Kuba – Von West nach Ost

ab 2649,- €

Teilnehmer
10 - 18
Reisetage
15

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Koloniale Rundreise – Highlights in Havanna, Trinidad und Santiago

Beim Salsa-Tanzkurs unsere heißblütige Seite entdecken, in der Schweinebucht im glasklaren Wasser schnorcheln und im Humboldt-Nationalpark die wilde Natur erkunden. In Havanna und Santiago über großartige Kolonialarchitektur staunen, im beschaulichen Bayamo und in den Casas Particulares in Trinidad mit Kubanern plaudern. Relaxen am Traumstrand von Guardalavaca - der perfekte Kuba-Mix erwartet uns auf dieser 15-Tage-Rundreise.

  • Linienflug mit Condor (Economy, Tarifklasse Q) von Frankfurt nach Havanna und zurück von Holguín, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit guten, landesüblichen Bussen
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels, 5 Übernachtungen in Privatpensionen (Casas Particulares)
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintritte
  • Salsakurs
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 13 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Flug nach Kuba
    Mittags Flug mit Condor von Frankfurt nach Havanna (Flugdauer ca. 11 Std.). Alternativ können Sie auch mit Air France über Paris anreisen (Flugdauer ab Paris ca. 10 Std.). Ankunft jeweils am Abend, ein Vertreter unserer Agentur erwartet Sie und bringt Sie zum Hotel. Drei Übernachtungen in Havanna.
  • Havanna
    Begrüßung durch den Marco Polo Scout und Morgentreff am Parque Central. In Habana Vieja, der Altstadt von Havanna, funkt es sofort: Liebespaare auf dem Prado, bröckelnder Putz an den Kolonialbauten, zwischendrin die liebevoll restaurierten Straßenkreuzer. Vielleicht am freien Nachmittag mit einem Chauffeur durch die Stadt knattern? Davor nimmt Sie der Scout mit auf Hemingways Spuren: von der Bar Bodeguita del Medio über die Plaza de la Catedral bis zur Dachterrasse des Hotels Ambos Mundos. Toller Blick! Abends: Willkommensdinner in einem Paladar.
  • Havanna
    Tagesstart im Revolutionsmuseum. Che und Fidel, der Traum von "Cuba libre" - was ist daraus geworden? Ihr Scout erzählt sicher auch von seinen eigenen Eindrücken. Anschließend rein ins Rummuseum! Der Unterschied zwischen fünf- und zehnjährigem Havana Club Rum? Probieren, raten, nochmals probieren und mit Schwung gleich weiter zu unserer ganz persönlichen Salsa à la cubana, einem Tanzkurs mit echten Profitanzpartnern. Am freien Abend dann zur Feuerprobe in die Salsaclubs von Havanna?
  • Havanna - Trinidad
    Abschied von Havanna, Fahrt gen Osten, erster Stopp: die Schweinebucht. Ihr Scout hat die passenden Storys von 1961 dazu. In Playa Larga besuchen wir ein Projekt, das junge, künstlerisch begabte Kubaner fördert und ausbildet. Dann weiter nach Cienfuegos - Fotomotive bis zum Abwinken: Palacio de Valle, Plaza Mayor, Parque José Martí ... Abends in Trinidad erwarten uns die Gastgeber der Casas Particulares, gemütlicher Privatpensionen. Echtes Kuba voraus! Drei Übernachtungen.
  • Trinidad
    Frühstück mit Ihren Gastgebern, kubanisch relaxt in den Tag starten. Trinidads Altstadt beschert uns den wahr gewordenen Kolonialtraum in Pastell, niedrige Häuser säumen dicht gedrängt die Gassen, Oldtimer holpern übers Kopfsteinpflaster. Unbedingt probieren: den Cocktail Canchanchara in der gleichnamigen Bar. Ihr Scout führt Sie hin. Der Nachmittag ist frei für eigene Entdeckungen. Einkaufen auf dem Handwerkermarkt? Im Privatrestaurant La Cubita in der Calle Gutiérrez echte kubanische Küche genießen?
  • Topes de Collantes
    Heute heißt es für den, der mag, die Wanderschuhe schnüren. Erkunden Sie mit Ihrem Scout die Umgebung am Rande des Naturparks Topes de Collantes (49 €). Auf dem Wanderweg durch die Natur heißt es: Augen auf nach Kubas Nationalvogel Tocororo mit seinem rot-blauen Federkleid. Am Ende des Trails El Cubano wartet ein kühler Wasserfall, und Stärkung gibt's in einem Ausflugslokal. Nicht in Wanderlaune? Dann im Taxi an die Playa! Abends tanzt ganz Trinidad Salsa unterm Sternenhimmel, tanzen Sie mit!
  • Trinidad - Camagüey
    Die Fahrt über die Insel führt uns heute durch das Tal der Zuckermühlen ins Städtchen Camagüey. Unterwegs stoppen wir am Torre Iznaga, steinernes Zeugnis aus Zeiten der Sklaverei. Abends haben Sie Zeit zur Erkundung der charmanten Altstadt von Camagüey.
  • Camagüey - Bayamo
    Das Transportmittel von Camagüey heißt Bicitaxi, die kubanische Rikscha-Variante. Die winkt Ihr Scout für Sie heran, und gemeinsam geht's auf Citytour. Dann weiter gen Osten: In Bayamo haben viele kubanische Traditionen ihren Ursprung. Fragen Sie den Scout!
  • Bayamo - Santiago
    Wir durchqueren die Sierra Maestra, den höchsten Gebirgszug Kubas, auf dem Weg in den Wallfahrtsort El Cobre. Schon im Visier: Santiago. "Die heimliche Hauptstadt Kubas", laut Scout. Hier brodelt das afrokaribische Leben in den Straßen: Musik, Menschen, Tanz, ein Lebensgefühl, das mitreißt. Zwei Übernachtungen.
  • Santiago de Cuba
    Die Festung Castillo del Moro und Santa Ifigenia, wo Fidel Castro und Compay Segundo vom Buena Vista Social Club beerdigt sind, liegen auf unserem Weg. Danach: Fährfahrt nach Cayo Granma, wo einst Sklavenhändler wohnten. Heute sind es eher Fischer mit ihren Familien. Klar, was auf den Teller kommt, oder? Der Nachmittag in Santiago ist frei für eigene Entdeckungen.
  • Santiago - Baracoa
    Auf der Passstraße La Farola kurven wir vorbei an Guantánamo in den äußersten Osten. An der Kliffküste entlang wachsen Kakteen, uneinsehbar irgendwo das berüchtigte US-Lager ... Tagesziel ist Baracoa. Den Stadtrundgang im historischen Zentrum bebildert der Scout mit interessanten Geschichten. Einzigartiges Relikt: das Holzkreuz, das Kolumbus angeblich 1492 bei seiner Landung hier hinterließ. Zwei Übernachtungen in Privatpensionen.
  • Humboldt-Nationalpark
    Im Nationalpark Alexander von Humboldt erblüht der Forschergeist. Wir erreichen und erkunden den Park per Bus und zu Fuß. Schon auf einer kurzen Wanderung (Gehzeit ca. 1 Std.) zeigt sich der Artenreichtum.
  • Baracoa - Guardalavaca
    Auf teilweise etwas abenteuerlichen Straßen geht die Fahrt weiter nach Guardalavaca, wo wir nach einem Nachmittag am Strand unseres Resorthotels beim Abschiedsessen auf einen gelungenen Urlaub anstoßen.
  • Rückflug von Holguín
    Noch ein letzter Strandspaziergang? Dann Transfer zum Flughafen von Holguín, am Abend Rückflug mit Condor nach Frankfurt (Flugdauer ca. 9,5 Std.). Bei Flug mit Air France geht es mittags via Panama-Stadt und Paris zurück in die Heimat.
  • Ankunft in Europa
    Ankunft am Vormittag in Frankfurt. Mit Air France erreichen Sie mittags Paris und fliegen von dort weiter.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

19.10.2020 - 02.11.2020
ab 2649,- €
02.11.2020 - 16.11.2020
ab 2799,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit