Madeira 8sam erwandern

ab 1490,- €

Teilnehmer
4 - 8
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Funchal ist der pulsierende Herz Madeiras: eine wunderschöne Hafenstadt in deren Gassen man unbeschwert flanieren und von tausend Eindrücken geprägt sich verlieren kann. Tagsüber aber erkunden und entdecken wir das Hinterland. Wandern in der Kleinstgruppe durch nebelverhangene Lorbeerwälder - den Lungen der Insel. Stehen am nächsten Tag dann auf den höchsten Bergen und genießen das Panorama.

  • Flug nach Madeira und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in der Quinta da Penha de França****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Alle Transfers und Rundfahrten lt. Reiseverlauf ab/bis Flughafen Madeira
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30)
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Flug nach Madeira. Wir werden am Airport abgeholt und ins Hotel gefahren. Am Abend Begrüßung durch den ASI Bergwanderführer und gemeinsames Kennenlernen bei einem Willkommensdrink. Allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI Urlaubswoche.
  • Tag 2
    Vollkommen andersartig, fast so, als ob dieser Teil Madeiras nicht zur Insel gehöre, präsentiert sich das Ostkap: intensives Farben, gewaltige Felsen und kaum Vegetation. Stürmisch von den Wellen des Atlantik umspült ist dieses Kap, das die Entdecker Madeiras zu allererst gesehen haben. Wir wandern bis zum Ende des Kaps bei Sao Lourenco, wo das Meer die letzten Ausläufer der Insel abschneidet.
  • Tag 3
    Wir fahren entlang der Südküste Madeiras nach Boa Morte, den Ausgangspunkt unserer Tour. Der Levada folgend wandern wir durch Eukalyptuswälder, kleine Parzellen mit Gemüseanbau und genießen die Ausblicke zum Atlantik. Vorbei an den Dörfern Campanario und Quinta Grande erreichen wir schließlich die Aussichtsplattform am Cabo Girao: hier fällt die Küste pfeilgerade 500 Meter in die Tiefe ab: absolut lohnend, dieser Ausblick
  • Tag 4
    Durch einen Tunnel wandern wir vom Eukalyptuswald in die Welt des Lorbeerwaldes: eine einzigartige Vegetation. Hier geht es hoch zu einem Forsthaus, wo wir Rast einlegen. Von hier geht es weiter zum spektakulären Risco-Wasserfall und zu den 25 Quellen: ein magischer Ort, der dem Bad der Aphrodite gleicht.
  • Tag 5
    Wir fahren zum Rastplatz von Pico da Cana auf der Paul da Serra Hochebene - eine von Farnen und Moosen überzogene Landschaft, oft von Wassergräben durchzogen, befindet sich hier der große Wasserspeicher Madeiras. Wir wandern entlang der Abbruchkante dieser Hochebene, vorbei an unzähligen Windrädern hoch zum Pico Ruivo do Paul. Von hier aus genießen wir einen herrlichen Blick auf das unter uns liegende Tal das von urwüchsiger Vegetation durchzogen ist. Wir steigen ab und wandern zum Parkplatz von Estanquinhos, wo der Bus auf uns wartet.
  • Tag 6
    Madeira ist die Insel der tausend Levadas. Heute erwandern wir einen Klassiker unter diesen Touren: die Forellenlevada! Schon kurz nach Beginn der Tour befinden wir uns inmitten einer urwüchsigen Landschaft mit überwältigender Vegetation und durchwandern Felsdurchbrüche und kurze Tunnels. Schließlich erreichen wir den Portela-Pass, wo wir landestypisch einkehren.
  • Tag 7
    Wir fahren nach Achada de Teixeira (1.592 m), Ausgangspunkt zum Pico Ruivo, den höchsten Berg Madeiras. Die Kulisse der Picos ist einzigartig, mutet an wie aus einer fremden Welt. Jeder Schritt durch diese Berge mit wunderbaren Ausblicken ist ein Erlebnis. Von der Hütte sind es gerade noch 20 Minuten bis zum Pico Ruivo (1.862 m). Von hier lässt sich die gesamte Insel überblicken. Nach dem Abstieg fahren wir zurück nach Santana: vom höchsten Punkt der Insel geht´s nun bergab bis auf Meeresniveau, wo uns eine kulinarische Überraschung erwartet.
  • Tag 8
    Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Zusatzinformationen