La Réunion - tropisches Inselparadies

ab 1390,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
10

Veranstalter: ASI Reisen

La Réunion - die kleine französische Insel im Indischen Ozean bietet auf engstem Raum unglaubliche Kontraste, die jeden Bergwanderer in ihren Bann ziehen: Die drei Cirques im Herzen der Insel verzaubern mit ihrer atemberaubenden, zerklüftenden Bergwelt, dichten Regenwäldern, rauschenden Wildbächen und Wasserfällen. Wie in eine andere Welt versetzt fühlt man sich anschließend am Vulkan Piton de la Fournaise: Bizarre Vulkanlandschaft bildet eine fantastische Kulisse für Wanderungen über erkaltete Lavaströme zu dampfenden Kratern und Fumarolen, die von der hohen Aktivität des Vulkans zeugen. Herrliche Strände an der Westküste laden am Reiseende zum Baden und Entspannen ein. Um all diese Naturschönheiten erleben zu können muss man nicht zwingend auf einfachen Berghütten übernachten. Bei dieser individuellen Drive & Hike Reise können Sie in allen Unterkünften, auch im abgelegenen Cirque de Mafate, den Komfort eines Zimmers mit privatem Bad genießen.

  • 7 Nächte in einfachen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte in einem Gästehaus, Zimmer mit Bad/Dusche und WC (nach Verfügbarkeit)
  • 10 Tage Mietwagen Kategorie A (Twingo o.ä.)
  • Ausführliches Informations- und Kartenmaterial
  • 9x Frühstück, 9x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Tag 1
    Ankunft am Flughafen. Dort triffst Du unseren Partner. Du holst Deinen Mietwagen ab und fährst zur ersten Unterkunft nach Hell Bourg ins Innere der Insel. Eine kleine Gemeinde von Salazie, in der Nähe des Cirque de Salazie, einer der drei Vulkankessel, die das Herzstück der Insel bilden. Fahrtzeit ca. 2 Stunden.
  • Tag 2
    Deine heutige Wanderung führt Dich zum Trou de Fer, "zum Höllenloch", eine 250 m tiefe, kesselartige Schlucht. Vom Cirque de Salazie steigst Du durch dichten Wald zum Plateau de Belouve auf. Du fühlst Dich hier wie in einem botanischen Garten, da die Vegetation so üppig ist. Durch tropischen Regenwald gelangst Du zu einer Schlucht, wo ein Wildbach mit lautem Getöse ca. 400 m in die Tiefe stürzt. Du erreichst den Rand des Kessels. Nach einer ausgiebigen Rast geht es wieder zurück nach Salazie.
  • Tag 3
    Nach dem Frühstück fährst Du nach Le Belier. Von dort aus beginnest Du Dein Trekking in den Cirque du Mafate. Ein kurzer Aufstieg zum Col de Fourche, dem Übergang in den Cirque de Mafate. Von hier geht es meist bergab, immer die herrliche Bergwelt des zerklüfteten und ursprünglichsten der drei Cirques im Blick bis La Nouvelle. Der verstreute Hauptort des Cirque de Mafate ist bis heute nicht ans Straßennetz angebunden. In diesem urigen Bergdorf verbringen wir die kommenden 2 Nächte. Fahrtzeit ca. 1 Stunde.
  • Tag 4
    Von La Nouvelle brichst Du auf zu den Trois Roches, den Drei Felsen. Es geht leicht bergab, nach einem kurzen Gegenanstieg überquerst Du die Plaine aux Sable, um anschließend steil in das Rivière des Galets abzusteigen. Durch dieses idyllische Flusstal gelangst Du zu den „Trois Roches“, einem wunderschönen Rastplatz am Ufer - des hier tief eingeschnittenen –„Rivière des Galets“. Dann geht es entlang des Flusstales durch schattige Wälder und im Angesicht mächtiger Kraterwände auf ein Hochplateau nach Marla. Über Marla steigst Du wieder ab nach La Nouvelle.
  • Tag 5
    Von La Nouvelle wanderst Du wieder zurück nach Le Belier. Zuerst ein Aufstieg in Richtung Col de Fourche, dann zweigst Du nach links vom Col des Boeufs ab und nehmen Abschied von der herrlichen Bergwelt des Cirque de Mafate. Du fährst auf die Plaine des Cafres, die Hochebene zwischen den drei Cirques und dem aktiven Vulkan Piton de la Fournaise. Dort verbringst Du 2 Nächte.
  • Tag 6
    Über eine spektakuläre Straße fährst Du bergauf in eine unwirklich erscheinende Vulkanlandschaft. Von hier steigst Du in die riesige Caldera des Piton de la Fournaise Massivs ab (2.150 m). Durchquerung des Kratergrundes. Aufstieg durch Lava zum Massiv des Volcan de la Fournaise (2.635 m) mit bizarren Lavaformationen und dampfenden Kratern. Nach der Rückkehr zum Ausgangspunkt fährst Du wieder bergab zur Plaine des Cafres. Auf dem Rückweg hast Du noch die Möglichkeit das Vulkanmuseum zu besuchen. Fahrtzeit ca. 1 Sunde pro Strecke.
  • Tag 7
    Fahrt von der Plain des Cafres in den wilden Süden, wo Du an der Küste bei Le Tremblet und Puits Arabe bizarre erkaltete Lavaströme bewundern kannst, die sich hier vom Piton de la Fournaise bis ins Meer ergossen haben. Nach einer kurzen Wanderung über die Lavaformationen geht es wieder ins Inselinnere in den dritten der drei Cirques, den Cirque de Cilaos. Im angenehmen Ort Cilaos verbringst Du zwei Nächte in einem komfortablen Hotel.
  • Tag 8
    Bei der heutigen Route erkundest Du den Cirque de Cilaos und unternimmst eine Wanderung zur Cascade Bras Rouge und zum Bassin Bleu. Die beeindruckenden Wasserfälle Cascade Bras Rouge eignen sich hervorragend für eine ausgiebige Mittagsrast. Du kannst die Wanderung verkürzen, indem Du von hier mit dem öffentlichen Bus zurück nach Cilaos fährst. Das Bassin Bleu ist ein natürlicher Pool mit glasklarem Wasser umgeben von glatt geschliffenen Felsen und üppiger Vegetation. Hier kannst Du Dich abkühlen bevor Du den Rückweg nach Cilaos antrittst.
  • Tag 9
    Zuerst wanderst Du von Cilaos nach Bras Sec und anschließend nach Palmiste Rouge. Aufstieg an Agaven und Akazien vorbei, dann weiter durch Bergregenwald und eine wild-romantische Schlucht nach Palmiste Rouge. Nach der Wanderung fährst Du auf einer spektakulären Bergstraße weiter an die Küste nach Saint-Gilles. Den Rest des Tages kannst Du Dich am Meer entspannen.
  • Tag 10
    Fahrt zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens oder Anschlussaufenthalt.

Zusatzinformationen