Dreisamtal wieder. Wir wünschen Ihnen eine gute Heim- bzw. Weiterfahrt.

Zusatzinformationen