La Gomera individuell - Botanisches Paradies

ab 633,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Nur 30 km von der Küste Teneriffas entfernt, liegt die grünste Insel der Kanaren im atlantischen Ozean. Steile Klippen reihen sich entlang der felsigen Küstenlinie, im Landesinneren hingegen ragen die vulkanischen Gipfel heraus. Vorbei an tiefen Schluchten, Barrancos, durch dichte Vegetation der mystischen Lorbeerwälder im Nationalpark Garajonay entdeckt man jahrhundertealte Bäume, die mit Moos bekleidet sind. Dies erweckt den Eindruck sich in einem tropischen Regenwald zu befinden. Mindestens genauso schön sind die für den Anbau von Bananen, Papayas und Mangobäumen angelegten Terrassen. Endlose Wanderrouten durchqueren die atemberaubende Landschaft dieser Insel.

  • 7 Nächte in ausgewählten Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Tag 1 Fähre Los Cristianos-San Sebastian de la Gomera - Tag 8 Fähre San Sebastian de la Gomera-Los Cristianos
  • Transfer am 2. Tag um 9.30 Uhr
  • Transfer von Hermigua nach Degollada de Peraza um 9.30 Uhr
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten verfügbar
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Ankunft auf der Insel Teneriffa und Fahrt mit der Fähre nach La Gomera. Halten Sie Ausschau nach Delfinen auf dem Weg. Vom Hafen aus, erreichen Sie ganz einfach zu Fuß Ihre erste Unterkunft.
  • Tag 2
    Von den Häusern, Gärten und Terassenfeldern des Hermigua - Tals wandern Sie Richtung Nationalpark Garajonay, welches das grüne Herz der Insel ist. Hier tauchen Sie ein in den dichten Lorbeerbaumwald, der die nördliche Seite der Insel bedeckt. Der Weg führt steil hinauf unter die verbogenen Stämme der Lorbeerbäume, die mit Moos und Flechten bedeckt sind. Auf der Spitze belohnt Sie der Ausblick. Zu sehen sind La Palma, El Hierro und der atemberaubende Vulkankegel des Teide auf Teneriffa. Nach einem kurzen Abstieg endet der Tag in Chipude.
  • Tag 3
    Nachdem Sie zwei schöne Täler, oder “barrancos“, durchquert haben, passieren Sie heute das Töpferdorf El Cercado, damit erreichen Sie das schönste Tal der Insel: Barranco de Valle Gran Rey, mit seinen Terrassenfeldern und Palmenhainen. Kehren Sie auf dem Weg in einem traditionellen Restaurant in Las Hayas ein, dort werden Ihnen regionale Spezialitäten serviert. Nun sind Sie gestärkt für den Abstieg, der unter Palmen, Wacholder, Heidekraut und Lorbeerbäumen, in das Tal von Los Loros und zu Ihrem Hotel verläuft.
  • Tag 4
    Die heutige Wanderung führt Sie durch eine teils ausgedörrte Landschaft. Ein langer stufenweiser Aufstieg führt hinauf zur Kapelle von Santa Clara, die hoch auf dem Bergrücken errichtet ist. Von dort aus werden Sie eine atemberaubende Aussicht genießen – 700 m geradewegs nach unten und über allen Berggipfeln bis zum Meer. Der Abstieg führt Sie auf einen gut gepflegten, dennoch sehr steilen Weg nach unten, zu einer kleinen Bucht an der Küste. Schließlich gelangen Sie zurück in das Dorf Vallehermoso.
  • Tag 5
    Der Weg heute führt aus dem Tal hinaus, über Las Rosas weiter zum Garajonay Nationalpark, wo Sie das Besucherzentrum erreichen. Im Anschluss steigen Sie in den Barranco de Argoto ab. Es folgt der Aufstieg zum Aussichtspunkt am Chorillo, der einen wunderschönen Ausblick hinunter ins Tal offenbart. Es geht nochmals bergauf, bevor Sie die Wanderung in Hermigua beenden.
  • Tag 6
    Die heutige Wanderung beginnt mit einem kurzen, steilen Aufstieg. Ihre Route führt Sie in ein Obstanbaugebiet voll mit sonnigen Bananenhainen. Plötzlich ändert sich die Landschaft schlagartig. Ein breiter Weg kreuzt die „nackte“ Umgebung mit spärlicher Vegetation, vorbei an mehreren Klammen bis zum blauen Meer. Ein Teppich aus Sukkulenten und Kakteen bedeckt den Boden. Sie erfahren widerum eine fabelhafte Aussicht auf Teneriffa und den Königsgipfel El Teide.
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück Transport zum Ausgangspunkt der Wanderung. An Ihrem letzten Wandertag können Sie zwischen zwei Wanderrouten wählen. Die erste Variante beginnt am Las Casetas mit einem kurzen Aufstieg, gefolgt von einer steileren Passage, die an der Küste entlang führt. Die andere Variante ist länger und führt Sie zum Aussichtspunkt am Degollada de Peraza durch die atemberaubende Landschaft der Südostküste der Insel. Beide Wege bieten sich als gebührender Abschluss Ihrer erlebnisreichen Wanderwoche auf La Gomera an.
  • Tag 8
    Nach einem letzten spanischen Frühstück begeben Sie sich auf die Heimreise - Fahrt mit der Fähre zurück nach Teneriffa und Rückflug nach Hause.

Zusatzinformationen