Laos – geheimnisvolles Reich am Mekong

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
16

Veranstalter: Studiosus Reisen

Laos umfassend und in kleiner Gruppe erleben

Wer sich für eine Studienreise durch Laos entscheidet, unternimmt eine Zeitreise durch unberührte Natur, vergessene Höhlen und dichten Dschungel. Schlummert das Land noch im entspannten Dornröschenschlaf oder kommt die Moderne in großen Schritten näher? Beides, wie Ihnen Ihr Reiseleiter näherbringen wird! Sie entdecken den geheimnisvollen Zauber von Laos zu Lande, zu Wasser und zu Fuß. Der Weg führt Sie über steile Bergstraßen, zu den Tempeln der Khmer, ins zauberhafte Luang Prabang, in die mystische Ebene der Tonkrüge und zu den 4000 Inseln im Mekong. Lassen Sie sich dazu von der Gastfreundschaft und der Neugier der Laoten bezaubern!

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Thai Airways (Economy, Tarifklasse Q) von Frankfurt nach Bangkok und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlands- und Zwischenflüge (Economy) mit Thai Smile und Lao Airlines lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen, landesüblichen Reisebussen
  • Bootsfahrten von Huay Xai nach Pakbeng und von Pakbeng nach Luang Prabang
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Halbpension (Frühstück, 4 Mittagessen und 3 Abendessen in landestypischen Restaurants, 7 Abendessen im Hotel), zusätzlich 2 Mittagessen auf Booten
  • Örtliche Führer
  • Bootsausflug auf dem Mekong
  • Baci-Zeremonie in Luang Prabang
  • Eintrittsgelder (ca. 50 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 30 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • Nach Fernost
    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Nachmittags Flug von Frankfurt, München oder Zürich mit Thai Airways (nonstop, Flugdauer ca. 10,5 Std.) nach Bangkok. Als Einstimmung auf Ihre Laosreise empfiehlt sich der Krimi "Dr. Siri und seine Toten" von Colin Cotterill.
  • Ins Goldene Dreieck
    Morgens landen Sie in Bangkok und fliegen mit Thai Smile zusammen mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter weiter in den Norden Thailands nach Chiang Rai. Dann geht es mit dem Bus direkt in das berühmte Goldene Dreieck. 120 km. Kein Geheimnis: Das Goldene Dreieck ist für seinen Opiumanbau bekannt - Ihr Reiseleiter berichtet, wie die Situation hier heute ist. Beim Abendessen im Hotel stimmen wir uns auf unsere abenteuerliche Reise nach Laos ein.
  • Mit dem Boot auf dem Mekong nach Laos
    Wir sind am Mekong, sozusagen dem roten Faden unserer Route. Auf einem der traditionellen Boote geht es von Huay Xai geruhsam durch den "Hintereingang" nach Laos - so lernen wir das Land gleich von seiner ursprünglichsten Seite kennen. Wie sich der Wasserbüffel im Uferschlamm suhlt! Und diese Neugier und Freundlichkeit der Laoten in den kleinen Dörfern! Nach einem Mittagessen an Bord und erfüllt von diesen Eindrücken steuern wir unser Hotel in Pakbeng an.
  • Die Höhlen von Pak Ou
    Es geht weiter: Unser Boot hält an den Höhlen von Pak Ou mit Tausenden kleiner Buddhas aus Holz und Gold. Unterwegs besuchen wir Dorfbewohner, die am Mekongufer Reisschnaps destillieren. Lust zu probieren? Gestärkt vom Mittagessen an Bord tuckern wir dann vorbei an den Dächern unzähliger Klöster nach Luang Prabang (UNESCO-Welterbe), der alten Königsstadt des Reiches Lan Xang. Nach der traditionellen Baci-Zeremonie am Abend ist unsere Reise mit den besten Wünschen gesegnet. Drei Übernachtungen in Luang Prabang.
  • Luang Prabang - Stadt des Prabang-Buddhas
    Welche Loyalität zur Royalität Laos früher zusammenhielt, erfahren wir vormittags im Königspalast von Luang Prabang. Hier zeichnen internationale Geschenke das Bild einer kosmopolitischen Verbundenheit. Heute dagegen versucht die Regierung, soziale Netze im Internet zu zensieren, um so die Bevölkerung zu kontrollieren. Nach der Besichtigung des prachtvollen Tempels Wat Xieng Thong steigen wir (1 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) hinauf auf den Berg Phousi und betrachten von dort oben das Stadtpanorama im sanften Nachmittagslicht. Wir beschließen den Tag mit einem Abendessen in einem landestypischen Restaurant.
  • Schule und Khouang-Sy-Wasserfall
    Wie sieht der Stundenplan laotischer Schüler aus? Was wissen sie über Deutschland? Diese und andere Fragen stellen wir vormittags Kindern und Lehrern einer Schule, die von der Studiosus Foundation unterstützt wird. Weiter geht es zum Wasserfall Khouang Sy. Dort wachsen Teak, Bambus und Rattan noch unbehelligt in den Himmel und sorgen für "Dschungelbuch"-Feeling. Nach einem Mittagessen schauen wir in einer Molkerei, wie aus Büffelmilch Käse, Speiseeis und andere Milchprodukte hergestellt werden. 60 km. Zurück in Luang Pranbang können Sie am Hotelpool entschleunigen. Am Abend lockt das breite Angebot an Restaurants, Sie haben die Wahl!
  • Fahrt ins Bergland
    Auf unserer langen Fahrt windet sich der Bus durch das nordlaotische Bergland bis in die Ebene der Tonkrüge. Auf zahlreichen Fotostopps und kleinen Spaziergängen erleben wir das geheimnisumwobene Land abseits der Touristenpfade. Warum das Gebiet lange Zeit vermint war und welche Rolle das Volk der Hmong und die CIA während des Vietnamkrieges spielten, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter auf der Fahrt nach Phonsavan. 270 km. Zwei Übernachtungen.
  • Die Ebene der Tonkrüge
    Auch für Archäologen rätselhaft: die riesigen steinernen Gefäße. Von wem stammen sie? Welche Funktion hatten sie? Hat sie eine Horde Riesen einst nach einem Zechgelage hinterlassen? Ihr Reiseleiter lüftet so manches Geheimnis, wenn wir uns am Vormittag ausführlich, teilweise auch mit längeren Spaziergängen, der mystischen Ebene der Tonkrüge widmen. Kontrastprogramm zwischendurch: Auf dem Markt von Phonsavan begegnen uns laotisches Alltagsleben und allerlei kuriose Waren. Zum Abendessen probieren wir in einem Restaurant die Spezialitäten von Nordlaos.
  • Durch die Berge nach Vang Vieng
    Heute geht es durch atemberaubende Berglandschaften, vorbei an traditionellen Dörfern, in denen Angehörige der Hmong, Khmu und Lao leben. Wo wollen nur all die Rucksacktouristen hin? Anscheinend so wie wir nach Vang Vieng. Und überall diese Karstkegel, tolle Fotomotive! 230 km.
  • Die Tropfsteinhöhlen von Vang Vieng
    Reisfelder, so weit das Auge reicht, dazu immer wieder Karstfelsen und verzweigte Tropfsteinhöhlen - das ist Vang Vieng. Wie war das gleich noch mal? Stalaktiten hängen von der Decke, Stalagmiten wachsen von unten? Genau! Wir sind in der Tham-Chang-Höhle. Nach einem Mittagessen in einem urigen Restaurant geht es weiter nach Vientiane, in die laotische Hauptstadt. Auf dem Weg machen wir halt am Vang-Xang-Tempel. Angeblich war an dieser Stelle mal ein Elefantenfriedhof. 160 km. Der Abend bleibt frei. Ihr Reiseleiter hat die besten Restauranttipps für Sie. Zwei Übernachtungen im Herzen Vientianes.
  • In der Hauptstadt Vientiane
    Nur keine Hektik, lautet das Lebensmotto in Vientiane. Wir spazieren in aller Ruhe am Mekong entlang ins frühere Kloster Ho Phra Kaeo. Nach einem Abstecher zum Wat Si Saket mit seinen 2000 Buddhas leuchtet aus der Ferne der goldene That Luang, Nationalsymbol von Laos und bedeutendes Pilgerziel. Am Nachmittag schauen wir beim COPE Center vorbei. Ein Mitarbeiter erläutert uns, wie schwierig es im heutigen Laos ist, mit den Hinterlassenschaften des "geheimen Krieges", insbesondere Blindgängern, zurechtzukommen. Das Rehabilitations- und Therapiezentrum COPE hilft dabei.
  • Pakse und Bolaven-Plateau
    Auf nach Südlaos! Am Morgen fliegen wir mit Lao Airlines von Vientiane nach Pakse, wo wir den quirligen Großmarkt besuchen und allerlei Unbekanntes entdecken. Insekten als Snack oder doch lieber ein Baguette für die Busfahrt ins Bolaven-Plateau mitnehmen? Um Paksong bauten die Franzosen auf dem fruchtbaren vulkanischen Boden wertvollen Arabica-Kaffee an. Wir nehmen die Sträucher, Blüten und Kaffeekirschen unter die Lupe und hoffen auf eine Probe des duftenden Café Lao. Am Nachmittag fahren wir nach Champasak, in unser oberhalb des Mekongs gelegenes Resort, das seit Jahren zu den von unseren Kunden am besten bewerteten Unterkünften in Indochina zählt. Busstrecke 90 km. Drei Übernachtungen.
  • Heiliger Wat Phou
    Am Vormittag fahren wir mit Tuk-Tuks durch die ehemalige Königsstadt Champasak. Am heiligen Berg Phou Khao versteckt sich der wichtigste Teil des Tempelkomplexes Wat Phou hinter duftenden Frangipanibäumen. Der Wat Phou (UNESCO-Welterbe) ist eines der bedeutendsten und frühesten Heiligtümer der Khmer außerhalb Kambodschas. Nach dem Mittagessen in einem Restaurant bleiben der Nachmittag und der Abend frei. Genießen Sie den herrlichen Ausblick auf den Fluss von unserem Resort aus!
  • 4000 Inseln und Mekong-Wasserfälle
    Wir sind in der Gegend der 4000 Inseln, dort, wo der Mekong mit seinen verzweigten Armen unzählige Eilande geformt hat - Siphandone. Per Bus und Boot geht's weiter nach Don Khon. Wir werfen einen Blick auf die traditionellen Pfahlhäuser und spazieren an den Überresten der ehemaligen französischen Schmalspureisenbahn vorbei. Was ist das für ein Donnern? Nein, kein Zug, das kommt vom Khong Papheng, dem größten Wasserfall Asiens! Gleich hier verläuft übrigens auch die Grenze zu Kambodscha. 160 km. Abschiedsbarbecue im Hotel.
  • Abschied von Laos
    Am Vormittag bleibt uns ein letzter wehmütiger Blick auf den Mekong. Unsere Fahrt führt über die thailändische Grenze nach Ubon Ratchathani. 110 km. Am Abend fliegen wir mit Thai Smile von Ubon Ratchathani nach Bangkok und weiter mit Thai Airways nach Europa (nonstop, Flugdauer ca. 12 Std.).
  • Wieder daheim
    Ankunft am Morgen und Anschluss zu den anderen Städten.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit