Korfu gemütlich erwandern

ab 1740,- €

Teilnehmer
6 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Korfu: Liebe und ruhige Ausgeglichenheit. Alle unsere Wanderungen berühren in wechselnden Landschaften das grüne Herz der lieblichen Insel. Vorbei an Feldern, Weinstöcken und an ausgedehnten Olivenhainen erwandern wir uns Panoramaaussichten, die von der fernen Insel Othoni im Norden bis in den äußersten Süden reichen. Im Zentrum Korfus thront der schroffe Gebirgszug des Pantokrators. Dort, in der großen Freiheit der höchsten Erhebung, werden wir stehen. Ein unvergesslicher Tag. Unter uns ragen wahllos hingewürfelte Kalkblöcke aus dem Strauchwerk. Der nächste Ring liegt in lieblich buschiges Grün getaucht, das sich erst in der Ferne am Blau des Meeres bricht. Hier ist das antike Kerkira deutlich spürbar.

  • Charterflug nach Korfu und zurück
  • Zug zum Flug (nur innerhalb DE und AT) bei Buchung als TUI-Pauschalreise
  • 7 Nächte im Grecotel Eva Palace****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Alle Ausflüge, Eintritte und Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Transfers und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Alle Ausflüge, Eintritte und Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Flug nach Korfu. Bitte wenden Sie sich nach Verlassen der Sicherheitszone an die TUI Reiseleitung, die Ihren Flughafentransfer durchführt. Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer und gemeinsames Kennenlernen bei einem Willkommensdrink. Allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche.
  • Tag 2
    Vom schönen, alten Dorf Ano Korakiana aus wandern wir vorbei an einer Kapelle bergan und genießen den herrlichen Blick auf das weite Meer. Durch Olivenhaine und Weinberge erreichen wir das alte Bergdorf Sokraki. Nach kurzer Rast wandern wir weiter nach Spartilas am Fuße des Pantokrator.
  • Tag 3
    In Hlomatiana, einem kleinen, stillen Weiler im Süden Korfus, beginnen wir unsere Wanderung. Gute Wege führen uns im Schatten uralter Olivenbäume zum Bergdorf Hlomos. Die Fernsicht reicht bis hinunter an die Südspitze Korfus. Schattige Wege geleiten uns an die Ostküste zu Spiros Taverne, dem besten Fischlokal weit und breit.
  • Tag 4
    Schöne Landschaftsfahrt zum einstigen Fischerdorf Benitses. Am alten Pilgerweg wandern wir hinauf zur kleinen Kirche. Verwilderte Fluren und uralte Olivenbäume sind unsere Begleiter durch die Inseleinsamkeit. Wir überschreiten den Berg Stavros und kommen in herrlicher Aussichtslage zum Moni Pantokrator. Nach der Wanderung fahren wir nach Korfu Stadt, wo wir genüßlich zu Mittag essen - landestpyisch und authentisch! Und genau so geht es im Anschluss weiter: wir besuchen eine alte, sehr traditionelle Seifenmanufaktur. Ein lohnender Ausflug in eine etwas andere Welt.
  • Tag 5
    Der Bus bringt uns nach Paleokastritsa. Wir besichtigen das dortige Kloster. Hier beginnt auch unsere Wanderung. Über Lakones nach Vistonas und Makarades führt uns der Weg. Die Ausblicke hoch über der Steilküste sind bezaubernd. Am alten Maultierpfad kommen wir hinunter nach Ag. Georgiou in eine der schönsten Buchten der Westküste.
  • Tag 6
    Heute erleben wir das wilde, unzugängliche Korfu. Von Spartilas steigen wir durch die Osthänge des Pantokrator zu einer verlassenen, kleinen Kirche auf. Über das karstige, nur von einigen Kühen und Ziegen bevölkerte Hochplateau wandern wir Richtung Gipfel. Besonders im Frühjahr gibt es hier eine überwältigende Blütenpracht zu bestaunen. Am Gipfel liegen uns alle Wanderziele dieser Woche zu Füßen.
  • Tag 7
    Mit einem Kaiki (Fischerboot) fahren wir direkt vom Steg unseres Hotels nach Nissaki. Immer in der Nähe des Strandes durchwandern wir die große und zwölf kleine Buchten, die zu den schönsten Korfus zählen. Dort finden wir kleine Fischerdörfer, die zu Fuß und am Wasser am besten zu erreichen sind. In gastlichen Tavernen machen wir Rast und genießen die Ruhe. Mit dem Kaiki fahren wir zurück und lassen uns eine Badegelegenheit nicht entgehen.
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen bzw. Anschlusswoche.

Zusatzinformationen