Kreta – mit Muße

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Geruhsamer Reiseverlauf mit besonders viel freier Zeit

Elounda – ein Name, der auf der Zunge zergeht. Ein Ort, den die Götter der Schönheit, Ruhe und Exklusivität erschaffen haben müssen. Auf dieser entspannten Studienreise im Osten der größten Insel Griechenlands genießen Sie den Luxus eines der besten Hotels auf Kreta und haben Zeit für Strand, Pool und die einladenden Straßencafés der Umgebung. Ihre Reiseleiterin blättert mit Ihnen in der byzantinischen Bilderbibel in der Kirche Panagia Kera, erzählt Geschichte(n) im Palast von Knossos und entführt Sie in die Geheimnisse der Insel Spinalonga. Sie probieren leckere Orangen- und Olivenkekse in einer Genossenschaft, kosten einen kretischen Kaffee auf dem Dorfplatz, und ein Kräuterexperte lässt Sie in die duftigen Sphären der Insel aufsteigen.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Flug mit Condor (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Heraklion und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 55 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in besonders bequemem Reisebus
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Elounda Bay Palace
  • Halbpension (Frühstücksbuffet und 7 Abendessen im Hotel), zusätzlich ein Mittagessen in einer landestypischen Taverne
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Bootsausflug nach Spinalonga
  • Eintrittsgelder (ca. 40 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Kalimera, Kreta!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Im Laufe des Tages Flug nach Heraklion. Am Flughafen erwartet Sie ein deutschsprachiger Mitarbeiter von Studiosus und organisiert den Transfer zum Hotel. Einsteigen, abschalten und mit jeder Minute Ihrem Luxushotel näher kommen. 70 km. Wenn Sie nicht zu spät eintreffen, haben Sie Zeit, sich am Pool oder hoteleigenen Strand zu entspannen. Die ersten gemeinsamen Momente mit der Gruppe und Ihrer Studiosus-Reiseleiterin können Sie vor dem Abendessen genießen - bei einem Glas Wein in Ihrer schönen Residenz. Die Sonne, die für heute ihre letzten Strahlen über die Bucht von Mirabello schickt, heißt Sie im Paradies willkommen. Sieben Übernachtungen in einem komfortablen Badehotel in Elounda, das zu den Leading Hotels of the World gehört.
  • Der sagenhafte Palast von Knossos
    Vormittags spielen wir König Minos und Stiermensch Minotaurus im Palast von Knossos. Welch göttliche Mythen hinter dem Gebäudeensemble stecken und wie der Alltag damals aussah, hören Sie von Ihrer Reiseleiterin, während wir durch das Labyrinth spazieren. Im Dorf Mirtia heißt es dann: Film ab im Kopfkino! Mit der Musik von "Alexis Sorbas" im Ohr geht es hinein ins kleine Museum, das Nikos Kazantzakis gewidmet ist, dem Verfasser der gleichnamigen Romanvorlage. Bis wir im Töpferdorf Thrapsano ankommen, lernen wir unterwegs beim Griechisch-Crashkurs, wie wir unseren nächsten Gastgeber begrüßen: "Kalimera! - Guten Tag!" Beim Gespräch mit dem Töpfer an seiner Scheibe kreist alles um den Spagat zwischen Kunst und Markt. Wer mag, kann sich selbst im fröhlichen Tonkneten versuchen. 120 km.
  • Spinalonga – Seelen der Vergangenheit
    Türkisblaues Meer, Mittelmeerbrise und eine geheimnisvolle Insel: Mit dem Boot gleiten wir in etwa 15 Minuten nach Spinalonga. Auf der "Insel der Verbannten" spazieren wir durch die Festung und das einstige Dorf der Leprakranken. Gesund und munter wieder auf der großen Insel geht es in das kleine Dorf Fourni, wo wir einen griechischen Kaffee im Kafenion genießen: "sketos", ungesüßt, oder "metrios", mit einem Stück Zucker. Ihre guten Wünsche können Sie anschließend im Kloster Areti gen Himmel schicken, wenn wir in der erhabenen Atmosphäre eine Kerze anzünden. Wieder geerdet zieht es Sie vielleicht in eine Taverne mit Meerblick. Am Strand von Plaka, wo der Bus uns absetzt, werden Sie garantiert fündig. Busstrecke 40 km. Danach lädt Sie Ihr Hotel zu entspannten Nachmittagsmußestunden ein.
  • Marathos und Heraklion
    Ein wahrer Volksheld begleitet unsere Fahrt nach Westen – zumindest musikalisch: Mikis Theodorakis, einer der wichtigsten griechischen Komponisten. Am Vormittag Alltagsleben im Dorf Marathos und ein süßes Special: In einer Frauengenossenschaft naschen wir uns durch Hochzeitsbrot, Orangen- und Olivenkekse - ein Hauch von Zimt und Koriander hängt in der Luft. Dufte auch, dass uns die Bäckerinnen in die Geheimnisse ihrer Kunst einweihen! Nachmittags beschäftigt uns eine der bedeutendsten Sammlungen antiker Kunst im Museum von Heraklion. Mal nicht in der ersten Reihe? Die Stimme Ihrer Reiseleiterin haben Sie mit dem Studiosus-Audioset immer verständlich im Ohr. Danach bummeln wir durch die Fußgängerzone von Heraklion zum Hafen und hinauf auf die venezianische Stadtmauer. Ihre Reiseleiterin lotst Sie zu den besten Aussichtspunkten mit Blick auf Stadt, Insel und Meer. 190 km.
  • Kräuterverhext durch Agios Nikolaos
    Jede Wand der Kirche Panagia Kera in Kritsa gleicht einer Buchseite in einer byzantinischen Bilderbibel. Ihre Reiseleiterin entschlüsselt die Geschichten und auch die Rolle der orthodoxen Kirche in der heutigen Gesellschaft. Auf Duftwolke sieben schweben wir dann im Garten eines Kräuterexperten, der uns zeigt, wie er aus Myrrhe und Salbei ätherische Öle destilliert. Wir kosten Kräutertee und Johannisbrot, ehe wir ihn um eine Erfahrung und ein kleines Andenken reicher verlassen. Ein paar gemeinsame Schritte noch durch den hübschen Ferienort Agios Nikolaos, dann haben Sie Zeit für einen kühlen Frappé im Straßencafé. 30 km. Nachmittags: Pool, Strand, lesen, relaxen. Nach dem Abendessen noch fit? Im nahen Elounda können Sie bei einem Glas Wein die Abendstimmung genießen und mit den Kretern am Nachbartisch anstoßen.
  • Freizeit oder Lassithi-Hochebene
    Der ganze Tag gehört Ihnen. Oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin zu einem Ausflug ins Hochland (80 EUR): In der Olivenfabrik von Familie Vassilakis sprechen wir mit einem Mitarbeiter über biologischen Anbau und Oliven als Wirtschaftsfaktor und probieren die feinen Tropfen, die man den Früchten hier abpresst. Durch kleine Dörfer und Olivenhaine erreichen wir die Lassithi-Hochebene und finden inmitten von Obstbäumen und alten Windmühlen einen postkartenschönen Platz zum Innehalten. Wie sieht es eigentlich mit alternativen Energien auf Kreta aus? Immerhin ist die Insel mit 300 Sonnentagen eine echte Sonnenbank im Mittelmeer. Ihre Reiseleiterin berichtet. Im Dorf Krasi noch ein Hingucker: die riesige, etwa 2000 Jahre alte Platane. 120 km. Zurück im Hotel, bleibt Zeit für den Liegestuhl und die passende Urlaubslektüre. Vielleicht die "Die Augen des Meeres" von Ioanna Karystiani?
  • Gournia und der Geschmack des Meeres
    Rund 3500 Jahre reisen wir heute zurück in die Vergangenheit. Gournia ist sensationell gut erhalten, und beim Rundgang durch die Ausgrabung fühlen wir uns dem Leben der Minoer ganz nah. Dann zeigt Ihre Reiseleiterin Ihnen einen Lieblingsplatz, von dem der sehnsuchtsvolle Blick über die gesamte Bucht von Mirabello schweift. Im typisch kretischen Dorf Mochlos erwarten uns ein kleiner Hafen und die salzige Meeresluft, die zu uns herüberweht. Ob sie den frisch gefangenen Fisch würzt, den wir uns in einer kleinen Taverne schmecken lassen? Könnte man die Zeit anhalten - hier wäre der ideale Ort. Doch leider müssen wir uns langsam von Kreta verabschieden. 90 km. Halt: Ein entspannter Nachmittag mit Ihrem ganz persönlichen Wunschprogramm wartet noch auf Sie! Der Ausflug ist heute nichts für Sie? Dann gestalten Sie den Tag stattdessen individuell. Nach einem geruhsamen Vormittag mit spätem Frühstück und entspannten Stunden am Strand können Sie mit dem Linienbus nach Agios Nikolaos fahren und von dort etwa zweieinhalb Stunden an der Küste und durch kleine Dörfer zu Ihrem Hotel in Elounda zurückwandern.
  • Fliegen oder bleiben?
    Bei später Abflugzeit haben Sie noch einmal Gelegenheit, Badefreuden auszukosten. Im Laufe des Tages Transfer nach Heraklion (70 km) und Rückreise. Allen, die noch bleiben, wünschen wir gute Erholung!

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich
    • Salzburg

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit