Ljubljana – Silvester 2020

ab 1250,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
5

Veranstalter: Studiosus Reisen

Silvester feiern mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana

Slowenien ist ein Wintermärchen und ein traumhaftes Silvesterreiseziel. Sie nehmen sich Zeit, die Hauptstadt Ljubljana zu erkunden und die Facetten einer eindrucksvollen Region kennenzulernen. Sie begeben sich auf die Spuren alter Meister, kosten deftige Eintöpfe, dringen in Tropfsteinhöhlen tief in die Erdgeschichte ein und widmen sich Kunst und Kultur. Packen Sie auch einen Herzenswunsch ein, denn auf Sloweniens einziger Insel besuchen Sie einen Ort, an dem er in Erfüllung gehen könnte! Die Silvesternacht feiern Sie in einem der ältesten Restaurants im Herzen der Stadt. Auf dem Wahrzeichen Ljubljanas, auf Deutsch: Drei Brücken, verabschieden Sie das alte Jahr und begrüßen mit den Einheimischen das neue.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Adria Airways (Economy, Tarifklasse E) von Frankfurt nach Ljubljana und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Rundreise in besonders bequemem Reisebus
  • 4 Übernachtungen im Hotel City
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Welcome-Dinner in einem landestypischen Restaurant, ein Silvester-Dinner im Restaurant Vodnikov Hram
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Silvester Sekt um Mitternacht
  • Fahrt mit der Seilbahn in Ljubljana
  • Bootsfahrt auf dem Bleder See
  • Eintrittsgelder (ca. 40 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Willkommen in Slowenien!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Ljubljana. Der Transfer zum Hotel erfolgt in Eigenregie. Abends treffen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter und die Gruppe beim Welcome-Dinner in einem Restaurant in der Altstadt. Bei einem Glas slowenischen Weins, der unter Kennern zu den besten der Welt zählt, lernen wir uns kennen. Sloweniens Küche ist abwechslungsreich - so wie das Land selbst: Man kennt hier über 100 Suppen- und Eintopfrezepte! Wer nach dem Essen noch erlebnishungrig ist, findet in den Gassen und an Plätzen Cafés und Bars, von romantisch über chic, von ruhig bis wild. Vier Übernachtungen in einem zentral gelegenen Stadthotel.
  • Sympathisches Ljubljana
    Die Architektur der Hauptstadt ist ein spannender Mix aus Renaissance und Barock, Jugendstil und Plattenbau. Sloweniens bedeutendster Architekt, Joze Plecnik, hat großen Anteil an der städtebaulichen Gestaltung seiner Heimatstadt. Auch Ljubljanas Wahrzeichen, die Drei Brücken, die wir überqueren, sind sein Werk. Und die Nationalbibliothek, die Schusterbrücke, die Markthallen und und und... Im Anschluss verlieren wir uns – natürlich nur gedanklich – in einer Kirche oder vor dem Parlamentsgebäude, über dessen Portal Dutzende nackter Figuren hängen. Der Grünmarkt bietet alles, was Sloweniens Bauern erzeugen. Dann fahren wir mit der gläsernen Standseilbahn hinauf zur Burg. Vom Uhrturm mit seinem gusseisernen Doppeltreppenhaus schweift unser Blick über die Stadt. Wer am freien Nachmittag weiter auf Plecniks Spuren wandeln möchte, nimmt den Stadtbus zum Zentralfriedhof Zale oder lässt sich durch das einstige Fabrikviertel Metelkova Mesto treiben; dort hat sich die kreative Szene mit Ateliers, Galerien, Läden und Lokalen eingerichtet - hier finden Sie sicher auch etwas für die Daheimgebliebenen. Sollte der Wasserstand des Flusses Ljubljanica es zulassen, können Sie auch eine Lichter- und Brückenfahrt unternehmen. Für den freien Abend gibt Ihnen Ihr Reiseleiter gerne Tipps. Im Gasthaus Sokol zum Beispiel geht es lebhaft und rustikal zu.
  • Die Julischen Alpen und Silvester in Ljubljana
    Unser Silvesterausflug bringt uns in die Julischen Alpen. Viele Slowenien-Reiseführer zeigen den See von Bled auf dem Titel, mit Insel, Burg und Alpenpanorama – kein Bild hat die Strahlkraft, die Sie nun vor Ort erfasst. Zunächst spazieren wir hoch auf die Bleder Burg, einst Festung der Bischöfe von Brixen und steil über dem stillen See thronend, wo für uns das Ritterleben nachgespielt wird. Später wartet am Seeufer eine Plätte auf uns. So werden die Boote auf dem Bleder See genannt, mit denen wir Sloweniens einzige Insel erreichen. Dort wollen 99 Stufen von uns erklommen werden. Nur so kommen wir zur Inselkirche, die im Innern eine Wunschglocke beherbergt. Wie lauten Ihre Wünsche für das neue Jahr? Ein Geheimnis zwischen Ihnen und der Glocke! Vielleicht noch eine letzte süße Sünde im alten Jahr? Wer mag, kann im Kaffeehaus Park die original Bleder Crèmeschnitte probieren. 110 km. Am Nachmittag haben Sie dann Zeit in Ljubljana. Möchten Sie sich nach einem originellen slowenischen Souvenir umschauen? Bei Piranske Soline finden Sie alles, was man aus Meersalz machen kann. Und wenn Sie bei Spitze an Tischdecken denken, dann lassen Sie sich im Nachbargeschäft überraschen. Den Abend feiern wir bei einem Silvester-Dinner in einem der ältesten und beliebtesten Restaurants von Ljubljana. Den Countdown zum großen Feuerwerk zählen wir dann gemeinsam mit den Einheimischen auf Slowenisch runter. Tri ..., dve ..., ena ... - Srecno novo leto - Prosit Neujahr! An den Drei Brücken beginnt jetzt die Party - feiern Sie mit!
  • Von der Adria in den Karst
    Nach einem späten Frühstück steigen wir in unseren Bus, der uns an die Adriaküste bringt. Erste Station ist die Hafenstadt Piran. Die venezianisch geprägte Altstadt erstreckt sich auf einer weit in die Adria ragenden Landzunge. Wir versammeln uns an der Uferpromenade und genießen den Blick nach Triest. Mit einem Glas Sekt stoßen wir noch einmal auf das Jahr 2021 an. Na zdravje! Zum Wohl! Am Nachmittag geht es in die Unterwelt: An den Höhlen von Postojna kommt kein Slowenienbesucher vorbei. Mit einem kleinen Zug fahren wir bequem durch eines der größten Höhlensysteme der Welt. Wenig später wissen wir, wie es im Karst aussieht. Das Wasser hat Grotten ausgewaschen und mit Tropfsteinen verziert, so z.B. in der "Diamant-Höhle". 250 km. Für den freien Abend in Ljubljana hat Ihr Reiseleiter noch viele kulinarische Tipps in petto. Wie wäre es mit jugoslawischen Reminiszenzen und den besten Cevapcici der Stadt im "Sarajevo 84"?
  • Nasvidenje, Slowenien!
    Wenn Ihnen bis zum Abflug Zeit bleibt, können Sie Ljubljana noch auf eigene Faust entdecken und letzte Souvenirs besorgen. Transfer zum Flughafen in Eigenregie und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Frankfurt
    • München
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

29.12.2020 - 02.01.2021
ab 1250,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit