Madeira

ab 1850,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Eine Studiosus-Reise für weltoffene Singles und Alleinreisende mit Wanderungen

Blumen, Sonne und mildes Klima, tropische Gärten, exotische Märkte - dafür ist die Insel Madeira bekannt. Aber etwas fehlt doch noch - natürlich: die Berge! 1862 m hoch ist der Pico Ruivo, der höchste Berg der Insel. Den werden Sie bei unserer Gruppenreise in den "schwimmenden Garten" erklimmen. Auch eine Wanderung auf einer Levada der Insel, einem Bewässerungskanal, ist Teil des Programms. Sie tauchen außerdem ein in den Palace Garden von José Berardo und verkosten Schokolade mit Rum und Madeirawein im Garten von Maria. Wie Kolumbus fühlen Sie sich auf der Santa Maria, wie ein Freund unter Freunden beim gemeinsamen Essen. Wie schön!

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit TAP Air Portugal (Economy, Tarifklasse U) von Frankfurt nach Funchal und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 95 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in bequemen, landesüblichen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen im Hotel Allegro Madeira
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Welcome-Dinner im Hotel, ein Abendessen in einem Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Eine Schokoladenverkostung
  • Seilbahnfahrt nach Monte
  • Bootstour mit der Santa Maria
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Bem-vindo à Madeira!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug über Lissabon nach Funchal. Am Abend erwartet Sie Ihr Reiseleiter und informiert Sie über das Programm der nächsten Tage. Sieben Übernachtungen in Funchal.
  • Funchal für Sie
    Tropische Pflanzen aus aller Welt erfreuen uns auf unserem Spaziergang im botanischen Garten. Dann bummeln wir durch die lebhafte Innenstadt, besuchen die Kathedrale, den Rathausplatz und den Kolumbusplatz. In der Markthalle warten bunte Blumen, fangfrischer Fisch und viele Früchte - Ihr Studiosus-Reiseleiter macht Ihnen die exotischen Köstlichkeiten so richtig schmackhaft! Am Nachmittag begegnen wir im Armazém do Mercado einem Galeristen, der aus Kiel stammt, und seinen Künstlern. Wie verkauft sich Kunst auf der Insel? Welche Perspektiven hat hier ein Künstler und kann er von seiner Kunst leben? Beim gemeinsamen Welcome-Dinner am Abend lernen wir uns besser kennen und stimmen uns auf die Insel ein.
  • Madeiras Berge
    Heute erkunden wir die faszinierende Bergwelt Madeiras. Vom Bergrücken der Achada do Teixeira aus • erklimmen wir (2 Std., mittel, ↑250 m ↓250 m) den höchsten Gipfel der Insel, den 1861 m hohen Pico Ruivo. Eine Stärkung gefällig? Bei Santana packen wir unser Picknick aus. Fahrtstrecke 80 km. Samstagabends pilgern viele junge Leute in die Altstadt Funchals. Machen Sie es Ihnen nach und lassen Sie sich in der Ausgehszene treiben! Zum Beispiel in eine der urigen Poncha-Kneipen in der Zona Velha!
  • Im rauen Westen
    Über kurvige Straßen gelangen wir hinauf zur weiten Hochebene Paúl da Serra und in den tiefen Westen der Insel: Hier • wandern wir (2,5 Std., leicht bis mittel, ↑0 m ↓0 m) an der Levada da Ribeira da Janela und genießen den dichten Lorbeerurwald (UNESCO-Welterbe). Wie wäre es dann mit einem erfrischenden Bad im Meeresschwimmbecken von Porto Moniz (wetterabhängig)? Auf der Küstenstraße nach Sao Vicente bieten sich uns beeindruckende Perspektiven, bevor es zurück nach Funchal geht. 70 km. Tipp für den Abend: Am westlichen Ende der Strandpromenade lockt das derzeit beste Fischrestaurant Madeiras, das Marisqueira O Barqueiro, die Insulaner und vielleicht auch Sie zum Gaumenschmaus. Zu Fuß oder mit dem Taxi gelangen Sie hin und nach dem kulinarischen Ausflug in die Unterwasserwelt wieder zurück ins Hotel.
  • Sonnen oder Sao Lourenco
    Steht Ihnen der Sinn nach einem entspannten Tag? Nach einer Wanderung? Oder nach Faulenzen am Pool? Vielleicht möchten Sie Ihren Reiseleiter aber auch auf einen Ausflug auf die Halbinsel Sao Lourenco (50 €) mit einer • Wanderung (3 Std., mittel, ↑250 m ↓250 m) durch die einmalige Landschaft im Südosten der Insel begleiten. Anschließend steht noch ein Spaziergang durch Machico, der ältesten Siedlung Madeiras, auf unserem Programm. Fahrtstrecke 90 km.
  • Auf nach Monte!
    Mit der Seilbahn gleiten wir über Funchal hinweg nach Monte, direkt vor die Pforten des Palace Garden - hier hat José Berardo einen Traum verwirklicht. In der Nähe besuchen wir dann die Wallfahrtskirche mit dem Grabmal des letzten österreichischen Kaisers. Wir • wandern (1,5 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m) an einer der längsten Levadas auf Madeira entlang. Zurück in Funchal lernen wir Maria kennen, die uns ihren kleinen Garten zeigt. Sie hat eine Leidenschaft – Schokolade, die sie selbst herstellt und mit allen möglichen exotischen Nuancen verfeinert: mit Kirschmyrthe, Fenchel, Banane, Zimt. Und dazu gibt es Madeirawein und Rum. Saúde und Bom apetite! 30 km.
  • Auf der Santa Maria
    Schiff ahoi! Mit der Santa Maria (Nachbildung), dem Flaggschiff des Kolumbus, stechen wir in See und entdecken Madeira vom Wasser aus (Fahrzeit ca. 3 Std.) - und mit ein wenig Glück können wir vielleicht sogar Delfine bei ihren Spielen beobachten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends lassen wir die Reise bei einem gemütlichen Essen in einem Restaurant ausklingen.
  • Abschied von Madeira
    Heute heißt es Abschied nehmen. Mit vielen schönen Erinnerungen treten Sie den Heimflug an.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Hamburg
    • Hannover
    • Leipzig
    • München
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

24.09.2020 - 01.10.2020
ab 1850,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit