Kythnos individuell - quer über die Insel

ab 520,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Kennen Sie Kythnos? Die kleine Insel liegt südlich von Athen, gehört zu den westlichen Kykladen und ist in nur zwei Stunden mit der Fähre gut zu erreichen. Massentourismus gibt es auf Kythnos nicht: Nur ca. 1.500 Einwohner, die das Leben gelassen nehmen. Dazu viel hügelig bis bergige Landschaft und unzählige Buchten mit herrlichen Sandstränden, die zu Badepausen einladen. Ursprünglich und authentisch oder klein aber fein könnte man Kythnos nennen. Die Insel ist vor allem eines: Typisch griechisch!

  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • 5 Nächte im Hotel Filoxenia, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht im Hotel Saron***, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Fähre vom Festland nach Kythnos und zurück
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten zu den Wanderungen
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Individuelle Ankunft in Athen, welche so geplant sein sollte, dass die Nachmittagsfähre nach Kythnos im Hafen von Lavrio genommen werden kann. Auf der Insel angekommen erfolgt der Transfer vom Hafen Merichas ins Hotel, gelegen in der Inselhauptstadt Hora. Beim ersten Abendessen findet ein Begrüßungs- und Informationsgespräch über die Wanderungen statt. 
  • Tag 2
    Nach dem Frühstück beginnt die erste Wanderung in der nahe gelegenen Stamanti's Bar. Über das Inselplateau rund um Hora geht es hinauf zu den Ruinen der byzantinischen Orias Burg. Vorbei an Pinien-, Oliven-, Zitronen-, Feigen- und Granatapfelbäumen erreichen Sie die Burg mit einer eindrucksvollen Aussicht bis zur Insel Kea. Auf dem Rückweg kommen Sie zur mittelsteinzeitlichen Grabungsstätte und den heißen Quellen Loutras vorbei. Eine eindrucksvolle Wanderung durch die verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte. Nach einem erlebnisreichen Tag gibt es Abendessen in Hora.
  • Tag 3
    Das Frühstück genossen, geht es durch die Fußgängerstraßen von Hora vorbei an Kirchen nach Aghios Tryfonas. Danach auf einem Wanderweg über Ackerland nach Diassela, dem alten Knotenpunkt vieler Maultiersteige. Es geht hinauf zur 2500 Jahre alten antiken Stadt Vryokastro. Bei den Ausgrabungsarbeiten in den letzten Jahren wurden Tempel, öffentliche Häuser und ein versunkener Hafen frei gelegt. Sie setzen den Weg fort rund um den vermutlich längsten Strand der Insel - dem Stand von Aprokrousi, bevor Sie durch ein üppig bewachsenes Tal wieder nach Hora gelangen.
  • Tag 4
    Nach dem Frühstück geht der Weg nach Aghio loannis über die Panaghia tou Nikous, vorbei an einer alten Schule, einem Kloster und durch mehrere Täler. Aghios loannis ist nur schwer erreichbar, wenn dann nur zu Fuß, mit dem Maultier oder mit einem Allrad-Fahrzeug. Ein kurzer Küstenpfad führt Sie nach Aghios Stepahnos, mit zwei im Sommer geöffneten Tavernen und Tamarisken am Sandstrand. Es geht nochmal einen steilen Hügel hinauf zu einem der auf der Insel seltenen Eichen.
  • Tag 5
    Sie starten nach dem Frühstück mit einem kurzen Transfer nach Dryopida. Wie Hora ist es ein traditionelles Dorf mit Fußgängerwegen. Im Ort selbst befinden sich in der Katafyki Mine Stalaktiten und alte Abbaustätten. Der Weg führt Sie hinunter zur Panaghia stou Mathias Kirche. Weiter hinab zum Strand von Lefkes, danach vorbei an Produktionsstätten eines wichtigen Produktes von Kythnos: Den Bienenstöcken nahe bei Dryopida. Das Abendessen genießen Sie bei traditioneller Musik und Tanz.  
  • Tag 6
    Zeit Abschied zu nehmen: Sie checken aus dem Hotel aus und wandern zum Strand nach Flambouria und schließlich zum Hafen von Merichas. Die Stufen, welche zum Strand von Flambouria hinunter führen wurden in den 1950igern gebaut und sind noch in einem guten Zustand. Der Strand wartet mit einer charmanten Kirche, errichtet auf einer kleinen Landzunge, die häufig für Hochzeiten genutzt wird. Nach der kurzen Wanderung geht es per Fähre zurück zum Festland nach Lavrio, wo Sie eine Nacht verbringen.
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen von Athen gebracht (inkl.). Von dort aus treten Sie den individuellen Rückflug in die Heimat an.

Zusatzinformationen